Stichwort zu Kaufhaus

Verbraucherstimmung zu Jahresbeginn etwas verbessert

Die Verbraucherstimmung in Deutschland startet mit etwas mehr Optimismus in das Jahr 2023. Sowohl die Konjunktur- als auch die Einkommenserwartung erholen sich weiter und legen spürbar zu, wie die GfK mit Veröffentlichung ihres Konsumklimaindex am Dienstag mitteilte. Die Anschaffungsneigung setzt allerdings ihr Auf und Ab der letzten Monate fort und verliert aktuell leicht. Die GfK prognostiziert das Konsumklima für Februar …

Jetzt lesen »

Einzelhandel macht nominal mehr Umsatz – real aber weniger

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im August laut vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes preisbereinigt 1,3 Prozent weniger und nominal 0,1 Prozent mehr umgesetzt als im Juli 2022. Im Vergleich zum Vorjahresmonat August 2021 verzeichnete der Einzelhandel im August 2022 ein Umsatzminus von real 4,3 Prozent und nominal ein Umsatzplus von 5,4 Prozent. Die Differenz zwischen den nominalen und realen Ergebnissen …

Jetzt lesen »

NRW-Handel verlangt Rechtssicherheit für Sonntagsöffnungen

Der Handel in NRW hat mehr Anstrengungen vom Land verlangt, Rechtssicherheit bei der Realisierung verkaufsoffener Sonntage zu schaffen. „Das Thema treibt uns aktuell um. Gerade die jüngst wieder stattgefundenen, maximal kurzfristigen Klagen von Verdi gegen verkaufsoffene Sonntage treiben vielen Händlern und Innenstadtakteuren die Zornesröte ins Gesicht“, sagte Peter Achten, Hauptgeschäftsführer beim Handelsverband NRW, der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). Er habe den …

Jetzt lesen »

Kartenzahlungen nehmen immer weiter zu

Im zweiten Jahr der Pandemie ist die Anzahl der von Zahlungsdienstleistern in Deutschland gemeldeten Kartentransaktionen im Vergleich zum Vorjahr abermals deutlich gestiegen. Und zwar um 10 Prozent auf über 8 Milliarden Zahlungen, wie die Bundesbank am Freitag mitteilte. Der Gesamtwert der Kartenzahlungen erhöhte sich um 8 Prozent auf 393 Milliarden Euro. Somit blieb der durchschnittliche Wert einer Kartenzahlung mit knapp …

Jetzt lesen »

Finanzaufsicht untersucht Probleme bei Kartenzahlungen

Die Probleme bei Kartenzahlungen in Deutschland rufen die Finanzaufsicht Bafin auf den Plan. Die Behörde habe umgehend eine Abfrage unter möglicherweise betroffenen Zahlungsdienstleistern gestartet, um ein besseres Bild über das Ausmaß der Störung zu erhalten, sagte ein Bafin-Sprecher dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe). Zudem stehe die Bafin mit der Bundesbank, dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BIS) und den Zahlungsdienstleistern Concardis …

Jetzt lesen »

Deutsche Einzelhändler scheuen Investitionen in Klimaschutz

Deutschlands Einzelhändler scheuen Investitionen in Klima- und Umweltschutz. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Nur 14 Prozent der Händler wollen Geld etwa in Stromtankstellen oder eigene E-Mobilität stecken, wie eine aktuelle Umfrage des Handelsverbands Deutschland (HDE) zeigt. Knapp die Hälfte der Händler, die keine Lebensmittel anbieten, gibt sogar an, lediglich ins Kerngeschäft zu investieren – nicht in den …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mehrheit will überall bargeldlos bezahlen können

Rund drei Viertel der Deutschen (74 Prozent) unterstützen Forderungen, an jedem Verkaufspunkt bargeldlos bezahlen zu können. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom, die am Montag veröffentlicht wurde. Vor allem Jüngere fordern demnach, dass alle Geschäfte, Restaurants oder andere Verkaufsstellen mindestens eine digitale Bezahlmöglichkeit anbieten müssen. 87 Prozent der 18- bis 29-Jährigen unterstützen dies. Bei den 30- bis …

Jetzt lesen »

Umfrage: Jeder Zweite zahlt weiter am liebsten bar

Jeder zweite Deutsche zahlt weiterhin am liebsten bar. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage unter 9.000 Konsumenten im Auftrag des schwedischen Zahlungsdienstleisters Klarna, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben) berichten. Obwohl der bargeldlose Zahlungsverkehr während der Corona-Pandemie neue Popularität erhalten hat, möchten demnach nur 38 Prozent beim Einkaufen mit der Karte bezahlen. Damit liegen die Bundesbürger weit hinter den …

Jetzt lesen »

Veranstaltungswirtschaft beklagt fehlende Perspektive

Die Konzert- und Veranstaltungswirtschaft beklagt nach den jüngsten Beschlüssen von Bund und Ländern eine fehlende Perspektive. „Es ist völlig inakzeptabel, dass ein weiteres Mal versäumt wurde, den Veranstaltern eine Perspektive zu geben, unter welchen Bedingungen Veranstaltungen wieder stattfinden dürfen“, sagte Jens Michow, geschäftsführender Präsident des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft (BDKV), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). Mit der Durchführung von …

Jetzt lesen »