Tag Archives: Karstadt

Die Karstadt Warenhaus GmbH mit Sitz in Essen ist eine deutsche Warenhauskette.
Bis zum 30. September 2010 war sie eine Tochtergesellschaft der Arcandor AG und innerhalb des Konzerns für das Geschäftsfeld stationärer Einzelhandel zuständig.
Am 9. Juni 2009 ordnete das Amtsgericht Essen auf Grund eines Antrages auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens die vorläufige Vermögensverwaltung und Sicherungsmaßnahmen an. Außerdem bestimmte es einen vorläufigen Insolvenzverwalter. Das Insolvenzverfahren wurde am 1. September 2009 eröffnet. Am 7. Juni 2010 wurde vom Gläubigerausschuss beschlossen, die Karstadt Warenhaus GmbH an den Investor Nicolas Berggruen zu verkaufen. Berggruen hat zum 1. Oktober 2010 alle Karstadt-Geschäfte übernommen. Dies wurde am 3. September 2010 vom Amtsgericht Essen entschieden.
Zur Karstadt Warenhaus GmbH gehören 83 Warenhäuser, 4 SchnäppchenCenter, 2 K Town-Filialen sowie der Onlineshop karstadt.de. Die 28 Sporthäuser gehören zur Karstadt Sports GmbH. Die drei Premiumhäuser, darunter das größte deutsche und zugleich zweitgrößte europäische Warenhaus Kaufhaus des Westens in Berlin mit 60.000 Quadratmetern Verkaufsfläche, gehören zur Karstadt Premium GmbH.

Hanau: „Kaufhof geht, Stadt kommt“

Wegen der Insolvenz von Galeria Karstadt Kaufhof wurde etwa die Hälfte der Filialen in Deutschland geschlossen. So wurden auch im Warenhaus in Hanau am 31. Januar die letzten Produkte verkauft. Still liegen soll das 1957 erbaute Haus aber nicht, die Stadt Hanau hat es gekauft, ganz nach dem Motto „Kaufhof geht, Stadt kommt“.

Jetzt lesen »

Galeria Karstadt Kaufhof droht in der Krise die Insolvenz

Die Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof plant laut Informationen von ntv, am nächsten Dienstag einen Insolvenzantrag zu stellen. Die Krise der Signa-Gruppe, zu der Galeria gehört, hat die finanzielle Situation des Warenhausunternehmens verschärft. In den vergangenen Jahren war Galeria Karstadt Kaufhof bereits zweimal zahlungsunfähig. Obwohl der Betriebsrat die Kaufhauskette für zukunftsfähig hält, macht die aktuelle Lage innerhalb der Signa-Gruppe eine geplante …

Jetzt lesen »

Update Galeria Karstadt Kaufhof: Übernahme durch Aachener wackelt

Nach der Insolvenz von Galeria Karstadt Kaufhof gab es Hoffnungen für die Mitarbeitenden in Langwasser: Die Modehauskette Aachener will den dortigen Standort übernehmen hieß es noch im Frühjahr – sogar Personal aufstocken wolle man. Doch bislang haben nur drei Personen einen Arbeitsvertrag erhalten, darunter der ehemalige Hausleiter, wie verdi unserem Medienhaus auf Anfrage mitteilt.

Jetzt lesen »

Verdi erwartet Klarheit für Galeria Karstadt Kaufhof

Nachdem der österreichische Immobilienunternehmer Rene Benko die Macht in seinem Signa-Konzern an den Sanierer Arndt Geiwitz abgegeben hat, fordert die Gewerkschaft Verdi von diesem ein Bekenntnis zur deutschen Warenhaustochter Galeria Karstadt Kaufhof. „Wir erwarten vom Sanierer Geiwitz, dass er jetzt schnellstmöglich Klarheit schafft, welche Perspektiven die Beschäftigten haben und wie groß die möglichen Auswirkungen der von ihm angekündigten, umfassenden Konsolidierung …

Jetzt lesen »

Auch siebte Tarifverhandlungsrunde bei Galeria ergebnislos

Nach sieben Verhandlungsrunden seit Februar sind die Vertreter der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und die Geschäftsleitung von Galeria Karstadt Kaufhof am Mittwoch erneut ergebnislos auseinandergegangen. Das vorgelegte Angebot sei „völlig inakzeptabel“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Marcel Schäuble. „Gerade die Beschäftigten, die in den zurückliegenden Jahren und jetzt auf viel Geld verzichtet haben, trifft die Inflation umso härter.“ Keine verbindlichen Entgeltanpassungen in den nächsten Jahren …

Jetzt lesen »

Sechste Tarifverhandlungsrunde bei Galeria ergebnislos

Nach sechs Verhandlungsrunden seit Februar sind die Vertreter der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und die Geschäftsleitung von Galeria Karstadt Kaufhof am Donnerstagnachmittag ergebnislos auseinandergegangen. „Die Arbeitgeberseite ist weiterhin nicht bereit, Entgeltanpassungen vorzunehmen und eine Perspektive für die Beschäftigten hin zu einer Rückkehr zum Flächentarifvertrag aufzuzeigen“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Marcel Schäuble nach der Verhandlung. „Sie wollen nur eine Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro …

Jetzt lesen »

Galeria plant für 2024 mit schwarzer Null

Der neue Chef von Galeria Karstadt Kaufhof will bereits im laufenden Jahr wieder für Umsatzwachstum sorgen. „Wir werden den Abwärtstrend brechen und schon in diesem Jahr den Umsatz auf vergleichbarer Fläche wieder steigern“, sagte Olivier van den Bossche dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). Für das kommende Jahr plant er sogar nach vielen Verlustjahren mit einem kleinen Gewinn. „Im nächsten Geschäftsjahr möchte ich …

Jetzt lesen »

Galeria-Führung bietet in Tarifverhandlungen Einmalzahlung an

In den Tarifverhandlungen für die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof hat die Unternehmensleitung eigenen Angaben zufolge ein Angebot auf den Tisch gelegt. Es beinhaltet unter anderem eine bislang noch nicht vorgesehene einmalige steuerfreie Sonderzahlung in Höhe von 300 Euro im November für jeden Mitarbeiter, wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Freitagsausgabe) unter Berufung auf ein Schreiben von Arbeitsdirektor und Finanzchef Guido Mager …

Jetzt lesen »