Start > News zu Jens Bullerjahn

News zu Jens Bullerjahn

Jens Bullerjahn ist ein deutscher Politiker. Er ist seit 2006 stellvertretender Ministerpräsident und Finanzminister des Landes Sachsen-Anhalt und war von 2006 bis 2007 stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD. Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 20. März 2011 trat er als SPD-Spitzenkandidat an und bewarb sich damit um die Nachfolge von Ministerpräsident Wolfgang Böhmer.

Sachsen-Anhalt: Finanzminister Schröder geht auf Distanz zu Vorgänger

Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder (CDU) hat sich von seinem Vorgänger Jens Bullerjahn (SPD) und dessen Sparkurs distanziert. „Es war nicht gut, dass in den vergangenen Jahren der Eindruck entstand, dass Sparen zum Selbstzweck wird. Und auch nicht, dass man politische Gestaltungsansprüche aufgeben muss, weil der Konsolidierungskurs das von uns allen …

Jetzt lesen »

Tarifstreit: Länder fordern von Lehrern Kompromissbereitschaft

Berlin – Der Vorsitzende der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL), Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD), hat den Lehrer-Gewerkschaften vorgehalten, ein Angebot zu einer einheitlichen Besoldung abgelehnt zu haben und fordert im Tarifstreit mehr Kompromissbereitschaft von ihnen. Die TdL habe „einen Tarifvertrag zur Eingruppierung aller Lehrkräfte angeboten, mit dem auch die unterschiedlichen …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalt: Hochschul-Kürzungen angeblich vom Tisch

Halle – Die geplanten Kürzungen von 50 Millionen Euro an den Hochschulen Sachsen-Anhalts sind angeblich endgültig vom Tisch. In der Landesregierung herrscht nach Informationen der Mitteldeutschen Zeitung (Montagausgabe) prinzipiell Einigkeit darüber, einem Einsparvorschlag des Landesrektorenrates zu folgen. Offiziell ist das aber noch nicht. Seit Tagen streiten Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) …

Jetzt lesen »

Gabriel hält Ost-Linke für koalitionsfähig

Berlin – Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hält die Ost-Linke für koalitionsfähig. Der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Montagausgabe) sagte er auf die Frage, wann die Zeit reif für eine Koalition mit den Linken im Bund sei: „Wenn die Linke entschieden hat, was für eine Partei sie sein will. Wenn die Linke wie im …

Jetzt lesen »

Innenminister unterzeichnet Fluthilfeabkommen mit Bayern, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

Berlin – Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat am Mittwoch weitere Fluthilfeabkommen mit den Ländern besiegelt: Am Vormittag traf der Bundesminister mit dem Finanzminister des Landes Sachsen-Anhalts, Jens Bullerjahn, im Bundesratsgebäude zusammen, um die entsprechende Verwaltungsvereinbarung zu unterzeichnen. Am Nachmittag soll das Fluthilfeabkommen auch zwischen dem Bund und dem Freistaat Bayern …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalt: Finanzminister verspricht billige Kredite für Flutopfer

Magdeburg – Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) stellt für von der Flut betroffene Privatleute nach der staatlichen Soforthilfe zur Beseitigung der ersten Not auch „mittel- und langfristige Hilfen“ in Aussicht. Voraussichtlich werde es verbilligte Kredite über die landeseigene Investitionsbank geben, sagte Bullerjahn der „Mitteldeutschen Zeitung“. Wie viel Geld Sachsen-Anhalt aus …

Jetzt lesen »

Ex-Ministerpräsident Böhmer: Haseloff setzt bei Sparkurs falsche Prioritäten

Magdeburg – Sachsen-Anhalts langjähriger Ministerpräsident Wolfgang Böhmer hat die Arbeit seines Nachfolgers Reiner Haseloff (beide CDU) deutlich kritisiert. „Ich halte die jetzige Prioritätensetzung nicht für zielorientiert“, erklärte Böhmer im Interview mit der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Mittwoch-Ausgabe). So sei die Wiedereinführung des Rechtsanspruches auf eine Ganztagsbetreuung in der Kita, die pro Jahr …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalt: Ex-Ministerin Wolff kritisiert Haseloffs Führungsstil

Magdeburg – Die ehemalige sachsen-anhaltinische Wissenschaftsministerin Birgitta Wolff hat den Führungsstil von Ministerpräsident Reiner Haseloff (beide CDU) kritisiert. „Meine Wahrnehmung war, dass er `durchregieren` wollte“, sagte sie der Wochenzeitung „Die Zeit“. „Ich sollte `Leute einfangen`, seien es Kammerpräsidenten oder Hochschulrektoren. Was ist denn das für eine Wortwahl? So etwas ist …

Jetzt lesen »