Kiel Economics

Das Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel in Kiel ist ein Zentrum weltwirtschaftlicher Forschung. Es zählt zu den sechs führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstituten, die als Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft zu gleichen Teilen vom Bund und der Gemeinschaft der Bundesländer finanziert werden. Das IfW ist ein An-Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und kooperiert insbesondere mit der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, ist aber rechtlich und wissenschaftlich eigenständig. Seit dem 1. Januar 2007 ist das Institut eine unabhängige Stiftung des öffentlichen Rechts des Landes Schleswig-Holstein. Es beschäftigt ca. 160 Personen, davon über 80 Wissenschaftler. Präsident seit Februar 2007 ist Dennis J. Snower.
Deutschland

Prognose: Immobilienpreise steigen noch mehrere Jahre

Berlin – Die Immobilienpreise in Deutschland werden auch in den kommenden Jahren weiter steigen. Das geht aus einer Prognose hervor,…

Weiterlesen »
Kiel

Konjunkturexperte: Deutsche Wirtschaft wächst viel stärker als gedacht

Berlin – Die deutsche Wirtschaft könnte in den letzten zwei Jahren deutlich stärker gewachsen sein als es die bisherigen Zahlen…

Weiterlesen »
Deutschland

Wirtschaftsforscher rechnen mit größter Einwanderungswelle seit Jahrzehnten

Kiel – Deutschland steht nach der Ansicht von Wirtschaftsforschern am Beginn der größten Einwanderungswelle seit Jahrzehnten. 2012 dürfte die Zahl…

Weiterlesen »
Deutschland

Prognose: Deutscher Wirtschaft droht einjährige Stagnation

Kiel – Der deutschen Wirtschaft droht ab dem vierten Quartal eine einjährige Stagnationsphase. Das erwartet das private Forschungsinstitut „Kiel Economics“…

Weiterlesen »
Deutschland

Führende Ökonomen: Deutschland entgeht trotz Euro-Krise Rezession

Berlin – Führende Ökonomen erwarten, dass die deutsche Volkswirtschaft in diesem Jahr eine Rezession vermeiden kann – trotz der sich…

Weiterlesen »
Back to top button
Close