Start > News zu Konjunktur

News zu Konjunktur

Die wirtschaftliche Entwicklung verläuft nicht stetig, sondern in konjunkturellen Auf- und Abschwüngen (Konjunkturzyklen): Einem Konjunkturaufschwung mit steigenden Wachstumsraten des BIP folgt regelmäßig eine Konjunkturabschwächung mit geringeren Wachstumsraten oder sogar sinkender Wertschöpfung (Rezession).

Im Aufschwung steigt die Beschäftigung, aber auch die Inflationsrate geht nach oben; im Abschwung sinkt die Beschäftigung, die Inflation schwächt sich ab. Um die Verringerung des Wachstums und die damit verbundene konjunkturelle Arbeitslosigkeit zu vermeiden, kann der Staat konjunkturpolitische Maßnahmen ergreifen.

Grüne lehnen Soli-Abschaffung ab

Die Grünen haben die von der FDP geforderte Abschaffung des Solidaritätszuschlags abgelehnt. “Wir haben so viele strukturelle Probleme, dass wir die knapp 20 Milliarden Euro aus dem Soli brauchen werden”, sagte Schleswig-Holsteins Vize-Ministerpräsident Robert Habeck der “Rheinischen Post” (Mittwochsausgabe). “Ich würde den Soli nicht abschaffen”, sagte Habeck, der Mitglied im …

Jetzt lesen »

DGB: Arbeitnehmer in der Krankenversicherung stärker entlasten

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat die absehbare leichte Beitragssenkung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) als völlig unzureichend kritisiert und eine Rückkehr zur paritätischen Finanzierung gefordert. Auch nach der zu erwartenden Senkung des durchschnittlichen Arbeitnehmer-Zusatzbeitrags von 1,1 auf ein Prozent im kommenden Jahr bleibe pro Arbeitnehmer immer noch eine jährliche Mehrbelastung …

Jetzt lesen »

Dobrindt: Aufnahmegrenze kann aus wirtschaftlichen Gründen gesenkt werden

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat sich dafür ausgesprochen, den zwischen den Unionsparteien vereinbarten Grenzwert für die Aufnahme von Flüchtlingen zu senken, wenn sich die Wirtschaftslage verschlechtert. “Die Zahl von 200.000 Flüchtlingen im Jahr ist die maximale Zahl”, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwoch). “Unser Interesse muss ein, dass wir deutlich …

Jetzt lesen »

Schulz prangert hohe Zahl befristeter Arbeitsverträge an

SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz will im Falle eines Siegs bei der Bundestagswahl gegen die zunehmende Befristung von Arbeitsverträgen vorgehen: “Wenn inzwischen fast jede zweite Neueinstellung befristet ist, läuft etwas gehörig schief”, sagte Schulz der “Süddeutschen Zeitung” (Donnerstagsausgabe). Gerade junge Berufsanfänger, die eine Familie gründen wollten und sich vielleicht noch um die …

Jetzt lesen »

Schäuble plant weitere Milliardenhilfe für Südeuropa

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) arbeitet laut eines Berichts der “Bild” für die Zeit nach der Bundestagswahl an einem neuen Milliarden-Topf für Hilfen vor allem an südeuropäische Euro-Staaten – als ein deutsches Entgegenkommen an Frankreichs Präsident Macron. Der Plan: Der Euro-Rettungsschirm ESM (80 Milliarden Euro/davon 22 Milliarden deutsches Steuergeld) soll zu …

Jetzt lesen »

IW: Parität bei Lohnkosten heizt Inflation an

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) erwartet als Folge einer Wiedereinführung der vollen Parität bei den Lohnnebenkosten einen Anstieg der Preissteigerungsrate bis 2027 um 3,6 Prozent. Das geht aus einer Modellrechnung hervor, über die das “Handelsblatt” in seiner Mittwochausgabe berichtet. SPD, Grüne und Linke wollen die Zusatzbeiträge zur Krankenversicherung, die …

Jetzt lesen »

Oppositionspolitiker kritisieren Nahles’ Arbeitsmarktpolitik

Nach der Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen für den Monat Juli haben Politiker von Linken und Grünen die Arbeitsmarktpolitik von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) kritisiert. “Die positiven Eckwerte am Arbeitsmarkt sind hauptsächlich der guten Konjunktur zu verdanken und nicht der Arbeitsmarktpolitik von Ministerin Nahles”, sagte die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen, Brigitte Pothmer, …

Jetzt lesen »

GfK: Deutsche Verbraucher weiter positiv gestimmt

Die Verbraucherstimmung in Deutschland hat sich im Juli erneut verbessert: Für August wird eine Steigerung des Konsumklimas gegenüber dem Vormonat um 0,2 Zähler auf 10,8 Punkte prognostiziert, teilte das Marktforschungsunternehmen GfK am Donnerstag mit. Die Konjunkturerwartung legt zum fünften Mal in Folge zu: Der Indikator gewinnt 3,3 Zähler und klettert …

Jetzt lesen »

Sozialausgaben steigen erstmals über 900 Milliarden Euro

Trotz Rekordbeschäftigung und guter Konjunktur sind die Sozialausgaben kräftig gestiegen und nehmen Kurs auf die Billionengrenze: So sind im Jahr 2016 die Ausgaben des Staates für Soziales auf 918 Milliarden Euro gewachsen – ein Plus von 32,6 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahr. Dies geht laut “Handelsblatt” aus dem Sozialbericht 2017 …

Jetzt lesen »