Start > News zu Julian Nida

News zu Julian Nida

Julian Nida-Rümelin ist ein deutscher Philosoph und lehrt seit 2004 an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine Spezialgebiete sind theoretische und angewandte Ethik, Entscheidungs- und Rationalitätstheorie, politische Philosophie und Ethik. Er ist der Bruder der Philosophin Martine Nida-Rümelin, Sohn des Bildhauers Rolf Nida-Rümelin und Enkel des Bildhauers Wilhelm Nida-Rümelin.
Julian Nida-Rümelin war Kulturreferent der Landeshauptstadt München und Kulturstaatsminister im ersten Kabinett Schröder.

Nida-Rümelin: Herkunftsstaaten für Ausbildungskosten kompensieren

nida ruemelin herkunftsstaaten fuer ausbildungskosten kompensieren 310x205 - Nida-Rümelin: Herkunftsstaaten für Ausbildungskosten kompensieren

Der Philosoph und Ex-Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin hat Ausgleichszahlungen für arme Herkunftsländer von berufstätigen Migranten gefordert. "In dem diskutierten neuen Einwanderungsgesetz im Interesse der deutschen Wirtschaft sollte zugleich eine Kompensation der Herkunftsstaaten für die Ausbildungskosten festgelegt werden", sagte Nida-Rümelin der "Welt" (Mittwoch). An einer Kompensation sollten sich alle beteiligen, die von …

Jetzt lesen »

Philosoph: Deutschland ist moralisch zur Flüchtlings-Aufnahme verpflichtet

dts_image_10068_gabfgnmtjk_2171_701_526.jpg

Der Philosoph und frühere Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin hält Deutschland für moralisch verpflichtet, Flüchtlinge aufzunehmen - auch wenn das den Interessen des Staates widerspreche. Im Gespräch mit der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe) sagte Nida-Rümelin, die Interessen Deutschlands könnten in der Frage nicht allein ausschlaggebend sein. "Es gibt darüber etwas, das schon Kant …

Jetzt lesen »

100 Promis unterzeichnen Wahlaufruf für die SPD

dts image 7321 bkoebnqhqq 2171 445 3341 310x205 - 100 Promis unterzeichnen Wahlaufruf für die SPD

Berlin - 100 prominente Schauspieler, Kulturschaffende, Sportler und Wissenschaftler haben einen Aufruf für die SPD zur Europawahl unterzeichnet. Martin Schulz stehe für ein besseres Europa , ihm könne man vertrauen. "Wir wollen, dass er der nächste Präsident der Europäischen Kommission wird", heißt es in dem TextUnterzeichnet haben ihn unter anderem …

Jetzt lesen »

Ex-Kulturstaatsminister Nida-Rümelin kritisiert Medien

Pressekonferenz 310x205 - Ex-Kulturstaatsminister Nida-Rümelin kritisiert Medien

Berlin - Der frühere Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin hat den Umgang der Medien mit der Politik kritisiert. In einem Beitrag für das Magazin Cicero (Dezemberausgabe), schreibt der Münchner Philosophieprofessor, die Skandalisierung dürfe kein demokratiegefährdendes Ausmaß annehmen wie in Italien. "Voraussetzung ist, dass wir in Deutschland im Wortsinne zur Besinnung kommen." Nida-Rümelin …

Jetzt lesen »

SPD diskutiert über Studentenzahlen

dts image 3560 demqektcnt 2171 400 30032 310x205 - SPD diskutiert über Studentenzahlen

Berlin - In der SPD ist ein Streit darüber entbrannt, ob es zu viele Studenten gibt. Der Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission, Julian Nida-Rümelin, kritisierte, dass immer mehr junge Menschen studierten, statt eine Ausbildung zu machen. "Bald laufen die Studenten den Azubis den Rang ab. Das finde ich falsch", sagte er der …

Jetzt lesen »