Start > News zu KKR

News zu KKR

Kohlberg Kravis Roberts & Co. ist eine große Beteiligungsgesellschaft mit Firmensitz in New York. Gegründet wurde KKR 1976 von Jerome Kohlberg, Jr., Henry Kravis und George R. Roberts.
Weltweit bekannt wurde KKR am 30. November 1988 als man den Mischkonzern RJR Nabisco Inc. für 25 Mrd. US-Dollar übernahm. Die Firma bestand im Wesentlichen aus dem Tabakkonzern R.J. Reynolds, dem Lebensmittelkonzern Nabisco und der Marke Del Monte Foods. Der Gesamtkonzern wurde zwischen 1989 und 1999 in Einzelteilen verkauft.

Finanzinvestor KKR beklagt niedrigen Frauenanteil

Johannes Huth, Europa-Chef des Finanzinvestors KKR, sieht die Private-Equity-Branche im Aufschwung, nicht zuletzt wegen der guten Konjunktur in Deutschland und Europa. Gleichzeitig beklagt er aber auch strukturelle Versäumnisse in der Beteiligungsindustrie. Der niedrige Frauenanteil unter den Finanzinvestoren sei „eindeutig ein Defizit“, sagte Huth dem „Handelsblatt“. Bei KKR liege die Quote …

Jetzt lesen »

Internetanbieter Deutsche Glasfaser will expandieren

Der seit 2012 aktive Internetanbieter Deutsche Glasfaser will seine Dienste in Zukunft in ganz Deutschland anbieten. Das erklärte Uwe Nickl, seit Mai neu in der Geschäftsführung des Unternehmens, dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Bisher ist die Deutsche Glasfaser nur in Nordrhein-Westfalen, Bayer, Niedersachsen und Schleswig-Holstein aktiv. Zudem will sich das Unternehmen um …

Jetzt lesen »

KKR-Tech-Chef: Europa kann Wagniskapital-Lücke zu den USA schließen

Europa wird beim Thema Wagniskapital nach Ansicht eines der bedeutendsten deutschen Technologie-Investoren in der kommenden Dekade zu den USA aufschließen: „Wir können diese Lücke in zehn oder 15 Jahren schließen – das ist unsere große Chance“, sagte Philipp Freise, globaler Leiter der Wachstumskapital-Sparte für Technologie und Medien des US-Finanzinvestors KKR, …

Jetzt lesen »

Ukraine-Krise: Topmanager befürchten negative Folgen für Wirtschaft

dts_image_7807_kmiegmfptp_2172_445_3341

Davos – Deutschlands Topmanager fürchten, dass geopolitische Krisen wie die in der Ukraine und ein dauerhaft niedriger Ölpreis den freien Welthandel beeinträchtigen könnten. Dies, so ergab eine Umfrage der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstagausgabe) unter den wichtigsten deutschen Managern von Konzernen und Finanzinstituten beim Weltwirtschaftsforum in Davos, könne dann schwerwiegende Folgen für …

Jetzt lesen »

Führende Unternehmen bilden AltExchange Alliance für die Private Equity-Branche

New York – Eine Reihe führender Kapitalbeteiligungsgesellschaften hat einen neuen Branchenverband mit dem Namen AltExchange Alliance gegründet. Die AltExchange Alliance freut sich, den ersten umfassenden Standard für Datenformate in der Private Equity-Branche präsentieren zu können. Das durch diesen Standard definierte einheitliche Format wird die Art und Weise verändern, wie Komplementäre, …

Jetzt lesen »

Bertelsmann-Chef will BMG-Umsatz in fünf Jahren auf halbe Milliarde steigern

Berlin – Nach der Komplettübernahme von BMG setzt Bertelsmann-Chef Thomas Rabe auf rasantes Wachstum. Man wolle in den kommenden fünf Jahren den Jahresumsatz von derzeit gut 300 Millionen Euro weiter auf 500 Millionen Euro steigern, sagte der Manager der Zeitung „Die Welt“. „Dabei werden auch Akquisitionen eine Rolle spielen“, so …

Jetzt lesen »

Finanzinvestor KKR nimmt europäische Krisenstaaten ins Visier

Berlin – Krisenländer innerhalb der Euro-Zone rücken in den Fokus von Finanzinvestoren. Johannes Huth, Europachef der Beteiligungsgesellschaft KKR, bekräftigte im Interview mit der Zeitung „Die Welt“ sein Interesse an den südeuropäischen Staaten. Europa sei nach wie vor „absolutes Kerngeschäft“ seines Unternehmens, das seinen Sitz in New York hat, sagte Huth …

Jetzt lesen »

Bertelsmann plant Zukäufe

Gütersloh – Der Medienkonzern Bertelsmann will auch über Zukäufe die Digitalisierung seiner Geschäfte vorantreiben. „Wir können eine Menge machen und werden wachsen, aus eigener Kraft und über Akquisitionen“, sagte Strategie-Vorstand Thomas Hesse der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Die Finanzierung sei für Bertelsmann als in Familienbesitz befindlicher Konzern kein Problem. „Seien Sie …

Jetzt lesen »

Zeitung: Chinesen wollen bei Gabelstaplerhersteller Kion einsteigen

Wiesbaden – Der chinesische Baumaschinenproduzent Shandong Heavy Industry will einem Medienbericht zufolge beim Gabelstaplerhersteller Kion einsteigen. Wie das „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe) aus Verhandlungskreisen erfuhr, solle der Vertrag Ende des Monats unterzeichnet werden. Der Wiesbadener Konzern gehörte bis zum Jahr 2006 dem Industriegasekonzern Linde. Das gesamte Transaktionsvolumen soll bis zu 700 Millionen …

Jetzt lesen »