Tag Archives: Klimakabinett

Flixbus will bei Bahn-Mehrwertsteuersenkung Strecken streichen

Der Mitgründer und Geschäftsführer der Fernbusplattform Flixbus, André Schwämmlein, hat vor den Folgen einer Mehrwertsteuersenkung ausschließlich für die Bahn gewarnt. „Ein signifikanter Teil unseres Fernbusnetzes wird schlagartig unwirtschaftlich“, sagte Schwämmlein dem „Handelsblatt“. Flixbus werde bis zu 30 Prozent der Kapazitäten aus dem Markt nehmen müssen. Das Ziel des Klimapakets der Bundesregierung, umweltfreundliche Verkehrsmittel zu stärken, werde damit konterkariert. Als Erstes …

Jetzt lesen »

Zahl der Ölheizungen in Privathaushalten seit 2014 gesunken

Knapp ein Viertel der Privathaushalte in Deutschland haben im Jahr 2018 Öl für die Beheizung der Räume genutzt. Im Vergleich zum Jahr 2014 sank der Anteil der Ölheizungen um 2,3 Prozentpunkte auf 23,5 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch anhand der Ergebnisse der Mikrozensus-Zusatzerhebung zur Wohnsituation in Deutschland für das Jahr 2018 mit. Auch für die Warmwasserversorgung kamen …

Jetzt lesen »

Schäfer-Gümbel: Klimakabinett wird wohl 2020 nachsteuern müssen

Der kommissarische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel rechnet damit, dass das Klimakabinett schon im kommenden Jahr weitere Vorschläge für CO2-Einsparungen machen muss. „Jede Regierung wird künftig jedes Jahr überprüfen müssen, ob der Pfad zur Senkung des CO2-Ausstoßes eingehalten wird. Passiert das nicht, wird die Regierung nachsteuern müssen, um am Ende die Klimaziele zu erreichen. Ich halte es für denkbar, dass diese Regelung …

Jetzt lesen »

Bahn begrüßt Klimabeschlüsse der Bundesregierung

Die Deutsche Bahn hat die jüngsten Klimabeschlüsse der Bundesregierung begrüßt. „Nach unseren ersten Schätzungen stärkt die Bundesregierung den deutschen Bahnsektor zusätzlich mit mehr als 20 Milliarden Euro bis zum Jahr 2030“, sagte Bahn-Chef Richard Lutz am Sonntag in Berlin. Das seien „großartige Nachrichten für den gesamten Sektor“. Es sei ein „Wendepunkt in der Wahrnehmung der Eisenbahn in Deutschland“, fügte Lutz …

Jetzt lesen »

Austauschprämie für alte Heizungen kommt

Um die Austauschrate von alten Heizungen zu erhöhen, will die Bundesregierung eine „Austauschprämie“ mit einem Förderanteil von 40 Prozent für neue Heizsysteme einführen. Das steht im Klimaschutzprogramm, welches das sogenannte „Klimakabinett“ am Freitag verabschiedet hat. Dabei soll es hauptsächlich um Ölheizungen gehen, aber auch andere veraltete Systeme sollen ausgetauscht werden. Ziel des neuen Förderkonzepts sei es, für alle derzeit mit …

Jetzt lesen »

SPD-Kandidatenduo Lauterbach-Scheer bezeichent Klimapaket als Witz

Die Bewerber um den SPD-Parteivorsitz, Karl Lauterbach und Nina Scheer, haben den Klimakompromiss der Großen Koalition scharf kritisiert. „Der Einstiegspreis von zehn Euro je Tonne CO2 ist ein Witz“, sagt Lauterbach dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben). „Durch die Entlastung bei der Pendlerpauschale haben Autofahrer Anfangs sogar mehr Geld in der Tasche als vorher.“ Das könne man niemandem erklären. Begrüßenswert sei der …

Jetzt lesen »

Versteigerung von neuen CO2-Zertifikaten soll 2026 beginnen

Die Versteigerung der neuen CO2-Zertifikate für die Sektoren Verkehr und Wärme soll 2026 beginnen. Das geht aus dem Klimaschutzprogramm hervor, welches das sogenannte „Klimakabinett“ am Freitag verabschiedet hatte. Dabei werde im Jahr 2026 ein Mindestpreis von 35 Euro und ein Höchstpreis von 60 Euro pro Tonne CO2 gelten. Gleichzeitig werde eine maximale Emissionsmenge festgelegt, die von Jahr zu Jahr geringer …

Jetzt lesen »

Hunderttausende bei „Klimastreik“ in Deutschland

In Deutschland sind am Freitag ersten Schätzungen zufolge mehrere hunderttausend Menschen auf die Straße gegangen, um am weltweit von Umweltaktivisten ausgerufenen „Klimastreik“ teilzunehmen. Allein in Berlin wurde die Teilnehmerzahl auf 80.000 geschätzt, in Hamburg sprach die Polizei von rund 45.000 Teilnehmern. In praktisch allen deutschen Großstädten und auch vielen kleineren Städten waren Kundgebungen angekündigt, zum Teil wurden Straßen blockiert. In …

Jetzt lesen »

Klimaforscher sieht Regierung wegen Klimaprotesten unter Druck

Der Klimaforscher Mojib Latif sieht die Regierungspolitik wegen den weltweiten Klimaprotesten unter Druck. „Die weltweiten Aktionen für mehr Klimaschutz sind enorm wichtig. Weil man ohne einen massiven Druck aus der Zivilgesellschaft die Politik nicht dazu bringen, die jetzt notwendigen Maßnahmen zu ergreifen“, sagte Latif der „Heilbronner Stimme“ (Freitagsausgabe). „Schon die Europawahl war ein großer Dämpfer für die Regierenden, sie haben …

Jetzt lesen »

Walter-Borjans und Esken wollen Stromautobahnen verstaatlichen

Das Bewerberduo für den SPD-Vorsitz, Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken, will die großen Stromautobahnen verstaatlichen, um die Blockaden beim Leitungsbau von Nord nach Süd zu überwinden. Alle politischen Kräfte müssten sich um eine deutliche Erhöhung der Akzeptanz vor Ort für benötigte Stromleitungen bemühen, heißt es in einem Klimaschutzkonzept des früheren nordrhein-westfälischen Finanzministers und der SPD-Bundestagsabgeordneten, über das die Zeitungen der …

Jetzt lesen »

Niedersachsens Ministerpräsident will günstigere ÖPNV-Tickets

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat von der Bundesregierung eine Stärkung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) gefordert. „Ich bin sehr dafür, den ÖPNV günstiger und den Umstieg so attraktiver zu machen“, sagte Weil der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Damit stützte der niedersächsische Ministerpräsident kurz vor der Sitzung des Klimakabinetts an diesem Freitag die SPD-Forderung nach einem Nahverkehrsticket für einen Euro am Tag. …

Jetzt lesen »