Start > News zu Joachim Hermann

News zu Joachim Hermann

Herrmann begrüßt Ankündigungen von AKK zur Migrationspolitik

Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU) hat erste Weichenstellungen der neuen CDU-Vorsitzenden gutgeheißen. „Dass Annegret Kramp-Karrenbauer angekündigt hat, sich als Erstes um die Migrations- und Sicherheitspolitik zu kümmern, ist ein wichtiges Signal“, sagte Herrmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Die Politik müsse den Bürgern „das Vertrauen in einen starken Rechtstaat wiedergeben, …

Jetzt lesen »

Seehofer erklärt Pkw-Maut für Ausländer zur Koalitionsfrage

Berlin – CSU-Chef Horst Seehofer hat den Fortbestand der großen Koalition an die Einführung der umstrittenen Pkw-Maut für Ausländer geknüpft. „So wie der Mindestlohn im Koalitionsvertrag steht, steht auch die Maut im Koalitionsvertrag“, sagte der bayerische Ministerpräsident der „Welt am Sonntag“. „Wäre der Mindestlohn nicht gekommen, hätte die Koalition ihre …

Jetzt lesen »

Führende Unionspolitiker üben Kritik an Bukarest

Palast des Parlaments in Bukarest

Berlin – Führende deutsche Unionspolitiker haben Rumänien wegen der massenhaften Vergabe der Staatsbürgerschaft an Bürger aus Nicht-EU-Ländern heftig kritisiert und die Regierung in Bukarest zu einem Kurswechsel aufgefordert. Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU) sagte der „Welt“: „Rumänien darf durch zu großzügige Einbürgerungen von Staatsangehörigen aus Moldawien nicht zum Eintrittstor in …

Jetzt lesen »

CSU-Innenminister streiten über Beobachtung der Linken durch Verfassungsschutz

Berlin – Die Beobachtung der Linken durch den Verfassungsschutz sorgt für Streit in der CSU: Anders als Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hält der bayrische Innenminister Joachim Hermann (CSU) an der Rundum-Überwachung der Partei Die Linke durch das Landesamt für Verfassungsschutz fest. „Ich sehe keinen Anlass zur Änderung unserer bayerischen Praxis“, …

Jetzt lesen »

Lindner: Keine Hymnen-Mitsingpflicht für deutsche Nationalspieler

Nordrhein-Westfalens FDP-Chef Christian Lindner hat Forderungen verschiedener Politiker von CDU und CSU nach einer Pflicht zum Mitsingen der Nationalhymne für Fußball-Nationalspieler zurückgewiesen. Man solle „keinen Skandal daraus machen, wenn ein Nationalspieler vor dem Anpfiff lieber konzentriert auf seine Schuhspitzen schaut“, sagte Lindner dem Onlineportal der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. Gleichwohl empfinde …

Jetzt lesen »