Start > News zu Kim Jong

News zu Kim Jong

Kim Jong-il war ein nordkoreanischer kommunistischer Politiker und nach dem Tod seines Vaters Kim Il-sung als Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender der Nationalen Verteidigungskommission der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Koreanischen Volksarmee von 1994 bis 2011 der stalinistische Diktator Nordkoreas.
In Nordkorea war Kim Jong-il Mittelpunkt eines Führerkults, außerhalb des Landes galt seine Herrschaft als ein diktatorisches, von Menschenrechtsverletzungen gekennzeichnetes Regime. Während seiner Amtszeit führte auch eine verfehlte Wirtschaftspolitik, die auf das Militär konzentriert ist, zur Verarmung der Bevölkerung. Als seinen Nachfolger hatte er seinen jüngsten Sohn Kim Jong-un bestimmt. Postum wurde Kim Jong-il im April 2012 zum „Ewigen Generalsekretär“ sowie zum „Ewigen Vorsitzenden des Nationalen Verteidigungskomitees der DVRK“ ernannt.

Union begrüßt Gespräche zwischen Süd- und Nordkorea

Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt (CDU), hat die Wiederaufnahme von bilateralen Gesprächen zwischen Südkorea und Nordkorea begrüßt. “Es ist gut, dass Nordkoreas Diktator nach Jahren der Verschärfung des Konflikts nun Gesprächsbereitschaft zeigt”, sagte Hardt am Dienstag. Es sei richtig, dass Südkorea die Gespräche dazu nutze, Fortschritte in humanitären …

Jetzt lesen »

Raketenexperte: Kim Jong-un kann keine Atomwaffen einsetzen

Zwischen Nordkorea und den USA droht nach Ansicht eines deutschen Raketenexperten keine nukleare Eskalation. “Selbst wenn Nordkorea tatsächlich Atomwaffen hätte, wäre es nicht in der Lage, sie einzusetzen”, sagte Robert Schmucker der “Rhein-Neckar-Zeitung” (Donnerstagsausgabe). Kim Jong-un fehle “jegliche Erfahrung im Umgang mit solchen Waffen”, so der emeritierte Professor für Raketentechnik …

Jetzt lesen »

IW-Chef Hüther: Trumps Präsidentschaft von Enttäuschungen geprägt

Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), ist enttäuscht von der bisherigen Präsidentschaft Trump. “Die Präsidentschaft von Donald Trump ist bisher von Überraschungen auf der Verhaltensebene wie von Enttäuschungen auf der Politikebene geprägt”, schreibt Hüther ein Jahr nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA in …

Jetzt lesen »

Trump legt nach: Seit 25 Jahren Ärger mit “Rocket Man”

Im Nordkorea-Konflikt hat US-Präsident Donald Trump am Sonntag nochmal nachgelegt. “Being nice to Rocket Man hasn`t worked in 25 years, why would it work now?”, schrieb Trump auf Twitter. Und er ergänzte: “Clinton failed, Bush failed, and Obama failed. I won`t fail.” Damit deutete der US-Präsident an, dass er mit …

Jetzt lesen »

AML Bitcoin wird in Panama lanciert

Wie viele Inselstaaten in der Karibik, so musste auch der Krypto-Währungsmarkt eine Reihe von Stürmen überstehen. Der Wert des Bitcoins, bei dem es sich weltweit um die bekannteste Krypto-Währung handelt, verlor über $1000 innerhalb eines Tages, nachdem von der chinesischen Regierung angekündigt wurde, jegliche ICOs und den Währungsumtausch in Krypto-Währungen …

Jetzt lesen »

Nordkorea droht mit Abschuss von US-Kampfjets

Nordkorea hat mit dem Abschuss von US-Kampfjets gedroht. Man habe das Recht, alle Maßnahmen zur Selbstverteidigung zu ergreifen, sagte der nordkoreanische Außenminister Ri Yong-ho am Montag in New York. Dazu gehöre auch der Abschuss von US-Jets, selbst wenn diese sich nicht im nordkoreanischen Luftraum befänden. Als Grund nannte Ri, dass …

Jetzt lesen »

Remarque-Gesellschaft: Merkel soll im Nordkorea-Konflikt vermitteln

In einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Erich-Maria-Remarque-Gesellschaft die Bundesregierung zur Vermittlung in der Nordkorea-Krise aufgerufen. Es sei dringend notwendig, die Bemühungen zur diplomatischen Beilegung des Konflikts zu verstärken, heißt es in dem Schreiben, über welches die “Neue Osnabrücker Zeitung” (Montagsausgabe) berichtet: “Sie, Frau Bundeskanzlerin, haben …

Jetzt lesen »

Gabriel will direkte Verhandlungen mit Nordkorea

In der Auseinandersetzung mit Nordkoreas Diktator Kim Jong-un und seinen Atomwaffen-Tests hat Außenminister Sigmar Gabriel “direkte Verhandlungen” mit dem Regime gefordert. Es brauche “Visionen und mutige Schritte” nach dem Vorbild der KSZE in den Zeiten des Kalten Krieges, um Nordkorea “eine andere Sicherheitsgarantie als die Atombombe” vor Augen zu führen, …

Jetzt lesen »

Göring-Eckardt: Säbelrasseln von Trump und Kim Jong-un muss enden

Katrin Göring-Eckardt, Spitzenkandidatin der Grünen, hat die rhetorische Eskalation im Streit zwischen den USA und Nordkorea scharf kritisiert. Das “Säbelrasseln in Pjöngjang und Washington” müsse dringend beendet werden, erklärte Göring-Eckardt am Freitag. “Die Drohungen des nordkoreanischen Diktators Kim Jong-un sind gefährlich. Die `Feuer und Wut`-Reaktion von Donald Trump heizt die …

Jetzt lesen »