Start > News zu KAS

News zu KAS

Kas war der Name zweier professioneller Radsportteams in den 1960er- bis 1980er-Jahren. Gesponsert wurden die Mannschaften von einem spanischen Getränkehersteller, der seine Limonadenmarke Kas – heute vertrieben durch PepsiCo – bewarb. Die traditionelle Trikotfarbe war gelb mit blauer Schrift; später wurde auch die umgekehrte Kombination gewählt.

Norbert Lammert gegen „Konrads Erben“

Der Vorsitzende der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung, Norbert Lammert, hält nichts von den politischen Zirkeln ehemaliger Altstipendiaten, die sich mit kritischen Äußerungen zum politischen Kurs von CDU-Chefin Angela Merkel profilieren. „Weder die Gruppe `Konrads Erben` noch andere Vereinigungen vertreten die Altstipendiaten“, sagte Lammert auf einer Stiftungstagung im Oktober. Der „Spiegel“ berichtet darüber. …

Jetzt lesen »

Pöttering: CDU muss ihr politisches Profil schärfen

Der scheidende Vorsitzende der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), Hans-Gert Pöttering, hat die Christdemokraten aufgefordert, ihr politisches Profil zu schärfen. „Die CDU muss sich zu Heimat, Vaterland und Europa bekennen“, sagte Pöttering der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitagsausgabe). Dieser Dreiklang mache es möglich, breitere Teile der Gesellschaft anzusprechen. Gerade konservative Wähler seien zur …

Jetzt lesen »

Konrad-Adenauer-Stiftung besorgt über Einschränkungen in China

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) hat sich angesichts neuer Auflagen für Nichtregierungsorganisationen in China besorgt gezeigt über mögliche Einschränkungen ihrer Arbeit in der Volksrepublik. „Wir haben momentan durchaus Sorge, dass sich der volle Nutzen der bilateralen Beziehungen nicht entfalten kann, wenn unsere Arbeitsmöglichkeiten zu eng gefasst und inhaltlich zu stark limitiert würden“, …

Jetzt lesen »

Adenauer-Stiftung: „Schulz wirkt kraftvoll und dynamisch“

Die Nominierung von Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten und Parteichef der SPD birgt nach einer Studie der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) eine ernsthafte Konkurrenz für die Unionsparteien. Der Wechsel von Sigmar Gabriel zu Schulz habe der SPD „neue Zuversicht für das Bundestagswahljahr eingehaucht“, heißt es in dem 74-seitigen Papier des Politikwissenschaftlers Elmar …

Jetzt lesen »

CDU-nahe Stiftung distanziert sich von de Maizières Kirchenasyl-Kritik

Berlin – Die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) distanziert sich von der scharfen Kritik von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Kirchenasyl. In einem der „Welt“ vorliegenden Positionspapier der KAS mit dem Titel „Kirchenasyl – Rechtsbruch oder Akt der Barmherzigkeit?“ heißt es: „Das Kirchenasyl als Akt christlicher Barmherzigkeit eignet sich nicht als …

Jetzt lesen »

Kauder will Bedingungen für EU-Verhandlungen mit der Türkei

Berlin – Der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Volker Kauder, hat davor gewarnt, die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei ohne weiteres fortzusetzen. „Bevor es zur Aufnahme von weiteren Verhandlungen kommen kann, muss von der EU-Kommission die Lage der Menschenrechte ganz genau untersucht werden“, sagte Kauder der „Welt“. Sollten Repressionen gegen Kritiker …

Jetzt lesen »

Merkel kritisiert Vorgehen gegen Organisationen in Russland

Hannover – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin das Vorgehen gegen Nichtregierungsorganisationen (NGOs) in Russland klar kritisiert. Im Anschluss an einen gemeinsamen Besuch der Messe in Hannover, sagte Merkel, dass Deutschland sich eine „lebendige Zivilgesellschaft“ in Russland wünsche. Durch Kontrollen könnten jedoch …

Jetzt lesen »

Enkelmann kritisiert Druck des Kreml auf deutsche Stiftungen

Berlin – Die Vorsitzende der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Dagmar Enkelmann (Linke), hat den Druck der russischen Regierung auf deutsche Stiftungen in dem Land kritisiert. „Das ist ein unerhörter Zustand“, sagte sie der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Online-Ausgabe). „Eine Kriminalisierung der Stiftungen werden wir nicht hinnehmen.“ Enkelmann vermutet, dass es der russischen Seite weniger um …

Jetzt lesen »

Zeitung: Deutsche politische Stiftungen in Russland durchsucht

Moskau – Von einer landesweiten Aktion der russischen Staatsanwaltschaft gegen Nichtregierungsorganisationen sind auch deutsche politische Stiftungen im Land betroffen. Staatsanwälte seien in Büros der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) und der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) erschienen, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (Dienstagausgabe). Im Moskauer FES-Büro ließen sich Beamte der Staatsanwaltschaft und der Steuerbehörde nach …

Jetzt lesen »