Start > News zu Kim Il Sung

News zu Kim Il Sung

Kim Il-sung war ein nordkoreanischer kommunistischer Politiker und von 1948 bis 1994 der stalinistische Diktator Nordkoreas.
Als „Ewiger Präsident“ gilt er über den Tod hinaus als De-jure-Staatschef Nordkoreas. In der nordkoreanischen Propaganda wird er als „der Große Führer Genosse Kim Il-sung“ bezeichnet. Nach seinem Tod wurde sein Sohn Kim Jong-il oberster Machthaber in Nordkorea. Dieser verstarb 2011 und wurde von seinem Sohn Kim Jong-un als Staatschef beerbt. Teilweise wird daher von der ersten kommunistischen Dynastie gesprochen.

Nordkorea: Keine Rakete zum Geburtstag

Pjöngjang - Nordkorea hat am Montag den 101. Geburtstag des "ewigen Präsidenten" Kim Il Sung gefeiert, die befürchteten Raketentests nach den Kriegsdrohungen der vergangenen Wochen blieben jedoch aus. Zudem gab es auch keine weiteren Drohgebärden in den staatlichen Massenmedien, der gegenwärtige Konflikt wurde nicht erwähnt. Kims Enkel und Machtnachfolger in …

Jetzt lesen »

Vereinte Nationen erweitern Sanktionsliste gegen Nordkorea

New York - Die Vereinten Nationen haben als Reaktion auf den missglückten Raketentest Nordkoreas im April weitere Sanktionen geplant. Die nach den nordkoreanischen Atomwaffentests von 2006 und 2009 erstellte Sanktionsliste wird um drei Unternehmen und Organisationen erweitert, wie UN-Diplomaten am Mittwoch mitteilten. Darunter befinden sich unter anderem eine Bank und …

Jetzt lesen »

Nach Kritik an Raketenstart: Nordkorea droht Südkorea mit Vergeltung

Pjöngjang - Nordkorea hat mit drastischen Drohungen auf die südkoreanische Kritik am umstrittenen Test einer Langstreckenrakete reagiert. "Spezielle Aktionen" könnten in Südkorea alles "in drei oder vier Minuten mit beispiellosen Mitteln und Methoden" in Asche verwandeln, hieß es in einer am Montag verbreiteten Erklärung des nordkoreanischen Militärs. Nordkorea wirft der …

Jetzt lesen »

UN-Sicherheitsrat verurteilt Nordkoreas Raketenstart aufs Schärfste

New York - Der UN-Sicherheitsrat hat Nordkoreas versuchten Abschuss einer Langstreckenrakete in der vergangenen Woche scharf verurteilt. Die Mitglieder des Rates bezeichneten den Raketenstart in einer Montag veröffentlichten Erklärung als "ernste Verletzung der existierenden Beschlüsse des Sicherheitsrates" und forderten das Regime in Pjöngjang auf, umgehend "alle Atomwaffen und bestehenden nuklearen …

Jetzt lesen »

Reaktion auf Nordkoreas Raketentest: Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates angesetzt

Text: dts Nachrichtenagentur" width="100%" />New York - Der gescheiterte Start einer nordkoreanischen Langstreckenrakete wird am Freitag den UN-Sicherheitsrat beschäftigen. Für 10 Uhr (Ortszeit) wurde von dem Gremium eine Krisensitzung anberaumt. Der Sicherheitsrat, derzeit unter der Präsidentschaft der USA, wird dabei aller Voraussicht nach den Raketentest formell verurteilen. International wurde der …

Jetzt lesen »

Nordkorea: Bislang keine Anzeichen für Start von umstrittener Langstreckenrakete

Pjöngjang - In Nordkorea verzögert sich offenbar der geplante Start der umstrittenen Langstreckenrakete. Wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf nordkoreanische Regierungsvertreter meldet, seien die Wetterbedingungen für einen Start derzeit zu schlecht. Nordkorea hatte am Mittwoch trotz internationaler Proteste mit der Betankung der Trägerrakete begonnen, die nach Angaben Pjöngjangs …

Jetzt lesen »

Nordkorea ernennt verstorbenen Kim Jong Il zum „Ewigen Generalsekretär“

dts_image_288_hqhigradhn_2171_400_300

Pjöngjang - In Nordkorea ist der verstorbene Machthaber Kim Jong Il von der kommunistischen Arbeiterpartei zum "Ewigen Generalsekretär" ernannt worden. Das berichtet die amtliche Nachrichtenagentur KCNA am Mittwoch. Kim Jong Un, der bereits seit dem Tod seines Vaters Kim Jong Il zum "Obersten Führer" der Partei, der Streitkräfte und des …

Jetzt lesen »

Nordkorea betankt umstrittene Langstreckenrakete

Pjöngjang - Nordkorea hat trotz internationaler Proteste mit der Betankung einer Trägerrakete begonnen, die einen Satelliten ins All bringen soll. Das teilte der Leiter des nordkoreanischen Satelliten-Kontrollzentrums in der Nähe von Pjöngjang mit. Der genaue Zeitpunkt des Starts wurde nicht genannt. Es wird jedoch erwartet, dass die Rakete zwischen Donnerstag …

Jetzt lesen »

US-Außenministerin Clinton warnt Nordkorea vor Raketenstart

Washington - US-Außenministerin Hillary Clinton hat Nordkorea davor gewarnt, eine Rakete mit einem Beobachtungssatelliten in den Weltraum zu schießen. In Washington sagte Clinton, dass Nordkorea seinen Plan aufgeben solle, wenn es eine "friedliche und bessere Zukunft" anstrebe. Der geplante Raketenstart sei Clinton zufolge eine "direkte Bedrohung der regionalen Sicherheit". Nordkorea …

Jetzt lesen »

USA und Russland kritisieren geplanten Raketenstart Nordkoreas

Pjöngjang - Die USA, Russland und andere Staaten der internationalen Gemeinschaft haben den geplanten Raketenstart Nordkoreas scharf kritisiert. Der Start einer Langstreckenrakete wäre nicht nur "höchst provokativ", sondern stelle eine ernsthafte "Bedrohung für die regionale Sicherheit" dar, erklärte eine Sprecherin des US-Außenministeriums. Russland sei an einem politischen Dialog interessiert. Dennoch …

Jetzt lesen »

Nordkorea schließt Vorbereitungen für Raketenstart ab

Pjöngjang - Nordkorea hat nach eigenen Angaben die Vorbereitungen für den umstrittenen Start einer Langstreckenrakete abgeschlossen. Vertreter der nordkoreanischen Raumfahrtbehörde erklärten auf einer Pressekonferenz in Pjöngjang, dass noch am Dienstag der Beobachtungssatellit auf der Rakete installiert werden solle. Mehrere Staaten, darunter die USA, Südkorea und Japan, sehen den Raketenstart als …

Jetzt lesen »