Start > News zu Jürgen Trittin

News zu Jürgen Trittin

Jürgen Trittin ist ein deutscher Politiker. Er ist Bundestagsabgeordneter und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss.
Von 1990 bis 1994 war Trittin niedersächsischer Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, von 1998 bis 2005 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und von 2005 bis 2009 stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion der Grünen.

Trittin: Merkel ist im Handelsstreit in der Defensive geblieben

Der Außenexperte der Grünen, Jürgen Trittin, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, keine konkreten Initiativen zur Abwendung eines Handelskrieges mit den USA ergriffen zu haben. „Sie hat keine Instrumente entwickelt, die USA unter Druck zu setzen“, sagte Trittin der „Saarbrücker Zeitung“ (Montagsausgabe). Merkel habe zwar keine Position geräumt, sei damit …

Jetzt lesen »

Trittin: Merkel ist mit leeren Händen aus Washington zurückgekehrt

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist nach Auffassung des Grünen-Außenpolitikers Jürgen Trittin mit leeren Händen aus Washington zurückgekehrt. „Statt Höflichkeitsbesuchen wird es in Zukunft wohl nur noch den Austausch von Strafzolllisten geben. Das transatlantische Verhältnis liegt am Boden. Jetzt muss Europa endlich eine selbstbewusste Antwort finden“, sagte Trittin dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ …

Jetzt lesen »

Trittin kritisiert Luftschläge gegen Syrien als völkerrechtswidrig

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat die Luftschläge der USA, Frankreichs und Großbritanniens gegen Syrien als völkerrechtswidrig kritisiert. „Man sollte nicht auf die massive Verletzung des Kriegsvölkerrechts einfach mit völkerrechtswidrigen Luftangriffen antworten“, sagte Trittin der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). „Das gilt aber explizit für die Luftschläge der großen Koalition der Willigen aus …

Jetzt lesen »

Röttgen und Trittin warnen vor Eskalation des Streits mit Russland

Führende Außen- und Sportpolitiker in Berlin haben vor einer Eskalation der diplomatischen Krise zwischen Russland und dem Westen gewarnt. „Es gibt mit der Diplomatenausweisung ja jetzt eine starke, einheitliche westliche Reaktion auf den Fall Skripal. Damit ist es nun auch gut“, sagte der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). …

Jetzt lesen »

Grüne uneinig über Ausweisung russischer Diplomaten

Die Grünen sind uneinig, wie sie die Ausweisung russischer Diplomaten bewerten sollen. Der Vorsitzender der deutsch-russischen Parlamentariergruppe, Jürgen Trittin (Grüne), hat Außenminister Heiko Maas (SPD) für den Beschluss kritisiert. „Die Ausweisung ist ein Akt symbolischer Solidarität mit Theresa May. Er erfolgt zu einem Zeitpunkt, wo der Hintergrund des Anschlags, Herkunft …

Jetzt lesen »

Trittin hält Sanktionen gegen Schröder für unrealistisch

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin schreibt Forderungen aus der Ukraine, Sanktionen gegen Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) zu prüfen, dem Wahlkampf in dem Land zu. „Es wird wohl kaum eine deutsche Bundesregierung mit sozialdemokratischer Beteiligung einen ehemaligen deutschen Bundeskanzler auf die Sanktionsliste setzen“, sagte Trittin der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstagsausgabe). Er glaube …

Jetzt lesen »

Trittin warnt nach Putin-Wahl vor „naiven“ Hoffnungen

Der Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin hat vor Hoffnungen auf einen Neustart in den russisch-europäischen Beziehungen nach der Bestätigung Wladimir Putins im Amt des Präsidenten gewarnt. „Es wäre naiv zu erwarten, dass Putin seinen außenpolitischen Kurs ausgerechnet jetzt ändert“, sagte Trittin dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagsausgabe). „Die Mehrheit Putins ist nicht trotz, sondern …

Jetzt lesen »

Grüne warnen vor Verlängerung der Syrien-Mission

Die Grünen haben vor einem neuen Bundestagsmandat für Syrien und den Irak gewarnt. „Die Gefahr, sich der Mittäterschaft bei den Angriffen schuldig zu machen, wird durch die Pläne der Bundesregierung nicht gebannt“, sagte der Grünen-Politiker Jürgen Trittin der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). Durch die Einsätze der Aufklärungs-Tornados und der Lufttanker laufe …

Jetzt lesen »

Opposition kritisiert Groko-Einigung

Nach der Einigung von CDU, CSU und SPD auf einen Koalitionsvertrag hagelt es Kritik aus der Opposition. Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin wirft Union und SPD vor, mit ihren im Koalitionsvertrag festgehaltenen Vorhaben die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands zu beschädigen. „Kohleausstieg in eine Kommission vertagt, Dieselsubvention fortgesetzt, und nun arbeitet man an weiterer …

Jetzt lesen »