Start > News zu Jean Claude Trichet

News zu Jean Claude Trichet

Jean-Claude Trichet ist ein französischer Finanzexperte, der von November 2003 bis Oktober 2011 Präsident der Europäischen Zentralbank war.

Ex-EZB-Chef Trichet: Euro-Krise ist „überstanden“

Frankfurt/Main – Der frühere Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet, hat keine Zweifel daran, dass der Euro dauerhaft Bestand haben wird, ohne dass Länder austreten werden: „Natürlich wird der Euro überleben. Seine Glaubwürdigkeit und das Vertrauen in die Währung haben die schlimmste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg unbeschadet überstanden“, sagte …

Jetzt lesen »

Trichet sieht große Fortschritte in Europa

Brüssel – Fünf Jahre nach dem Ausbruch der Finanzkrise sieht der frühere Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet, große Fortschritte in Europa. „Die Wahrscheinlichkeit einer katastrophale Krise in Europa ist heute viel geringer als im Mai 2008, im August 2010 oder Mitte 2012“, sagt Trichet der „Welt am Sonntag“. „Die …

Jetzt lesen »

Top-Fondsmanager Carmignac warnt vor Wahlsieg Hollandes

Paris – Edouard Carmignac, bekanntester französischer Fondsmanager und Doyen der Finanzindustrie seines Landes, fürchtet einen Sieg des Sozialisten François Hollande bei den Präsidentschaftswahlen am Sonntag und hofft auf die zähmende Wirkung Angela Merkels und des Marktes. „Bundeskanzlerin Angela Merkel wird alles tun, um Hollande auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen“, …

Jetzt lesen »

Italiener Draghi übernimmt EZB-Spitze

Der Italiener Mario Draghi tritt an diesem Dienstag seinen neuen Posten als Chef der Europäischen Zentralbank (EZB) an. Der Wirtschafts- und Finanzpolitiker ist der Nachfolger des Franzosen Jean-Claude Trichet, dessen Amtszeit nach acht Jahren endet. Der 64-jährige Draghi war von 2006 bis 2011 war Gouverneur der Banca d’Italia und sitzt …

Jetzt lesen »

EZB-Präsident Trichet erwartet für nächsten zehn Jahre Preisstabilität in Euro-Zone

Unmittelbar vor Ende seiner Amtszeit als Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) erwartet Jean-Claude Trichet für das kommende Jahrzehnt Preisstabilität für die Euro-Zone. In einem Interview mit „Bild am Sonntag“ sagte Trichet: „In den kommenden zehn Jahren wird die Inflationsrate aller Voraussicht nach sehr niedrig sein; aktuellen Erwartungen zufolge wird sie …

Jetzt lesen »

Überraschender Sondergipfel von Merkel und Sarkozy zur Euro-Rettung

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy sind am Mittwochabend in Frankfurt überraschend zu einem Sondergespräch zusammengekommen. Das teilte der Elyseepalast in Paris mit. Der französische Präsident wolle mit Merkel und der Spitze der Europäischen Zentralbank den Streit über den Einsatz des Euro-Rettungsschirms EFSF beilegen. Dies solle den Weg …

Jetzt lesen »

EZB kündigt zwei Banken-Hilfsprogramme an

Angesichts der akuten Vertrauenskrise am Geldmarkt hat die Europäische Zentralbank (EZB) zwei Sonderprogramme zur Stützung des europäischen Bankensektors angekündigt. Demnach würden zwei langfristige Refinanzierungsgeschäfte aufgelegt, sagte EZB-Chef Jean-Claude Trichet sagte am Donnerstag nach seiner letzten großen Ratssitzung in Berlin. Das erste Programm beginnt im Oktober und hat eine Laufzeit von …

Jetzt lesen »

Volkswirte verteidigen Trichets Krisenpolitik gegen Kritik

Führende Ökonomen in Deutschland haben das Euro-Krisenmanagement des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, gelobt und zugleich die Hoffnung geäußert, dass sein Nachfolger Mario Draghi diesen Kurs fortsetzt. So sagte der Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), Gustav Horn im „Handelsblatt“: „Der scheidende EZB-Präsident hat das Richtige …

Jetzt lesen »

Trichet fordert mehr Kontrolle der europäischen Staatshaushalte

Trichet fordert mehr Kontrolle der europäischen Staatshaushalte Der Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet, hat nach dem EU-Sondergipfel mehr Kontrolle der europäischen Staatshaushalte gefordert. „Wir fordern einen Quantensprung in der wirtschaftlichen Aufsicht im Euro-Raum“, sagte er in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstags-Ausgabe). Entscheidend sei nun, dass Griechenland sein …

Jetzt lesen »