Start > News zu Karl Georg Wellmann

News zu Karl Georg Wellmann

Karl-Georg Ernst Gottlob Wellmann ist ein deutscher Politiker.

CDU-Landesverbände lehnen Zweitstimmen-Kampagne für FDP ab

Berlin – Mehrere CDU-Landesverbände lehnen es ab, der schwächelnden FDP mit einer Zweitstimmen-Kampagne über die Fünfprozenthürde zu helfen. „Eine Zweitstimmen-Kampagne ist ein Spiel mit dem Feuer, und man wird sich wieder die Finger daran verbrennen. Eine Zweitstimmen-Kampagne ist bescheuert“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Landesgruppe der baden-württembergischen CDU im Bundestag, …

Jetzt lesen »

Erstmals fordert Berliner CDU-Politiker drastische Konsequenzen im Flughafendebakel

Berlin – Angesichts der der Verzögerungen beim Bau des Hauptstadtflughafens hat erstmals ein CDU-Politiker aus der großen Koalition in Berlin personelle Konsequenzen gefordert. Der Geschäftsführer der Flughafengesellschaft, Rainer Schwarz, müsse „schnellstmöglich seinen Platz räumen“, sagte der Berliner CDU-Bundestagsabgeordnete Karl-Georg Wellmann „Handelsblatt-Online“. „Schwarz hat sich erwiesenermaßen als unfähig erwiesen, ein solches …

Jetzt lesen »

Union uneins über Lockerung der Griechenland-Auflagen

Berlin – In der Union bahnt sich ein Streit darüber an, ob Griechenland mehr Zeit für die Umsetzung seiner Reformauflagen bekommen soll. Unions-Fraktionsvize Michael Meister (CDU) warnte im Gespräch mit „Handelsblatt-Online“ vor einem Alleingang Deutschlands. Es gebe „klare Regeln“, die die Troika aus EU, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds …

Jetzt lesen »

Nach Berliner Flughafen-Panne: CDU-Abgeordneter fordert dauerhafte Nutzung von Tegel

Berlin – Nach der Blamage mit dem neuen Berliner Flughafen Berlin-Brandenburg-International (BBI) fordert der erste Politiker, den alten Flughafens Berlin-Tegel nicht, wie zunächst geplant, zu schließen, sondern dauerhaft offen zu lassen. „Wenn sich die Rahmenbedingungen für den neuen Flughafen insbesondere hinsichtlich der Kapazitäten dauerhaft grundsätzlich verändern, sollte darüber nachgedacht werden …

Jetzt lesen »

Konflikt in der Union über Betreuungsgeld eskaliert

Berlin – Trotz des Machtworts von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Betreuungsgeld verschärft sich die Debatte in der Regierungskoalition. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ will Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) vorerst keinen Gesetzentwurf für die umstrittene Regelung vorlegen. Sie möchte stattdessen intern dafür plädieren, dass sich eine Arbeitsgruppe der Koalition …

Jetzt lesen »

Merkel bleibt bei Betreuungsgeld

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel hält auch weiterhin an dem umstrittenen Betreuungsgeld fest. „Die Regierung steht zur Wahlfreiheit der Eltern in Bezug auf die Betreuung ihrer Kinder bis zum dritten Lebensjahr“, erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Bis zum Sommer wolle man einen entsprechenden Entwurf vorstellen. Allerding regt …

Jetzt lesen »

Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung kritisiert Altkanzler Schröder

Berlin – Der Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Markus Löning (FDP), hat Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) scharf kritisiert. „Gerhard Schröder outet sich als lupenreiner Zyniker“, sagte Löning der Tageszeitung „Die Welt“. Er finde es „unerträglich, dass er Kollegen aus dem Bundestag, die sich seit Jahren in Russland engagieren, so desavouiert“. Schröder hatte …

Jetzt lesen »

Kritik in der Union an Wulff reißt nicht ab

Foto: Christian Wulff, Deutscher Bundestag/Lichtblick/Achim Melde Text: dts Nachrichtenagentur Berlin – Die unionsinterne Kritik an Bundespräsident Christian Wulff reißt nicht ab. „Wenn Christian Wulff im Fernsehinterview ankündigt, die Fragen und Antworten ins Internet zu stellen, und es dann nicht tut, dann ist das nicht in Ordnung“, sagt der CDU-Fraktionschef von …

Jetzt lesen »

Zweiter CDU-Abgeordneter für Rücktritt des Bundespräsidenten

Berlin – Der Brandenburger CDU-Parlamentarier Hans-Georg von der Marwitz hat sich für einen Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff ausgesprochen. „Es liegt an ihm, diese Entscheidung zu treffen. Aber wenn man die letzten vier Wochen Revue passieren lässt, dann kommt man zu dem Schluss, dass es ist Zeit die Konsequenzen zu …

Jetzt lesen »