Start > News zu Joachim Rukwied

News zu Joachim Rukwied

Bauernverband prophezeit Proteste von Landwirten

Die für heute angekündigten Protestkundgebungen deutscher Landwirte gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung haben die volle Rückendeckung des Deutschen Bauernverbandes. "Wir haben volles Verständnis für die Demonstranten und sind solidarisch, solange die Aktionen gewaltfrei bleiben", sagte Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied der "Passauer Neuen Presse" (Dienstagsausgabe). Laut Rukwied sei die Enttäuschung über die …

Jetzt lesen »

Bauernpräsident fürchtet Eskalationen bei Landwirt-Protesten

Nach gewaltsamen Protesten niederländischer Landwirte hat der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, vor Eskalationen bei Demos in Deutschland gewarnt. Er könne diese "nicht ausschließen", sagte Rukwied der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Der Unmut und die Enttäuschung über die Politik sind sehr groß", so der Bauernpräsident weiter. Die Politik mute den …

Jetzt lesen »

Grüne fordern Reduzierung der Nutztierhaltung

Die Bundesregierung soll sich nach Auffassung der Grünen dafür einsetzen, dass weniger Tiere in der deutschen Landwirtschaft gehalten werden. "Damit die Tierhaltung ökologisch verträglicher wird, muss die Zahl der gehaltenen Tiere runter", sagte der agrarpolitische Sprecher Friedrich Ostendorff der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Den Bauern müsse dabei geholfen werden, "die Anstrengungen …

Jetzt lesen »

Bauernverband gegen Verbot von Glyphosat

Der Deutsche Bauernverband spricht sich gegen ein Verbot des umstrittenen Pflanzenschutzmittels Glyphosat aus. Glyphosat sei in "manchen Situationen unverzichtbar", sagte Bauernpräsident Joachim Rukwied den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). Eine echte Alternative zu dem Herbzid der neuen Bayer-Tochter Monsanto, die sich in den USA mit einer Klagewelle konfrontiert sieht, gebe es …

Jetzt lesen »

Bauern gegen Begrenzung der Tierzucht fürs Klima

Die deutschen Bauern lehnen eine Begrenzung der Nutztierzucht zugunsten des Klimaschutzes ab. "Von einer verordneten Obergrenze halten wir nichts", sagte Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbands, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). "Wir Bauern haben uns 2018 das Ziel gesetzt, den Treibhausgas-Ausstoß bis 2030 um 30 Prozent zu reduzieren." Allerdings stünden …

Jetzt lesen »

Trotz schlechter Ernte: Landwirte wollen keine staatliche Hilfe

Die deutschen Landwirte verlangen in diesem Jahr trotz geringerer Ernteerträge keine staatlichen Hilfen. "Eindeutig nein - wir fordern keine finanzielle Hilfe vom Staat", sagte Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbands, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). Stattdessen fordert der Bauernverband die Einführung einer steuerfreien Risikoausgleichsrücklage, um in guten Jahren Reserven für …

Jetzt lesen »

Regierung bringt Gesetzentwurf für Tierwohlkennzeichen auf den Weg

Regierung bringt Gesetzentwurf fuer Tierwohlkennzeichen auf den Weg 310x205 - Regierung bringt Gesetzentwurf für Tierwohlkennzeichen auf den Weg

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Einführung eines staatlichen Tierwohlkennzeichens auf den Weg gebracht. In dem 44-seitigen Papier, über das die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben) berichten, werden zahlreiche Anforderungen zur Haltung von Tieren, dem Transport und zur Schlachtung von Tieren festgelegt, aus denen Lebensmittel gewonnen werden. Wer das Tierwohllabel missbräuchlich …

Jetzt lesen »

Wölfe töten immer mehr Nutztiere

Woelfe toeten immer mehr Nutztiere 310x205 - Wölfe töten immer mehr Nutztiere

Wölfe töten immer mehr Nutztiere in Deutschland. Die Behörden verzeichneten im vergangenen Jahr insgesamt 1.664 Schafe, Rinder oder andere Nutztiere, die dem Wolf nachweislich oder sehr wahrscheinlich zum Opfer gefallen sind, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf Angaben der Bundesländer. Ein Jahr zuvor waren es noch fast 1.500 …

Jetzt lesen »

Streit um Russland-Sanktionen: Bauernpräsident warnt vor Illusionen

Streit um Russland Sanktionen Bauernpraesident warnt vor Illusionen 310x205 - Streit um Russland-Sanktionen: Bauernpräsident warnt vor Illusionen

Joachim Rukwied, Präsident des deutschen Bauernverbandes, warnt vor überzogenen Erwartungen deutscher Politiker und Landwirte im Falle eines Abbaus der Russland-Sanktionen. "Russland zählte neben der Schweiz und den USA zu den drei größten Auslandsmärkten für deutsche Agrarprodukte außerhalb der EU. Der Umsatz betrug jährlich rund 1,6 Milliarden Euro. Dieser Markt ist …

Jetzt lesen »

Bauernpräsident: Stallbesetzungen sind „reale Gefahr“

Bauernpraesident Stallbesetzungen sind reale Gefahr 310x205 - Bauernpräsident: Stallbesetzungen sind "reale Gefahr"

Bauernpräsident Joachim Rukwied fürchtet, dass Aktivisten auch in Deutschland Ställe besetzen könnten. "Stallbesetzungen sind eine reale Gefahr. Diese sogenannten Aktivisten sind international vernetzt. Und insofern besteht dieses Risiko in Deutschland natürlich auch", sagte Rukwied der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Im Mai hatten rund 100 Aktivisten einen Sauenstall in den Niederlanden für …

Jetzt lesen »