Start > News zu Konjunktur

News zu Konjunktur

Die wirtschaftliche Entwicklung verläuft nicht stetig, sondern in konjunkturellen Auf- und Abschwüngen (Konjunkturzyklen): Einem Konjunkturaufschwung mit steigenden Wachstumsraten des BIP folgt regelmäßig eine Konjunkturabschwächung mit geringeren Wachstumsraten oder sogar sinkender Wertschöpfung (Rezession).

Im Aufschwung steigt die Beschäftigung, aber auch die Inflationsrate geht nach oben; im Abschwung sinkt die Beschäftigung, die Inflation schwächt sich ab. Um die Verringerung des Wachstums und die damit verbundene konjunkturelle Arbeitslosigkeit zu vermeiden, kann der Staat konjunkturpolitische Maßnahmen ergreifen.

AKK will Abgabenlast für Betriebe verringern

Die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer sieht die Grundlage des deutschen Wohlstands bedroht. Der „Welt am Sonntag“ sagte Kramp-Karrenbauer: „Wir müssen überlegen, wie wir die Binnenkonjunktur und unsere Wettbewerbssituation stärken können, etwa indem wir die Abgabenlast für Betriebe verringern durch eine Unternehmenssteuerreform.“ Kramp-Karrenbauer sagte, sie verstehe nicht, dass Finanzminister Olaf Scholz …

Jetzt lesen »

Ifo: Berater blicken trotz Rezessionsszenarien positiv auf 2019

Die Beraterbranche blickt so zuversichtlich in das neue Jahr wie seit dem Boomjahr 2010 nicht. Das vom Münchner Ifo-Institut für das „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe) berechnete Beraterklima notiert auf dem höchsten Dezember-Wert seit acht Jahren. „Der Bereich Rechts- und Steuerberatung sowie Wirtschaftsprüfung befindet sich weiter in der Komfortzone“, sagte Ifo-Experte Klaus Wohlrabe …

Jetzt lesen »

Finanzministerium erarbeitet Notfallplan für Rezession

Das Bundesfinanzministerium (BMF) arbeitet an einer Notfallplanung für die nächste Rezession. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, wollen die Beamten ihrem Minister Olaf Scholz (SPD) massive steuerliche Erleichterungen vorschlagen, um die Wirtschaft im Falle eines Abschwungs zu stabilisieren. Dabei denken sie vor allem an Abschreibungsvergünstigungen für Unternehmen. Diese …

Jetzt lesen »

CDU-Wirtschaftsrat für Soli-Aus noch in 2019

Der CDU-Wirtschaftsrat verlangt, den Solidaritätszuschlag noch in diesem Jahr komplett zu streichen. „Der Soli ist schon lange nicht mehr zu rechtfertigen. Die Bundesregierung sollte ihn schnellstmöglich, am besten 2019 mit Ablauf des Solidarpakts II vollständig, ersatzlos und für alle abschaffen“, sagte der Generalsekretär des Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger (CDU), dem Nachrichtenmagazin …

Jetzt lesen »

Ifo-Institut rechnet mit Abkühlung der Konjunktur

Ifo-Chef Clemens Fuest erwartet eine Abkühlung der deutschen Konjunktur. „Sorgen sind berechtigt“, sagte Fuest dem „Handelsblatt“. In China etwa habe die Industrie erstmals seit zwei Jahren einen Rückgang verzeichnet. „Allerdings kommen die Signale für eine Abkühlung nicht allein aus China, das Weltwirtschaftsklima insgesamt wird rauer“, sagte der Präsident des Münchener …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsweisen-Chef rechnet nicht mit Konjunktureinbruch

Von einem wirtschaftlichen Abwärtstrend will der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, nichts wissen. „Starke Anzeichen dafür, dass sich die gesamtwirtschaftliche Lage in Deutschland spürbar eintrübt, gibt es derzeit nicht“, sagte der Vorsitzende des Sachverständigenrats dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Bislang deute viel auf ein „verhalten gutes Jahr“ hin. „Der nun schon …

Jetzt lesen »

Studie: Jeder Zweite fürchtet Altersarmut

Die Angst vor Altersarmut in Deutschland ist sprunghaft gestiegen. Mehr als jeder zweite Bundesbürger macht sich Sorgen um den eigenen Lebensstandard und eine mangelnde Absicherung im Rentenalter, geht aus einer aktuelle Umfrage der Beratungsgesellschaft Ernst & Young zum Verbrauchervertrauen hervor, über die die „Welt“ berichtet. Um stattliche 18 Prozentpunkte auf …

Jetzt lesen »

BA-Chef Scheele: Beschäftigung wird „neue Rekordwerte“ erreichen

Die Beschäftigung in Deutschland wird nach Angaben des Chefs der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, im Jahr 2019 „neue Rekordwerte“ erreichen. „Die Arbeitslosigkeit sinkt weiter. Das Risiko, seinen Job zu verlieren, ist so niedrig wie seit Jahren nicht mehr“, sagte Scheele der „Bild“ (Montagsausgabe). Besonders würden im nächsten Jahr „auch …

Jetzt lesen »

Heil erwartet 2019 kräftige Lohnerhöhungen für Beschäftigte

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) erwartet im neuen Jahr kräftige Lohnerhöhungen für die Beschäftigten in Deutschland. „Wir hatten zuletzt erfreuliche Tarifabschlüsse, die der guten Konjunktur gefolgt sind. Das wünsche ich mir auch für 2019“, sagte Heil dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben). Allerdings hätten bisher nicht alle Beschäftigten von der guten Lage profitiert …

Jetzt lesen »