Start > News zu Johannes Ludewig

News zu Johannes Ludewig

Johannes Ludewig ist ein ehemaliger deutscher Staatssekretär und Manager. 1997 bis 1999 war er Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bahn. Sein Sohn ist der ehemalige Vorsitzende des Rings Christlich-Demokratischer Studenten, Gottfried Ludewig. Seit 2006 ist Ludewig Vorsitzender des Nationalen Normenkontrollrates.

NKR-Chef fordert einheitlichen Koordinator für Digitales

Johannes Ludewig, Chef des Nationalen Normenkontrollrats (NKR), lobt die Vorhaben der Großen Koalition im Koalitionsvertrag zur Digitalen Verwaltung. „Es sind viele Pflöcke eingeschlagen worden, die den Erwartungen entsprechen“, sagte er dem „Handelsblatt“. „Da geht eine Menge in die richtige Richtung.“ Positiv sei etwa, dass die 100 wichtigsten Verwaltungsdienstleistungen digitalisiert werden …

Jetzt lesen »

Normenkontrollrat: Staat verschleppt Digitalisierung

Bund, Länder und Gemeinden verschlafen nach Ansicht des Nationalen Normenkontrollrats (NKR) die Digitalisierung und vergeuden damit jährlich mehrere Milliarden Euro. Der Vorsitzende des NKR, Johannes Ludewig (CDU), forderte die Bundesregierung in der „Bild“ (Mittwoch) auf, die weitere Digitalisierung der Verwaltung konsequenter in Angriff zu nehmen. „Wir brauchen endlich eine Vereinbarung …

Jetzt lesen »

Koalitionspolitiker fordern Staatsvertrag für E-Government

Politiker von CDU und SPD unterstützen den Vorstoß von Normenkontrollratschef Johannes Ludewig, dass Bund und Länder einen verbindlichen Staatsvertrag schließen sollen, in dem sie sich verpflichten, bei der Digitalisierung der Verwaltung zusammenzuarbeiten. „Die ressortübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Bundesministerien und der Länder wird nicht freiwillig passieren, das hat diese Legislaturperiode gezeigt“, …

Jetzt lesen »

Ex-Chefunterhändler von Helmut Kohl: Aufbau Ost nicht abgeschlossen

Ein Vierteljahrhundert nach der deutschen Wiedervereinigung hat Johannes Ludewig, der die Bonner Regierung bei den Wiedervereinigungsverhandlungen mit der DDR vertrat, eine neue Initiative für den weiteren Aufbau Ost gefordert. „Ich würde noch einmal eine Forschungsinitiative der deutschen Wirtschaft für Ostdeutschland starten und dazu die Forschungschefs der großen Unternehmen ins Kanzleramt …

Jetzt lesen »

NSA hörte Kanzleramt über Jahrzehnte ab

dts_image_6653_jessdmamkn_2171_445_3341

Der US-Geheimdienst NSA hat nach offenbar über Jahrzehnte das Bundeskanzleramt abgehört: Betroffen waren neben der Regierung von Angela Merkel offenbar auch die Regierungen ihrer Vorgänger Gerhard Schröder und Helmut Kohl, berichten die „Süddeutsche Zeitung“, NDR und WDR unter Berufung auf Dokumente der Enthüllungsplattform Wikileaks. Ungewöhnlich an den neuen Unterlagen sei …

Jetzt lesen »

Kontrollrat: Mangelnde Digitalisierung kostet Hunderte Millionen Euro

dts_image_4314_cpfbprscbm_2171_445_334

Bund und Länder könnten nach Ansicht des Vorsitzenden des Nationalen Kontrollrats (NKR) jedes Jahr einen dreistelligen Millionenbetrag einsparen, wenn sie die Digitalisierung voranbringen würden: Zwar hätten Politik und Verwaltung die Relevanz des Themas erkannt, sagte NKR-Chef Johannes Ludewig dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). „Aber die Umsetzung könnte schneller gehen.“ Ein Hindernis sei …

Jetzt lesen »

Normenkontrollrat: Regierung hat beim Mindestlohn schlampig gearbeitet

Berlin – Wenige Tage nach dem Kabinettsbeschluss zur Einführung des geplanten gesetzlichen Mindestlohns hat die Bundesregierung scharfe Kritik für ihren Gesetzentwurf kassiert: Nach Auffassung des Nationalen Normenkontrollrats, der beim Bundeskanzleramt angesiedelt ist und auftragsgemäß alle Gesetzesvorhaben prüft, hat die Regierung ausgerechnet bei diesem weitreichenden Projekt schlampig gearbeitet. Das zeigt die …

Jetzt lesen »

Bürokratie-Kosten 2012 erstmals seit Jahren wieder gestiegen

Berlin – Die Bundesregierung muss bei dem geplanten Abbau der Bürokratie-Kosten einen Rückschlag hinnehmen: Erstmals seit Start des Entlastungsprogramms unter der Regierung Angela Merkels (CDU) 2007 sind die Kosten für Betriebe und Verbraucher durch staatliche Melde- und Berichtspflichten in diesem Jahr sogar wieder gestiegen. Das zeigen Berechnungen des mit der …

Jetzt lesen »

Bericht: Bundesregierung verfehlt eigene Ziele beim Bürokratieabbau

Berlin – Die Bilanz des Vorsitzenden des Normenkontrollrates zum Bürokratieabbau, Johannes Ludewig, fällt wenige Tage vor der Übergabe des Jahresberichtes kritisch aus: „Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, ein Viertel dieser Last bis Ende 2011 abzubauen. Das ist weitgehend gelungen“, sagte Ludewig dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Doch das von der …

Jetzt lesen »