Start > News zu Katharina Dr

News zu Katharina Dr

Katharina Dalton was a British physician and pioneer in the research of premenstrual stress syndrome. It is said that she coined the term for the syndrome. Dr. Katharina Dalton, a British gynecologist who did early work establishing a link between fluctuations in the menstrual cycle and changes in behavior and who advocated using progesterone to treat premenstrual syndrome, died on September 17, 2004 in Britain. She was 87.
The Neuroendocrinology Letters No. 3, June Vol. 25, 2004 includes an article „In Memory of Dr. Katharina Dalton“.
In the early 1950s, Dr. Dalton led pioneering studies of premenstrual syndrome, challenging the widely accepted view that the condition was a figment of the imagination. She led one of the first clinics to specifically treat the symptoms, at University College Hospital in London.
Dr. Dalton became involved in the treatment of PMS in 1948, when, as a pregnant 32-year-old medical student, she realized her monthly migraine headaches had disappeared. Consulting with endocrinologist Dr.

Grüne: Geheimhaltung der EU-Kommission bei TTIP ist "skandalös"

dts_image_9954_koqshgdpjp_2171_445_334

Die Sprecherin der Grünen für Wettbewerbspolitik, Katharina Dröge, hat die Geheimhaltung der EU-Kommission hinsichtlich des geplanten transatlantischen Freihandelsabkommens TTIP als „skandalös“ kritisiert: „So sehen also die `transparentesten Verhandlungen aller Zeiten` aus, von denen Handelskommissarin Malmström gerne spricht. Nicht einmal die Berichte aus den TTIP-Verhandlungen werden die Abgeordneten jetzt noch erhalten“, …

Jetzt lesen »

Grüne wollen TTIP-Verhandlungen aussetzen

Berlin – Die Grünen haben sich mit Blick auf die am Montag startende sechste Verhandlungsrunde zum Freihandelsabkommen TTIP für eine Aussetzung der Verhandlungen ausgesprochen. „Angesichts des größten Überwachungs- und Geheimdienstskandals, den wir jemals erlebten, sprechen wir uns als Grüne Bundestagsfraktion seit geraumer Zeit für eine Aussetzung der Gespräche über ein …

Jetzt lesen »

Zeitung: Grünen-Politikerin Kerstin Müller gibt ihr Mandat auf

Berlin – Die Grünen verlieren eines ihrer bekanntesten Gesichter: Die Kölner Bundestagsabgeordnete Kerstin Müller tritt zur kommenden Wahl nicht mehr an. Müller schreibe in einem Brief an die Parteibasis, sie wolle „neuen jungen Leuten den Weg für ein Bundestagsmandat eröffnen“, berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“. Sie unterstütze darum in Köln die …

Jetzt lesen »