Start > News zu Konsum

News zu Konsum

Der Zweck des Wirtschaftens besteht nach herrschender Meinung darin, einen hohen Lebensstandard zu ermöglichen, also Quantität und Qualität der Konsumgüter zu steigern. Haushalte konsumieren einerseits private Güter wie Lebensmittel, Kleider, Bücher usw., andererseits öffentliche Güter wie Schulbildung, Autobahnen, Rechtsprechung usw. Die Konsumnachfrage ist die wichtigste Komponente der Gesamtnachfrage.

Hennen legten im vergangenen Jahr 0,82 Eier pro Tag

Eine Legehenne in Deutschland hat im vergangenen Jahr im Schnitt 0,82 Eier pro Tag gelegt. Es wurden damit 2018 rund 12,3 Milliarden Eier für den Konsum produziert, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Die Zahl der Eier je Henne war weitgehend unabhängig von der Haltungsart: So legte ein …

Jetzt lesen »

Studie: Armutsrisiko für Familien mit Kindern steigt

Für Familien mit drei und mehr Kindern wächst in Deutschland seit Jahren das Armutsrisiko. Das zeigt eine Untersuchung im Auftrag des Familienbundes der Katholiken und des Deutschen Familienverbandes, über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. Der Grund ist die Belastung mit Steuern und Abgaben, die selbst für Familien mit einem …

Jetzt lesen »

IWF senkt Prognose für weltweites Wirtschaftswachstum

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Prognose für das weltweite Wirtschaftswachstum für 2019 auf 3,3 Prozent gesenkt. Das teilte der IWF am Dienstag in Washington mit. Das globale Wirtschaftswachstum in 2018 hatte noch bei 3,6 Prozent gelegen. Im nächsten Jahr soll das weltweite Wirtschaftswachstum wieder auf 3,6 Prozent steigen, so …

Jetzt lesen »

Linnemann will Kehrtwende bei Wirtschaftspolitik

Angesichts des Auftragseinbruchs in der deutschen Industrie hat der Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung der Union (MIT), Carsten Linnemann (CDU), eine Kehrtwende in der Wirtschaftspolitik gefordert. „Es zeigt sich immer mehr, dass der Koalitionsvertrag nicht mehr zur wirtschaftlichen Lage passt. Die Geschäftsgrundlage ist entfallen“, sagte Linnemann dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Er fordere ein „Aufbruchssignal, das …

Jetzt lesen »

Ex-Umweltminister solidarisiert sich mit „Fridays for Future“

Der frühere Bundesumweltminister und Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, Klaus Töpfer (CDU), hat die Schüler gelobt, die freitags für mehr Klimaschutz demonstrieren. „Fridays for Future hat den unschätzbaren Wert, die Notwendigkeit einer überzeugenden Klimapolitik in alle gesellschaftlichen Gruppen hineingetragen zu haben“, sagte Töpfer den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben). …

Jetzt lesen »

Deutsche essen immer mehr Geflügel

Die Deutschen essen häufiger Geflügel, aber immer seltener Schweinefleisch. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf aktuelle Zahlen des Bundesamtes für Landwirtschaft und Ernährung (BLE). Demnach stieg der Verzehr von Geflügelfleisch im Jahr 2018 auf insgesamt 13,19 Kilogramm pro Kopf. Das sind fast 45 Prozent mehr als noch …

Jetzt lesen »

HRI erwartet Ende des Aufschwungs

Das „Handelsblatt Research Institute“ (HRI) hat seine Konjunkturerwartungen deutlich nach unten revidiert und rechnet nicht mit einer baldigen Rückkehr der deutschen Wirtschaft zu alter Stärke. Im laufenden und kommenden Jahr erwarten die HRI-Ökonomen jeweils nur noch 1,0 Prozent Wirtschaftswachstum. Der Aufschwung in Deutschland sei „zum Erliegen gekommen“, heißt es in …

Jetzt lesen »