Stichwort zu Kinderbetreuung

Über 300.000 ukrainische Kinder und Jugendliche in Deutschland

Seit Beginn des Ukraine-Krieges sind weit mehr als 300.000 Kinder und Jugendliche aus der Ukraine nach Deutschland geflohen. Das berichtet die „Welt“ (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf die Antwort des Bundesfamilienministeriums auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU-Fraktion. Demnach waren zum Stichtag 5. Juni im Ausländerzentralregister insgesamt 318.359 Minderjährige erfasst, die im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg seit dem 24. Februar eingereist sind. …

Jetzt lesen »

Arbeitsminister: Viele Ukraine-Flüchtlinge werden lange bleiben

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) geht von einem längeren Aufenthalt der aus der Ukraine geflüchteten Menschen in Deutschland aus. „Wir müssen uns auf lange Bleibe-Zeiträume über mehrere Jahre einstellen. Und viele Menschen aus der Ukraine wollen dauerhaft bei uns bleiben“, sagte Heil der „Rheinischen Post“ (Freitag). „Daher braucht es auch eine echte Integration und keine Zwischenlösungen, bei denen die Menschen nur …

Jetzt lesen »

Länder fordern weitere Bundesgelder für Kinderbetreuung

Wegen der Ukraine-Flüchtlingsbewegung fordern die Bundesländer die Weiterführung des Bundesinvestitionsprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung“ über 2022 hinaus. Das geht aus dem Protokoll einer Konferenz der Staats- und Senatskanzleienchefs hervor, über das die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Freitagausgaben berichten. „Aktuell steigt der Kindertagesbetreuungsbedarf in den Ländern zusätzlich durch den Zuzug von zahlreichen geflüchteten Frauen mit kleinen Kindern aus der Ukraine“, heißt es …

Jetzt lesen »

Kommunen fordern mehr Geld für Ukraine-Flüchtlinge

Die kommunalen Spitzenverbände bezweifeln, dass die jüngsten Vereinbarungen der 16 Ministerpräsidenten mit dem Bund über die Finanzierung der Ukraine-Flüchtlinge ausreichend sind. Der Bund zahle den Ländern und Kommunen dieses Jahr pauschal zwei Milliarden Euro, unabhängig davon, wie viele Menschen tatsächlich in Deutschland ankämen. „Schon jetzt ist aber klar, dass die Bundesgelder nicht ausreichen werden – für Kinderbetreuung, Schule, Pflege oder …

Jetzt lesen »

Bund und Länder planen 2G-Plus für Restaurant-Besuche

Bund und Länder wollen die 2G-Plus-Regel voraussichtlich ab 15. Januar bundesweit ausweiten. Das berichtet das Portal „Business Insider“ unter Berufung auf eine Beschlussvorlage für den Gipfel. Demnach müssen dann Genesene und Geimpfte für den Zugang zu Restaurants oder Cafes einen tagesaktuellen Test oder den Nachweis einer Booster-Impfung vorlegen. In Kultur- und Freizeiteinrichtungen bleibt die 2G-Regel bestehen. Zudem sind neue Quarantäne-Regeln …

Jetzt lesen »

„Ampel“ plant bezahlten Urlaub für Eltern direkt nach Geburt

Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne) hat für Eltern bezahlten Urlaub direkt nach der Geburt eines Kindes angekündigt. „Neu einführen werden wir, dass ein Elternteil – zumeist die Väter – für die ersten zwei Wochen nach der Geburt bei vollem Gehalt bei der Familie bleiben kann“, sagte sie der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). Bisher habe man dafür oft mühsam Tage zusammengespart. „Gleichzeitig wollen …

Jetzt lesen »

Betriebe warten oft monatelang auf Erstattung von Lohnkosten

Unternehmen müssen oft monatelang auf die Erstattung von Lohnkosten ihrer Mitarbeiter bei angeordneter Quarantäne oder pandemiebedingter Kinderbetreuung warten. Das hat eine der „Welt am Sonntag“-Umfrage unter den zuständigen Behörden der einzelnen Länder ergeben. „Die Bearbeitung der Entschädigungsanträge erfolgt grundsätzlich nach Eingangsdatum“, teilte etwa das für Hessen zuständige Regierungspräsidium Darmstadt mit. Derzeit würden in dem Land vor allem Anträge aus dem …

Jetzt lesen »

Niedersachsen: Entscheidung zu früheren Weihnachtsferien Donnerstag

Niedersachsen will voraussichtlich am Donnerstag nach der Bund-Länder-Runde entscheiden, ob die Weihnachtsferien vorgezogen und möglicherweise auch verlängert werden. „Die Landesregierung wird ihre weiteren Planungen direkt und zügig kommunizieren, sobald diese feststehen“, sagte ein Sprecher des Kultusministeriums am Mittwoch der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Und weiter: „Zu rechnen ist damit nach der Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag.“ Es sei „sehr nachvollziehbar“, dass die Öffentlichkeit, …

Jetzt lesen »

Mehrheit für Verschärfung von Corona-Regularien

Deutschland befindet sich in der vierten Corona-Welle seit Ausbruch der Pandemie und kämpft mit Rekordinfektionszahlen. In dieser Lage sprechen sich die meisten Deutschen für einen härteren Kurs in der Corona-Politik aus, ist das Ergebnis einer Infratest-Umfrage für den ARD-„Deutschlandtrend“. Sechs von zehn Wahlberechtigten (60 Prozent) gehen demnach die bestehenden Corona-Maßnahmen in der Bundesrepublik nicht weit genug – so viele wie …

Jetzt lesen »

GMK-Vorsitzender fordert doppeltes Gehalt für Intensivpflegekräfte

Der Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, Klaus Holetschek (CSU), will eine Verdoppelung des Gehalts für Intensivpflegekräfte für die kommenden zwölf Monate. Das sagte der bayerische Gesundheitsminister der Wochenzeitung „Die Zeit“. Er schlage vor, „dass wir das Gehalt der Pflegekräfte auf den Intensivstationen für die kommenden zwölf Monate steuerfrei stellen oder dass wir es durch einen Staatszuschuss für dieses Jahr verdoppeln“, sagte der …

Jetzt lesen »

Ampel-Koalition plant staatliche Gutscheine für Haushaltshilfen

Die künftige Ampel-Regierung will Familien mit staatlichen Gutscheinen für Haushaltshilfen entlasten. „Wir führen für Familien ein System der Alltagshelfer ein“, sagte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) der „Bild am Sonntag“. Der Staat gebe Familien in Form von Gutscheinen einen Zuschuss, damit sie sich legale Hilfe im Haushalt leisten können. Als ersten Schritt sollen nach Heils Plänen Familien mit Kindern, Alleinerziehende und …

Jetzt lesen »