Start > News zu Kabinengewerkschaft Ufo

News zu Kabinengewerkschaft Ufo

Lufthansa will Bordcrews ausdünnen

Die Lufthansa-Führung will laut eines Magazinberichts als Reaktion auf den gestiegenen Kerosinpreis bei längeren Strecken jeweils einen Flugbegleiter einsparen und dafür die Kabinenchefs stärker einspannen. Sie stößt damit intern aber auf heftigen Widerstand, berichtet der „Spiegel“. Noch arbeiten bei der Lufthansa im hinteren Teil der Jets mehr Servicekräfte als vom …

Jetzt lesen »

Lufthansa-Mitarbeiter fordern Sonderprämie

Vom Drei-Milliarden-Euro-Rekordgewinn der Lufthansa fordern die Beschäftigten ihren Anteil – in Form einer Sonderprämie. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. Vorbild sind Autohersteller wie VW, Daimler oder Porsche, die ihren Mitarbeitern über Betriebsvereinbarungen in der Spitze fast 10.000 Euro bezahlen. Bei der Lufthansa als Dienstleistungsfirma waren derartige Beträge …

Jetzt lesen »

DAX wieder im Rückwärtsgang – Lufthansa legt zu

Am Dienstag hat der DAX wieder nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.196,50 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,70 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Gegen den Trend deutlich im Plus waren die Anteilsscheine der Lufthansa. Bei den Vorwahlen für die Arbeitnehmervertreter im Lufthansa-Aufsichtsrat hatte die Kabinengewerkschaft Ufo …

Jetzt lesen »

Eurowings-Personal fordert Betriebsrat und mehr Einfluss

Die Lufthansa muss bei ihrem neuen Billig-Langstreckenableger unter der Marke Eurowings mit steigenden Personalkosten rechnen – und Forderungen der Gewerkschaften nach besseren Arbeitsbedingungen. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, geht das aus einem Informationsschreiben für das Cockpitpersonal hervor. Die Preise zu Fernzielen wie Miami oder die Dominikanische Republik …

Jetzt lesen »

Platzeck soll im Lufthansa-Tarifkonflikt schlichten

In der bislang härtesten Tarifauseinandersetzung seit Bestehen der Lufthansa bewegen sich die Konfliktparteien weiter aufeinander zu. Mitte dieser Woche hatte sich die Konzernführung mit der Kabinengewerkschaft UFO darauf geeinigt, ein Bündel offener Fragen und Probleme im Rahmen einer Schlichtung zu klären. Nun ist klar, wer diese Verhandlungen führen soll: der …

Jetzt lesen »

Lufthansa ruft Flugbegleiter-Gewerkschaft zu neuen Gesprächen auf

Die Deutsche Lufthansa hat die Kabinengewerkschaft UFO zu neuen Gesprächen aufgerufen. Man habe ein Treffen für den Donnerstagnachmittag angeboten, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Zuvor habe man der Gewerkschaft drei Alternativen zur Lösung des Tarifkonflikts zur Übergangs- und Altersversorgung der Flugbegleiter der Lufthansa-Passage vorgeschlagen. UFO hat der Lufthansa eine …

Jetzt lesen »

Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo kündigt Streiks bei Lufthansa an

Die Flugbegleiter der Lufthansa wollen ab kommenden Freitag streiken. Das sagte der Chef der Kabinengewerkschaft Ufo, Nicoley Baublies, am Montag in Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt am Main. Demnach solle der Arbeitsausstand eine Woche lang andauern. „Wir werden kurzfristig bekanntgeben, welche Flüge nicht bestreikt werden“, so Baublies weiter. Der Tarifstreit zwischen Flugbegleiter …

Jetzt lesen »

Lufthansa-Piloten fordern neues Angebot zur Frührente

Die Lufthansa-Flugzeugführer wollen trotz ihrer Niederlage vor Gericht nicht klein beigeben – und zeigen sich geradezu provokativ kampfbereit. Man werde die Interessen der Mitglieder „weiterhin selbstbewusst vertreten“, heißt es in einer Kurzinfo der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC), die am vergangenen Mittwoch kurz nach dem Urteil des Hessischen Landesarbeitsgerichts verschickt wurde …

Jetzt lesen »

Germanwings-Absturz: Flugbegleiter vertagen Tarifverhandlungen

dts_image_5772_iqjchbnghr_2172_445_334

Frankfurt/Main – Die Kabinengewerkschaft UFO (Unabhängige Flugbegleiter Organisation) setzt nach dem Absturz der Germanwings-Maschine im Süden Frankreichs die Tarifverhandlungen mit der Lufthansa vorerst aus. „Für uns ist seit Dienstag nichts mehr so wie es vorher war“, teilte die Gewerkschaft am Donnerstag mit. „Unser politisches Tagesgeschäft tritt vor den Auswirkungen dieses …

Jetzt lesen »