Tag Archives: Klimawende

Förderung für Klimaschutzprojekte: Erlanger Klimabudget

Gemeinnützige Klimaschutzprojekte bis zu 100 Prozent fördern lassen: In Erlangen ist das noch bis zum ersten März möglich. Über das sogenannte Klimabudget können Vereine, Initiativen, Schulen, Kindertagesstätten, Religionsgemeinschaften oder Privatpersonen Förderanträge bis zu 5.000 Euro stellen. Ziel ist es, die Erlangerinnen und Erlanger zu ermutigen, eigenständige Aktivitäten für den Klimaschutz zu initiieren und so die Klimawende in der Stadt aktiv …

Jetzt lesen »

Norwegens Energieminister: „Brauchen noch viele Jahre Öl und Gas“

Vor seinem Deutschland-Besuch Anfang November hat der norwegische Öl- und Energieminister Terje Aasland für eine enge Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Norwegen bei der Energiewende geworben. Der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) sagte Aasland: „Es ist sehr wichtig, dass Deutschland und Norwegen ihre Partnerschaft stärken. Wir arbeiten in der Industrie und Energie zusammen. Wir müssen die Klimawende unserer Industrien gemeinsam bewältigen, damit …

Jetzt lesen »

SPD will Heizungsgesetz vor allem bei Förderungen nachbessern

Auch die sieht bei dem bereits vom Kabinett verabschiedeten Verbot fossiler Heizungen noch Änderungsbedarf. „Wir werden im parlamentarischen Verfahren genau prüfen, ob es bei der sozialen Abfederung noch Nachbesserungen braucht, wir lassen keinen im Stich“, sagte SPD-Chef Lars Klingbeil der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS). Viele Bürger seien zwar bereit, persönliche Einschränkungen für den Klimaschutz hinzunehmen, „beim Heizungsthema hatten aber viele …

Jetzt lesen »

VDV: Vereinheitlichung des 49-Euro-Tickets braucht etwa zwei Jahre

Der Präsident des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), Ingo Wortmann, ist überzeugt, dass es noch bis zu zwei Jahre dauern wird, bis alle Mitnahmeregelungen beim neuen 49-Euro-Ticket bundesweit vereinheitlicht sind. „Wenn jetzt Länder und Kommunen eigene Regeln aufstellen, aber das zusätzliche Geld daraus auch in den Einnahmetopf fließen lassen, dann kann man da zunächst nichts dagegen sagen“, sagte er dem Fernsehsender …

Jetzt lesen »

Institut fordert höhere Renditen für Ökoenergien

Um die Energiewende zu beschleunigen, fordert das Freiburger Centrum für Europäische Politik (Cep) höhere Profite für Investoren. „Die volkswirtschaftliche Rendite der Energiewende muss sich in private Investitionsanreize übersetzen“, heißt es in einer Studie, über die der „Spiegel“ berichtet. Dazu sollte die Dauer von Genehmigungsverfahren von heute durchschnittlich fünf Jahren auf höchstens zwölf Monate gesenkt werden. Von Strompreisdeckeln für die Verbraucher …

Jetzt lesen »

Paritätischer: „Fridays for Future“ muss sozial gerecht werden

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat vor der Groß-Demonstration der Klimabewegung Fridays for Future ein eindeutiges Eintreten für soziale Gerechtigkeit beim Umweltschutz gefordert. „Was wir bis heute vermissen, ist eine klare Positionierung von Fridays for Future als Bewegung für eine sozial gerechte Klimawende“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbands, Ulrich Schneider, den Zeitungen der „Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft“ (Freitagsausgaben). Zuvor hatte der „Spiegel“ über …

Jetzt lesen »

EU stellt eine Billion Euro für Klimawende bereit

Die Europäische Union will eine Billion Euro für die Klimawende bereitstellen. Das Geld solle aus dem EU-Haushalt, von den EU-Staaten und privaten Investoren kommen, teilte die EU-Kommission am Dienstag in Straßburg mit. Der Investment-Plan des sogenannten europäischen „Green Deals“ solle „öffentliche Investitionen mobilisieren“ und dabei helfen, private Geldmittel durch EU-Finanzierungsinstrumente freizusetzen, insbesondere durch das Programm InvestEU. Da alle EU-Mitgliedstaaten, Regionen …

Jetzt lesen »

Weil wehrt sich gegen Verbot von Verbrennungsmotoren

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat das Klimakabinett davor gewarnt, „den Umbau hin zu einer klimaneutralen Gesellschaft mit kaltem Herzen“ zu betreiben. In einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Montagsausgabe) schreibt Weil, dass dann mit Protesten zu rechnen wäre: „Frankreichs `Gelbwesten`-Bewegung lässt grüßen.“ Das gelte besonders angesichts einer sich eintrübenden Konjunktur. Weil mahnte daher, beim Klimaschutz lieber auf …

Jetzt lesen »

VZBV-Chef: Bürger nicht zum „Zahlmeister der Klimawende“ machen

Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hat an die Bundesregierung appelliert, die Bürger bei Maßnahmen zum Klimaschutz nicht über Gebühr zu belasten. „Verbraucher dürfen nicht die Zahlmeister der Klimawende sein“, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Der soziale Ausgleich komme aus Verbrauchersicht in der aktuellen Diskussion „viel zu kurz“, kritisierte Müller. „Hier muss es bis zum Klimakabinett …

Jetzt lesen »

VZBV mahnt EU-Kommission zu Einsatz gegen digitale Diskriminierung

Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hat die neue Europäische Kommission unter ihrer designierten Präsidentin Ursula von der Leyen (CDU) aufgefordert, die Interessen der Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. „Sie muss dafür Sorge tragen, dass die Bürger von Europa profitieren. Das geht vor allem über konsequenten Verbraucherschutz“, sagte Müller dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). Konkret sollte der neue Justizkommissar …

Jetzt lesen »

Ökonom sieht in Scholz‘ Etatentwurf „erhebliche Haushaltsrisiken“

Der Wirtschaftswissenschaftler Friedrich Heinemann vom Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) sieht mit Blick auf den am Dienstag von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) im Bundestag vorgestellten Etatentwurf „erhebliche Haushaltsrisiken“. Die Steuereinnahmen sprudelten nicht mehr so wie in der Vergangenheit, sagte er dem „Mannheimer Morgen“ (Mittwochsausgabe). „Die Schwarze Null wackelt. Das ist aber nicht so schlimm.“ Mit Blick auf die schwächelnde …

Jetzt lesen »