Start > News zu Kohlendioxid

News zu Kohlendioxid

Emissionstests: EU-Kommissarin kritisiert Autoindustrie

Die EU-Kommission übt angesichts möglicher Tricksereien von Autoherstellern an Emissionstests harte Kritik. „Es scheint, dass einige in der Industrie keine Lehren aus dem Dieselskandal gezogen haben“, sagte Industriekommissarin Elzbieta Bienkowska dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Statt nach Schlupflöchern bei den neuen CO2-Tests zu suchen, sollten die Unternehmen lieber emissionsfreie Autos entwickeln, um …

Jetzt lesen »

C02-Emissionen von neuen Pkw steigen wieder

Alarmierende Bilanz für die Autoindustrie in Deutschland und Europa: Der jahrelange Rückgang der CO2-Emissionen bei neuen Pkw ist in der EU 2017 zum Stillstand gekommen – im europaweiten Durchschnitt ist der Ausstoß des Treibhausgases bei Neuwagen im Vorjahr sogar leicht gestiegen, von 118,1 Gramm auf 118,5 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer. …

Jetzt lesen »

Weltgrößter Batteriezellen-Hersteller prüft Werk in Deutschland

Der nach eigenen Angaben weltgrößte Hersteller von Batteriezellen CATL (Contemporary Amperex Technology Co. Limited) will in Kürze über ein neues Werk in Europa entscheiden. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte CATL-Europachef Matthias Zentgraf, zur Diskussion stünden Standorte in Polen, Ungarn und Deutschland. Für Deutschland spreche die Verfügbarkeit von Strom aus regenerativen Quellen, …

Jetzt lesen »

Eon fordert Verfünffachung der CO2-Preise

Um die Klimaschutzziele 2030 zu erreichen, verlangt der Vorstandschef des Energieversorgers Eon, Johannes Teyssen, eine deutliche Erhöhung der Preise für CO2-Zertifikate. In einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin Focus erklärte Teyssen, es müsse „wirksame Anreize“ geben, den Ausstoß von Kohlendioxid zu vermeiden. Ein spürbarer CO2-Preis in der Größenordnung von 25 bis …

Jetzt lesen »

Studie: Elektroautos klimafreundlicher als Wagen mit Verbrennungsmotor

Elektroautos sind klimafreundlicher als Wagen mit Verbrennungsmotoren. Das geht aus einer Untersuchung des Forschungsinstituts International Council on Clean Transportation (ICCT) hervor, die elf Forschungsarbeiten zu dem Thema analysiert hat, berichtet der „Spiegel“. Demnach sparen die strombetriebenen Fahrzeuge über einen Lebenszyklus von 150.000 Kilometern zwischen 28 und 72 Prozent des Treibhausgases …

Jetzt lesen »

DIHK: Diesel-Fahrverbote kosten 20 Milliarden Euro

Diesel-Fahrverbote in deutschen Innenstädten würden Pkw-Halter und Unternehmen nach Berechnungen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) Milliarden kosten. Fahrverbote oder erweiterte Umweltzonen wären dafür zwar eine effektive, zugleich jedoch eine wenig nachhaltige und auch die kostspieligste Lösung, sagte der DIHK-Hauptgeschäftsführer Achim Dercks der „Welt“ (Freitagsausgabe) über mögliche Maßnahmen zur Stickoxidreduzierung …

Jetzt lesen »

Regierungsexperten für Ende der Diesel-Privilegien

Mit seiner Forderung nach einem Ende der steuerlichen Privilegien für Dieselfahrzeuge hat sich VW-Chef Matthias Müller breitem Protest aus der Branche ausgesetzt. Doch auch Regierungsberater setzen auf einen Umbau des Steuer- und Abgabensystems, um zu einer weitgehend emissionsfreien Mobilität zu kommen, berichtet das „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). Das geht aus den Ergebnisberichten …

Jetzt lesen »

IG Metall stärkt VW-Chef Müller den Rücken

IG Metall-Chef Jörg Hofmann ist in der Diskussion um die Steuerprivilegien für Dieselautos dem Autobauer Volkswagen zur Seite gesprungen. Im Lauf der nächsten Jahre würde es im Rahmen einer sozialverträglichen Mobilitätswende hilfreiche sein, Elektrofahrzeuge stärker zu fördern, sagte der Gewerkschaftsvorsitzende dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Dann könnte es sinnvoll sein, Gelder aus …

Jetzt lesen »

VW-Markenchef sieht wenig Chancen für Wasserstoff-Antrieb

Der Volkswagen-Konzern hat einer schnellen Einführung des Wasserstoff-Antriebs eine Absage erteilt. „Die Herstellung von Wasserstoff ist sehr energieaufwendig, dafür fehlt heute regenerativ erzeugter Strom“, sagte VW-Markenchef Herbert Diess dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Im aktuellen Planungshorizont von Volkswagen bis zum Jahr 2025 werde es diese Antriebsform nicht geben. Volkswagen will an der …

Jetzt lesen »