Kim Il Sung

Kim Il-sung war ein nordkoreanischer kommunistischer Politiker und von 1948 bis 1994 der stalinistische Diktator Nordkoreas.
Als „Ewiger Präsident“ gilt er über den Tod hinaus als De-jure-Staatschef Nordkoreas. In der nordkoreanischen Propaganda wird er als „der Große Führer Genosse Kim Il-sung“ bezeichnet. Nach seinem Tod wurde sein Sohn Kim Jong-il oberster Machthaber in Nordkorea. Dieser verstarb 2011 und wurde von seinem Sohn Kim Jong-un als Staatschef beerbt. Teilweise wird daher von der ersten kommunistischen Dynastie gesprochen.

Newsclip

Verboten? Zensur-Streit um Nordkorea-Buch in Südkorea

Ein südkoreanischer Publizist hat die Biographie des nordkoreanischen Staatsgründers Kim Il Sung veröffentlicht – doch nun steht er unter starkem…

Weiterlesen
News

Nordkoreaner feiern Geburtstag von Staatsgründer

In Nordkorea ist der Geburtstag von Staatsgründer Kim Il Sung der höchste Feiertag. In diesem Jahr gibt es in der…

Weiterlesen
News

Massen-Tanzveranstaltung in Pjöngjang

In Nordkorea feiern die Menschen den 102. Geburtstag von Kim Jong Suk mit einer kollektiven Tanzeinlage. Kim Jong Suk war…

Weiterlesen
News

Fidel Castro lebt – oder?

Der verstorbene kubanische Revolutionsführer Fidel Castro lebt - zumindest auf der Kunstmesse Art Basel in Hongkong. Dort ist eine Castro-Wachspuppe…

Weiterlesen
News

Nordkorea: Keine Rakete zum Geburtstag

Pjöngjang – Nordkorea hat am Montag den 101. Geburtstag des „ewigen Präsidenten“ Kim Il Sung gefeiert, die befürchteten Raketentests nach…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"