Start > News zu John Kerry

News zu John Kerry

John Forbes Kerry ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Seit dem 1. Februar 2013 ist Kerry der 68. Außenminister der Vereinigten Staaten. Zuvor war er seit 1985 als Mitglied für Massachusetts im Senat der Vereinigten Staaten und seit 2009 Vorsitzender im Ausschuss für Außenpolitik. 2004 war er der Kandidat der Demokraten bei den US-Präsidentschaftswahlen und unterlag dem damaligen Amtsinhaber George W. Bush.

Iran und USA: Schweizerische Nationalbank wirkte als Finanzdrehscheibe

Schweizerische Nationalbank 310x205 - Iran und USA: Schweizerische Nationalbank wirkte als Finanzdrehscheibe

Bei einem Geiseltausch und einer Schuldbegleichung zwischen Iran und den USA im Januar 2016 spielte die Schweizerische Nationalbank eine zentrale Rolle. Die SNB lieferte aus ihrem Berner Hauptsitz eine Banknotensendung im Wert von 400 Millionen Dollar. Das Geld war ihr zuvor von der Federal Reserve Bank von New York überwiesen …

Jetzt lesen »

Israelischer Gesandter in Deutschland kritisiert US-Außenminister

israelischer gesandter in deutschland kritisiert us aussenminister 310x205 - Israelischer Gesandter in Deutschland kritisiert US-Außenminister

In der internationalen Debatte über die Resolution des UN-Sicherheitsrats gegen den israelischen Siedlungsbau hat die israelische Botschaft in Deutschland Kritik an US-Außenminister John Kerry geübt: "Wir bedauern, dass US-Außenminister Kerry seine letzte Rede dafür genutzt hat, sich auf Israel zu konzentrieren und nicht auf die wirklich drängenden Probleme im Nahen …

Jetzt lesen »

USA und Russland nehmen Syrien-Gespräche wieder auf

USA und Russland nehmen Syrien Gespräche wieder auf 310x205 - USA und Russland nehmen Syrien-Gespräche wieder auf

Die Außenminister der USA und Russlands, John Kerry und Sergej Lawrow, haben ihre Gespräche über den Syrien-Konflikt am Samstag wieder aufgenommen. Zu den Beratungen im schweizerischen Lausanne werden auch der UN-Sondergesandte für Syrien, Staffan de Mistura, sowie Vertreter Saudi-Arabiens, Katars und der Türkei erwartet. Auch Irans Aussenminister Mohammed Dschawad Sarif reiste …

Jetzt lesen »

Mehr als 140 Tote nach Luftangriff auf Trauerfeier im Jemen

Sanaa: Hauptstadt von Jemen

Das teilte ein Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums laut Nachrichtenagentur Saba mit. Die Agentur wie auch das Gesundheitsministerium unterstehen den schiitischen Huthi-Rebellen, die gegen die international anerkannte Regierung des Landes kämpfen. Saba zufolge ist das saudisch geführte sunnitische Bündnis für die Attacken auf die Trauerhalle verantwortlich. Sie fliegt als einzige Macht im …

Jetzt lesen »

Syrien: Merkel und Obama verurteilen „barbarische Angriffe“ auf Aleppo

Syrien Merkel und Obama verurteilen barbarische Angriffe auf Aleppo 310x205 - Syrien: Merkel und Obama verurteilen "barbarische Angriffe" auf Aleppo

Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama haben die Luftangriffe der syrischen und russischen Luftwaffe auf Aleppo scharf verurteilt. Es liege vor allem an Russland und der syrischen Führung, die Gewalt in dem Bürgerkriegsland zu beenden, teilte das Weiße Haus nach einem Telefonat von Merkel und Obama mit. Die schweren …

Jetzt lesen »

Syrien: Keine Einigung auf erneute Waffenruhe

Syrien Keine Einigung auf erneute Waffenruhe 310x205 - Syrien: Keine Einigung auf erneute Waffenruhe

Die internationalen Bemühungen um eine erneute Waffenruhe in Syrien haben bislang keine Einigung gebracht. Bei einem Treffen in New York von mehr als 20 Außenministern und Vertretern der Syrien-Unterstützergruppe gelang es den Verhandlungspartnern nicht, sich auf einen neuen Waffenstillstand zu verständigen. Die Gespräche seien kontrovers verlaufen, resümierte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier. …

Jetzt lesen »

Syrien: Waffenruhe um 48 Stunden verlängert

Syrien Waffenruhe um 48 Stunden verlängert 310x205 - Syrien: Waffenruhe um 48 Stunden verlängert

Die Waffenruhe in Syrien wird um 48 Stunden verlängert. Darauf einigten sich US-Außenminister John Kerry und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow bei einem Telefonat, teilte ein Sprecher in Washington mit. Bisher sei die Feuerpause weitgehend eingehalten worden. Ende der vergangenen Woche hatten sich Russland und die USA auf eine Waffenruhe …

Jetzt lesen »

HNC fordert mehr europäisches Engagement im Syrien-Krieg

HNC fordert mehr europäisches Engagement im Syrien Krieg 310x205 - HNC fordert mehr europäisches Engagement im Syrien-Krieg

Syriens wichtigstes Oppositionsbündnis hat die europäischen Länder aufgefordert, sich politisch stärker für eine ein Ende des seit fünf Jahren währenden Bürgerkriegs und eine Verhandlungslösung des Konflikts zu engagieren. Die Staaten Europas hätten "Großartiges auf der humanitären Seite geleistet", sagte Salem al-Meslet, Sprecher des Hohen Verhandlungskomitees (HNC), der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagsausgabe). …

Jetzt lesen »

Steinmeier begrüßt Einigung auf Friedensplan für Syrien

Steinmeier begrüßt Einigung auf Friedensplan für Syrien 310x205 - Steinmeier begrüßt Einigung auf Friedensplan für Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Einigung der USA und Russlands auf einen Friedensplan für Syrien. "Ich freue mich, dass John Kerry und Sergej Lawrow heute Nacht nach langen und schwierigen Verhandlungen eine Einigung über eine Waffenruhe und ihre militärische Kooperation erzielt haben", erklärte Steinmeier am Samstag. "Das war eine schwere …

Jetzt lesen »

Kerry: USA und Russland einigen sich auf Friedensplan für Syrien

Kerry USA und Russland einigen sich auf Friedensplan für Syrien 310x205 - Kerry: USA und Russland einigen sich auf Friedensplan für Syrien

Die USA und Russland haben sich nach den Worten des US-Außenministers angeblich doch noch auf einen Friedensplan für Syrien geeinigt. John Kerry sagte am späten Freitagabend nach einem Gesprächsmarathon mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow in Genf, die Waffenruhe solle am Sonntag beginnen und mindestens eine Woche andauern. Sofern dies …

Jetzt lesen »

USA geben 138 Millionen US-Dollar Hilfsmittel für Südsudan

USA geben 138 Millionen US Dollar Hilfsmittel für Südsudan 310x205 - USA geben 138 Millionen US-Dollar Hilfsmittel für Südsudan

Die USA wollen Hilfsmittel im Wert von etwa 138 Millionen US-Dollar für den Südsudan zur Verfügung stellen. Das teilte US-Außenminister John Kerry am Montag nach einem Außenminister-Treffen in Nairobi mit. Die zunehmende Gewalt in Juba und eine schlechte Wirtschaftslage hätten die humanitäre Krise im Südsudan weiter verschärft. Mehr als 2,5 …

Jetzt lesen »