Start > News zu JU

News zu JU

Die Junkers Ju 87 war ein einmotoriges Kampfflugzeug der Zeit des Zweiten Weltkrieges aus deutscher Produktion. Der von der Junkers Flugzeugwerk AG entwickelte Tiefdecker mit Knickflügeln, starrem Fahrgestell und zwei Mann Besatzung wurde von der deutschen Luftwaffe und den Luftstreitkräften verbündeter Länder eingesetzt. Seine Hauptaufgabe bestand in präzisen Bombenangriffen bei Tage im Rahmen taktischer Einsätze als Sturzkampfflugzeug. Spätere Varianten der D-Serie wurden vorwiegend als Schlachtflugzeuge eingesetzt.

Kampfkandidatur um Bundesvorsitz der Jungen Union

In der Jungen Union (JU) gibt es eine überraschende Kampfkandidatur um den Bundesvorsitz. Tilman Kuban (CDU), bisher Vorsitzender der Jungen Union Niedersachsens, werde gegen den bisher favorisierten Thüringer JU-Chef Stefan Gruhner (CDU) antreten, berichtet die „Welt“ (Freitagsausgabe). „Die CDU hat uns mit dem Wettbewerb um den Parteivorsitz gerade vorgemacht, dass …

Jetzt lesen »

Neuer CDU-Generalsekretär gibt JU-Bundesvorsitz ab

Der neue CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak will sein Amt als Bundesvorsitzender der Jungen Union abgeben. „Mein Amt als JU-Bundesvorsitzender werde ich ruhen lassen, bis wir bei einem außerordentlichen Deutschlandtag im 1. Quartal 2019 eine neue Bundesvorsitzende/neuen Bundesvorsitzenden wählen werden“, schrieb Ziemiak am Montagabend in einem Brief an die Mitglieder der Jugendorganisation, …

Jetzt lesen »

Altmaier verteidigt CDU-Generalsekretär gegen Kritik

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat den neuen Generalsekretär seiner Partei, Paul Ziemiak, gegen Kritik in Schutz genommen. „Ziemiak hat eine Chance verdient“, sagte Altmaier der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Der 33-Jährige habe die größte politische Jugendorganisation Deutschlands, die Junge Union (JU), über Jahre erfolgreich geführt. „Er ist gewählter Abgeordneter und hat …

Jetzt lesen »

Ziemiak ist neuer CDU-Generalsekretär

Der Bundesvorsitzende der Jungen Union (JU), Paul Ziemiak, ist neuer Generalsekretär der CDU. Die Delegierten des Bundesparteitags in Hamburg wählten Ziemiak am Samstag mit 503 von 801 gültigen Stimmen. Dies entspricht 62,8 Prozent der Stimmen. Es wurden insgesamt 834 Stimmen abgegeben, darunter waren jedoch 29 Enthaltungen und 4 ungültige Stimmen. …

Jetzt lesen »

Ziemiak wirbt für Zusammenhalt in der CDU

Der Chef der Jungen Union (JU), Paul Ziemiak (CDU), hat am Rande des CDU-Parteitags in Hamburg für Zusammenhalt innerhalb der Partei geworben. „Am Ende müssen wir alle zusammenstehen. Ich würde das nicht auf eine Person oder Gruppe projizieren. Ich glaube, die größte Verantwortung hat die Gruppe, die unterliegt“, sagte Ziemiak …

Jetzt lesen »

Betriebsrenten: Junge Union unterstützt SPD-Forderung

Die Junge Union (JU) unterstützt die Forderung der SPD, Betriebsrentner zu entlasten. Die Nachwuchsorganisation der CDU will auf dem bevorstehenden Parteitag in Hamburg einen entsprechenden Antrag stellen. „Wir unterstützen Pläne, private und betriebliche Altersvorsorge attraktiver zu gestalten und fordern die Abschaffung doppelter Sozialabgaben auf die private und betriebliche Altersvorsorge“, sagte …

Jetzt lesen »

Kiesewetter für Bundeswehr-Gedenktag

Roderich Kiesewetter (CDU), Obmann der Unions-Bundestagsfraktion, unterstützt Überlegungen, einen Bundeswehr-Gedenktag einzuführen. „Der Tag sollte Teil unserer Anerkennungskultur sein“, sagte Kiesewetter dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe) mit Blick auf einen entsprechenden Antrag der Jungen Union (JU) für den CDU-Bundesparteitag Anfang Dezember. Die vom CDU-Bundesvorstand bestellte Antragskommission habe bereits empfohlen, den Antrag in der …

Jetzt lesen »

CDU erwägt Einführung eines Bundeswehr-Gedenktags

In der CDU gibt es Bestrebungen, einen Bundeswehr-Gedenktag einzuführen. Das geht aus dem Antragsbuch für den Bundesparteitag Anfang Dezember in Hamburg hervor, über das das „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe) berichtet. Die vom CDU-Bundesvorstand bestellte Antragskommission empfehle darin, einen entsprechenden Antrag der Jungen Union (JU) in der Fassung anzunehmen: „Die Bundesregierung soll prüfen, …

Jetzt lesen »

Polizeigewerkschaften fordern TV-Spots zur Verkehrsaufklärung

Mehrere Polizeigewerkschaften haben sich dafür ausgesprochen, die Verkehrssendung „Der siebte Sinn“ in moderner Form wieder aufleben zu lassen. „Vielen sind die kurzen TV-Spots zur Verkehrsaufklärung noch in bester Erinnerung. Sie sollten wiederbelebt und sowohl in den öffentlich-rechtlichen als auch in den sozialen Medien ausgestrahlt werden“, sagte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft …

Jetzt lesen »