Start > News zu Kommando Spezialkräfte

News zu Kommando Spezialkräfte

Verteidigungsministerium will gegen Rechtsextremisten vorgehen

Das Bundesverteidigungsministerium will verstärkt gegen mutmaßliche Rechtsextremisten im Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr vorgehen. "Die hier erkannte Zahl von Verdachtsfällen macht weitergehenden Handlungsbedarf deutlich", heißt es in einem vertraulichen Schreiben von Verteidigungsstaatssekretär Gerd Hoofe an das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages, über das die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Dienstagausgaben …

Jetzt lesen »

Ex-Generalinspekteur erwartet G36-Nachfolgegewehr

Ex Generalinspekteur erwartet G36 Nachfolgegewehr 310x205 - Ex-Generalinspekteur erwartet G36-Nachfolgegewehr

Der designierte neue Aufsichtsratschef von Heckler und Koch und Ex-Generalinspekteur Harald Kujat rechnet damit, dass der Waffenhersteller auch das G36-Nachfolgegewehr der Bundeswehr liefert. Er wolle sich nicht in die Ausschreibung einmischen, sagte Kujat der "Welt am Sonntag". "Nach allem, was ich gesehen habe, gibt es dazu keine Alternative." Heckler und …

Jetzt lesen »

Grüne kritisieren Bundeswehr-Personalwerbung als „zynisch“

Grüne kritisieren Bundeswehr Personalwerbung als zynisch 310x205 - Grüne kritisieren Bundeswehr-Personalwerbung als "zynisch"

Die Grünen kritisieren die aktuelle Personalwerbung der Bundeswehr als "zynisch". "Es ist zynisch, junge Leute mit einer Action-Serie und einem Muskelprogramm als Staatsbürger in Uniform gewinnen zu wollen", sagte der verteidigungspolitische Sprecher der Grünen, Tobias Lindner, der "Bild am Sonntag". Die Truppe will mit einer Serie über das Kommando Spezialkräfte …

Jetzt lesen »

„Hannibal“-Verein organisierte militärisches Kampftraining

Hannibal Verein organisierte militärisches Kampftraining 310x205 - "Hannibal"-Verein organisierte militärisches Kampftraining

Ein Verein, der durch die Ermittlungen rund um ein mögliches rechtsextremes Netzwerk mit Mitgliedern aus Bundeswehr und Polizei aufgefallen ist, arbeitet laut eines Zeitungsberichts am Aufbau eines bewaffneten Kommandos. Wie die "taz" in ihrer Samstagausgabe schreibt, hat mindestens eine Übung einer Einheit namens "Defence" stattgefunden, bei der Vereinsmitglieder mit Waffen …

Jetzt lesen »

Bundesregierung: Ermittlungen gegen sechs KSK-Soldaten

Bundesregierung Ermittlungen gegen sechs KSK Soldaten 310x205 - Bundesregierung: Ermittlungen gegen sechs KSK-Soldaten

Staatsanwälte in Deutschland ermitteln nach Auskunft der Bundesregierung derzeit gegen mindestens sechs Soldaten, die Mitglied im Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr sind. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Martina Renner (Linksfraktion) hervor, über die die "taz" (Samstagsausgabe) berichtet. In dem Schreiben aus dem Verteidigungsministerium seien …

Jetzt lesen »

Verteidigungsministerium will Fachkräfte besser bezahlen

verteidigungsministerium will fachkraefte besser bezahlen 310x205 - Verteidigungsministerium will Fachkräfte besser bezahlen

Das Verteidigungsministerium will dem Fachkräftemangel bei der Bundeswehr mit besserer Bezahlung begegnen. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf einen Bericht des Wehrressorts für den Bundestag. Bei der Gewinnung von dringend benötigten Fachkräften in IT-, Ingenieur- oder medizinischen Berufen sei die Bundeswehr "nicht wettbewerbsfähig", heißt es der Zeitung zufolge in …

Jetzt lesen »

KSK bekommt 15 neue Einsatz-Hubschrauber

Berlin - Die Elitesoldaten der Bundeswehr bekommen neues Fluggerät: Das Bundesverteidigungsministerium und Eurocopter haben nach Informationen der "Bild"-Zeitung (Freitagausgabe) einen Vertrag über 15 leichte Mehrzweckhubschrauber vom Typ "EC645 T2" für das Kommando Spezialkräfte (KSK) unterzeichnet. Die Maschinen sollen für Missionen wie den Spezialkräftetransport, die Feuerunterstützung von Truppen im Kampfeinsatz und …

Jetzt lesen »

KSK hat Probleme mit Scharfschützengewehr

Berlin/Kabul - Die Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr hat in der Vergangenheit aus dem Afghanistan-Einsatz erhebliche Probleme mit dem Scharfschützengewehr G 27 gemeldet. Aktenkundig sind nach Informationen von "Bild am Sonntag" "Mängel am Haltebolzen der Abzugsgruppe" und beim "Hülsenauswurf". Beide Probleme können Experten zufolge dazu führen, dass mit der …

Jetzt lesen »

Magazin: BND vereitelte 20 Anschläge auf Bundeswehr in Afghanistan

Pullach - Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" zahlreiche Attentate auf deutsche Soldaten in Afghanistan verhindert: Seit Januar 2011 seien 20 geplante Anschläge auf die Bundeswehr vereitelt worden, sagte BND-Präsident Gerhard Schindler nach Informationen des Magazins vergangene Woche in geheimer Sitzung des Verteidigungsausschusses des Bundestags. Zum …

Jetzt lesen »