Start > News zu Kofi Annan

News zu Kofi Annan

Kofi Atta Annan ist ein ghanaischer Diplomat. Er war zwischen 1997 und 2006 siebter Generalsekretär der Vereinten Nationen. Im Jahr 2001 erhielt Annan gemeinsam mit den Vereinten Nationen den Friedensnobelpreis „für [seinen] Einsatz für eine besser organisierte und friedlichere Welt“.

Kofi Annan will nicht mit Trump auf Twitter streiten

Der Friedennobelpreisträger und ehemalige UN-Generalsekretär Kofi Annan hat kein Interesse an einem Schlagabtausch mit US-Präsident Donald Trump in den Sozialen Medien. „Ich werde nicht mit Trump auf Twitter streiten“, sagte Kofi Annan der „Welt am Sonntag“. „Ich bin kein Follower von Trump, weder im digitalen, noch im übertragenen Sinn.“ Annan, …

Jetzt lesen »

Auswärtiges Amt besorgt über Lage in Myanmar

Das Auswärtige Amt hat sich besorgt über die Lage in Myanmar gezeigt. „Die Berichte über die Situation in Rakhine und die Kampfhandlungen im Nordosten Myanmars erfüllen uns mit Sorge“, sagte ein Ministeriumssprecher am Montag. „Auch die Fluchtbewegungen, die diese Konflikte ausgelöst haben, sind beunruhigend. Es ist jetzt dringend notwendig, dass …

Jetzt lesen »

Steinmeier kritisiert Umgang der internationalen Gemeinschaft mit Syrien

Der scheidende Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat scharfe Kritik am Umgang der internationalen Gemeinschaft mit Syrien geübt. Steinmeier sagte der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitagsausgabe), die Geschichte dieses Krieges sei eine Chronik der verpassten Chancen – und ein Beleg für die Unfähigkeit auch westlicher Verbündeter. Dies habe schon vor Ausbruch des Krieges begonnen. …

Jetzt lesen »

Köhler wirft dem Westen „Heuchelei“ in Afrika-Politik vor

Einen Tag vor der Afrika-Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der frühere Bundespräsident Horst Köhler dem Westen in der Afrika-Politik „Heuchelei“ und koloniales Denken vorgeworfen und ein milliardenschweres Investitionsprogramm gefordert. „Wir haben die Bedeutung Afrikas zu lange unterschätzt“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). „Ich will mal die Dimension zuspitzen: …

Jetzt lesen »

Linkspartei: Flüchtlingshilfe in Afrika dramatisch unterfinanziert

Die Linken haben die Bundesregierung aufgefordert, sich verstärkt in der Finanzierung der Flüchtlingshilfe in Subsahara-Afrika zu engagieren. „Die massive Unterfinanzierung vieler Flüchtlingslager ist verwerflich“, sagte Linken-Entwicklungsexperte Niema Movassat der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). Die Zeitung berichtet von einer Übersicht des früheren UN-Generalsekretärs Kofi Annan, wonach in diesem Sommer die Nothilfeprogramme des …

Jetzt lesen »

Virgin-Gründer Branson für neue weltweite Drogenpolitik

Der Gründer der Virgin Group, Richard Branson, hat eine neue weltweite Drogenpolitik gefordert. Branson verurteilte in einem Gastbeitrag für „Zeit Online“ die Antidrogenkampagne, auf die sich die Staaten der Welt unter Führung der USA seit 1961 verständigt haben. Das Ziel, den Bestand illegaler Drogen zu eliminieren und globale Drogennetzwerke zu …

Jetzt lesen »

Industriestaaten verfehlen Nachhaltigkeitsziele

7977.gif

Die meisten Industriestaaten der OECD sind noch nicht fit für das neue Nachhaltigkeitsversprechen der Weltgemeinschaft: Viele sind noch weit davon entfernt die globalen Politikziele zu erreichen, wie sie die Staats- und Regierungschefs auf dem UN-Sondergipfel in diesem Monat beschließen werden. Und bei vielen Indikatoren besteht die Gefahr diese Ziele komplett …

Jetzt lesen »

BND führt Nato-Partner Türkei als Aufklärungsziel

Berlin – Der Bundesnachrichtendienst (BND) soll nach „Spiegel“-Informationen seit Jahren den deutschen Nato-Bündnispartner Türkei überwachen. Im aktuellen „Auftragsprofil“ der Bundesregierung aus dem Jahr 2009 soll das Land den Angaben zufolge als offizielles Aufklärungsziel geführt werden. Die Regierung legt demnach alle vier Jahre die Schwerpunktziele des Auslandsgeheimdienstes fest. Das aktuelle Profil …

Jetzt lesen »

Annan mahnt Staatengemeinschaft zur Kooperation in der Irak-Krise

Brüssel – Der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan hat den Vormarsch der fundamental-sunnitischen Isis-Gruppierung im Irak als „extrem gefährlich“ bezeichnet. „Einige von uns haben die ganze Zeit davor gewarnt, dass sich diese Bedrohung durch extremistische Gruppen von Syrien aus auf die ganze Region ausdehnen könnte“, sagte Annan der „Welt am Sonntag“. …

Jetzt lesen »