Start > News zu KOF

News zu KOF

The King of Fighters ist eine Kampfspiel-Serie von SNK, die ihr Debüt 1994 feierte. Der Hersteller vereinte dabei Elemente und Figuren aus den hauseigenen Serien Fatal Fury und Art of Fighting, und brachte auch Figuren aus Spielen vor der Zeit des Neo Geos zurück, wie zum Beispiel aus Ikari Warriors und Psycho Soldier.
The King of Fighters führte das 3-gegen-3-Teamkampfsystem ein, sowie andere Elemente wie Attack Deflector und Emergency Escape, die später auch in vielen anderen Spielen Anwendung fanden.
Ein Merkmal der Serie ist, dass seit 1994 jedes Jahr eine neue Ausgabe von The King of Fighters erscheint, die die Geschichte der Serie fortsetzt. Bis 2003 erschien jeder Teil für die zu der Zeit schon sehr betagte Neo-Geo-Hardware. Da diese an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit stieß, und die Emulation des Neo Geos praktisch perfekt war, ließ SNK vom Neo Geo ab und gab bekannt, für zukünftige Ausgaben die Hardwareplattform Atomiswave einzusetzen. Im Dezember 2004 gab man bekannt, die Serie nicht mehr in Jahresabständen zu veröffentlichen.

Schweizer Industrie im Aufschwung

Ungeachtet der jüngsten Stellenstreichungen in der Industrie expandiert die Wirtschaft in diesem Sommer kräftig. Diese Auffassung teilen von der «Handelszeitung» befragte Ökonomen. «Die gesamtwirtschaftlichen Daten zeigen, dass es für die Mehrheit der Schweizer Wirtschaft aufwärts geht, auch und gerade in der Industrie», sagt Martin Eichler, Chefökonom des Konjunkturinstituts BAK Basel. …

Jetzt lesen »

GastroSuisse: Euro-Franken-Kurs geht im Gastgewerbe an die Substanz

Schweizerische Nationalbank

Ein Jahr nach der Aufhebung des Euro-Mindestkurses sind die Auswirkungen im Gastgewerbe und im Tourismus deutlich zu spüren. Viele Gäste aus dem Euroraum bleiben aus, Schweizerinnen und Schweizer konsumieren vermehrt im Ausland und auf den Unternehmen lastet ein hoher Kostendruck. Betriebe und Arbeitsplätze sind bedroht. GastroSuisse fordert stabilisierende Massnahmen. „Der …

Jetzt lesen »

Studie: Lohnquote in der Schweiz bleibt konstant

Schweizer-Franken5

Bern – In der Schweiz ist der Anteil der Löhne an den Gesamteinkommen in den letzten 30 Jahren konstant geblieben. In den anderen entwickelten Ländern dagegen sank die so genannte Lohnquote, wie eine vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) unterstützte Studie zeigt. Der Grund für die Stabilität der schweizerischen Lohnquote ist unter …

Jetzt lesen »

Schweizer Wirtschaft nach Volksentscheid beunruhigt

Bern – Der Volksentscheid für eine Zuwanderungsbeschränkung von Ausländern hat in der Schweizer Wirtschaft Beunruhigung ausgelöst. In den Mitgliedsunternehmen der Handelskammer Deutschland-Schweiz herrsche „Erstaunen und Katerstimmung“, sagte deren Direktor Ralf Bopp der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Die Wirtschaft ist nach seinen Worten sehr verunsichert, wie der Volksentscheid konkret verwirklicht werden soll …

Jetzt lesen »

Studie: Mannheimer Ökonomen forschen am meisten

Düsseldorf – An der Universität Mannheim forschen die Ökonomen auch in diesem Jahr hierzulande am meisten. Das ist das Ergebnis des „Handelsblatt“-Rankings der forschungsstärksten volkswirtschaftlichen Fakultäten im deutschsprachigen Raum. Platz zwei belegen erstmals die Ökonomen der Universität Bonn, dahinter folgt die Münchener Ludwig-Maximilians-Universität, die erneut Platz drei erringen konnte. Auf …

Jetzt lesen »