Start > News zu jugendlicher

News zu jugendlicher

BSI-Präsident gegen Pauschalverurteilung von Huawei

BSI Praesident gegen Pauschalverurteilung von Huawei 310x205 - BSI-Präsident gegen Pauschalverurteilung von Huawei

Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, hat vor einer vorschnellen Kritik an der Verwendung chinesischer Bauteile in deutschen Netzen gewarnt. "Wenn allein politisches Vertrauen die Grundlage für Investitionsentscheidungen sein soll, dann zerstören wir die Arbeitsteilung, die wir in der Welt haben, die Grundlage unseres …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberchef wäre als 15-Jähriger bei „Fridays for Future“ gewesen

Arbeitgeberchef waere als 15 Jaehriger bei Fridays for Future gewesen 310x205 - Arbeitgeberchef wäre als 15-Jähriger bei "Fridays for Future" gewesen

Der Präsident der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, wäre als Jugendlicher auch Teil der "Fridays-for-Future"-Bewegung gewesen. "Wenn ich heute 15 wäre, dann wäre ich wahrscheinlich auch dabei", sagte Kramer den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben). Eine "schnelle Veränderung einzufordern und das auch mal laut", sei das Vorrecht jeder jungen …

Jetzt lesen »

Amthor gegen Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre

Amthor gegen Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre 310x205 - Amthor gegen Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre

Der CDU-Politiker Philipp Amthor, mit 26 Jahren der zweitjüngste Abgeordnete im Bundestag, spricht sich gegen die Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre aus. "Ich bin der Ansicht, dass ein Wahlalter von 18 Jahren rechtssystematisch konsequent ist, weil es eine Reihe von Anknüpfungen im Zivilrecht und im Strafrecht findet. Würden wir …

Jetzt lesen »

FDP will begleitetes Fahren ab 16 Jahren

FDP will begleitetes Fahren ab 16 Jahren 310x205 - FDP will begleitetes Fahren ab 16 Jahren

Die FDP will das begleitete Autofahren bereits für Jugendliche ab 16 statt 17 Jahren ermöglichen. "Das schrittweise Heranführen Jugendlicher an das selbständige Führen eines eigenen Fahrzeugs schafft nicht nur mehr individuelle Mobilität, sondern senkt auch nachweislich das Unfallrisiko", sagte der FDP-Obmann im Bundestags-Verkehrsausschuss, Torsten Herbst, dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). "Es ist …

Jetzt lesen »

EU-Kommissionspräsident kritisiert deutsche Klimapolitik

EU Kommissionspraesident kritisiert deutsche Klimapolitik 310x205 - EU-Kommissionspräsident kritisiert deutsche Klimapolitik

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat die deutsche Klimapolitik kritisiert. "Ich staune, dass Deutschland die festgelegten Klimaziele ungenügend umsetzt", sagte Juncker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Inzwischen habe die Bundesregierung aber ein Klimakabinett gebildet. "Ich denke, dass sich Deutschland aufraffen wird, sich mit gemäßigtem Tempo den Zielvorgaben zu nähern", so der EU-Kommissionspräsident …

Jetzt lesen »

Trump erwartet kühler Empfang bei Rheinland-Pfalz-Besuch

Trump erwartet kuehler Empfang bei Rheinland Pfalz Besuch 310x205 - Trump erwartet kühler Empfang bei Rheinland-Pfalz-Besuch

US-Präsident Donald Trump, dessen deutsche Vorfahren aus Rheinland-Pfalz stammen, erwartet bei einem von ihm angekündigten Besuch in der Heimat seiner Ahnen ein eher kühler Empfang. "Mal ganz neutral gesagt: Nicht jede Ankündigung von Präsident Trump ist Realität geworden. Deshalb warten wir jetzt erstmal ab", sagte die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu …

Jetzt lesen »

SPD-Generalsekretär verteidigt Vorstoß zu Wahlrecht mit 16

SPD Generalsekretaer verteidigt Vorstoss zu Wahlrecht mit 16 310x205 - SPD-Generalsekretär verteidigt Vorstoß zu Wahlrecht mit 16

Der Vorstoß von Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) für ein Wahlrecht ab 16 Jahren sorgt für Streit in der Großen Koalition. "Politik muss immer auch die Interessen junger Menschen im Blick haben. Das Wahlalter 16 würde dazu einen Beitrag leisten", sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil der "Neuen Osnabrücker Zeitung" und verteidigte damit …

Jetzt lesen »

Arbeitsagentur gegen längeren Bezug von Arbeitslosengeld I

Arbeitsagentur gegen laengeren Bezug von Arbeitslosengeld I 310x205 - Arbeitsagentur gegen längeren Bezug von Arbeitslosengeld I

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist gegen den Vorschlag unter anderem der SPD, älteren Menschen länger das beitragsfinanzierte Arbeitslosengeld I zu zahlen. "Das sehen wir skeptisch, denn es kann dazu führen, dass Betroffene länger arbeitslos bleiben", sagte der Vorstandsvorsitzende Detlef Scheele der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Das belegten Analysen unter anderem …

Jetzt lesen »