Start > News zu Katrin Göring-Eckardt

News zu Katrin Göring-Eckardt

Katrin Dagmar Göring-Eckardt ist eine deutsche Politikerin von Bündnis 90/Die Grünen. Von Oktober 2005 bis Oktober 2013 amtierte sie für die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen als Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Bei der Urwahl im November 2012 wählte die grüne Parteibasis sie – zusammen mit Jürgen Trittin – zur Spitzenkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl 2013. Seit Oktober 2013 ist sie neben Anton Hofreiter Vorsitzende der Bundestagsfraktion ihrer Partei, ein Amt, das sie bereits von 2002 bis 2005 neben Krista Sager bekleidet hatte. Darüber hinaus war Göring-Eckardt von 2009 bis September 2013 Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland und somit Mitglied im Rat der EKD.

Grüne kritisieren Asylpaket scharf

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat den Asylkompromiss von Union und SPD scharf kritisiert. „Das ist die Fiktion einer Asylpolitik. Hier ist wenig bis gar nichts gelöst, aber viel Schaden angerichtet“, sagte Göring-Eckardt dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben). „Nach wochenlangem Streit hat sich die Koalition auf ein kompliziertes Konstrukt verständigt, bei dem alle …

Jetzt lesen »

Grüne kritisieren EU-Gipfelbeschlüsse

Politiker der Grünen haben die Ergebnisse des EU-Gipfels scharf kritisiert. „Der Gipfel schafft weder Humanität noch Ordnung. Die Einigung löst die drängenden Probleme nicht, schafft aber neuen Streit“, sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben). Der Gipfel habe wenige brauchbare Ergebnisse gebracht und wo doch, sind sie ein …

Jetzt lesen »

Grüne schließen Regierungsbeteiligung nicht aus

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt schließt eine Beteiligung ihrer Partei an einer Bundesregierung im Falle des Ausscheidens der CSU nicht aus. „Dass die Grünen regieren könnten und gestalten wollen – daran gibt es keinen Zweifel“, sagte Göring-Eckardt der „taz“ (Montagsausgabe). Die Grünen seien aber „nicht der Notnagel“, sagte sie. Göring-Eckardt verwies auf …

Jetzt lesen »

Göring-Eckardt will europäische Lösung in Asylpolitik

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat eine europäische Lösung in der Asylpolitik gefordert. „Zurückweisen an Grenzen bringt überhaupt nichts, sondern bringt die europäischen Partner gegen uns auf“, sagte Göring-Eckardt am Dienstag dem Sender n-tv zu der Aussage von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), dass es eine nationale Lösung in der Asylpolitik brauche. Seehofer …

Jetzt lesen »

Merkel dankt BAMF-Mitarbeitern

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der ersten Regierungsbefragung im Bundestag mit ihrer Beteiligung ihre Politik während der Flüchtlingskrise verteidigt und die Mitarbeiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gelobt. Man habe seit 2014 und insbesondere seit 2015 gesehen, dass es neue Herausforderungen für das BAMF gebe, sagte sie …

Jetzt lesen »

Göring-Eckardt verurteilt Gaulands Äußerungen zur NS-Zeit

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat die Äußerungen des AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland zur NS-Zeit scharf kritisiert. „Es ist ein unfassbarer Schlag ins Gesicht von allen Überlebenden des Holocaust, ihren Nachfahren und Angehörigen“, sagte die Grünen-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben). „Unsere deutsche Geschichte hat gezeigt, wie Nationalismus, Hass und Hetze in den …

Jetzt lesen »

Göring-Eckardt: AfD will parlamentarische Demokratie schwächen

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat der AfD vorgeworfen, die parlamentarische Demokratie schwächen zu wollen: „Es ist nicht akzeptabel, dass die AfD-Führung Rassisten und Nazis in ihren Reihen duldet. Die AfD versucht, die parlamentarische Demokratie durch Missachtung oder Herabwürdigung zu schwächen“, sagte die Grünen-Politikerin der „Passauer Neuen Presse“ (Montagsausgabe). „Das wird der …

Jetzt lesen »

Opposition kritisiert Asyl-Vorstoß der Union

Die Forderungen führender Unionspolitiker, Asylbewerbern hierzulande nur noch Sachleistungen zu gewähren und die Entwicklungshilfe etwa für Marokko und Tunesien zu streichen, wenn diese Abschiebungen blockieren, stoßen auf scharfe Kritik der Bundestagsopposition. „Die Herren Herrmann und Kretschmer haben es leider immer noch nicht verstanden. Die Lösung der globalen Migrationsproblematik gelingt nur …

Jetzt lesen »

Dobrindts Kritik an „Anti-Abschiebe-Industrie“ provoziert

Der CSU-Landesgruppenvorsitzende Alexander Dobrindt hat für seine Attacke gegen eine sogenannte „Anti-Abschiebe-Industrie“ heftige Kritik vom Koalitionspartner SPD erhalten. Das Gerede über eine „Anti-Abschiebe-Industrie ist Quatsch“, denn „den Abschiebungsgegnern, deren Ziele man begrüßen oder ablehnen kann, geht es nicht um Geld“, sagte der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs der „Welt“. Dobrindt betreibe, so …

Jetzt lesen »