Start > News zu Konzerne

News zu Konzerne

Bundesregierung ebnet Weg für firmeneigene 5G-Mobilfunknetze

Nach monatelangen Diskussionen ebnet die Bundesregierung den Weg für firmeneigene 5G-Mobilfunknetze. In diesen Tagen startet die Vergabe von lokalen Frequenzen an Unternehmen, wie das Wirtschaftsministerium dem "Handelsblatt" bestätigte. Damit ist die Bundesrepublik globaler Pionier unter den großen Industriestaaten. Denn in vielen Ländern ist der Ausbau des Mobilfunks meist den Netzbetreibern …

Jetzt lesen »

Grüne warnen vor Huawei-Beteiligung am 5G-Netzausbau

Die Grünen haben vor einer Beteiligung des chinesischen Netzwerkausrüsters Huawei am Ausbau des deutschen 5G-Netzes gewarnt. "Eine klare Positionierung der Bundesregierung auf nationaler Ebene in Sachen Huawei, bei der bestehende Gesetzesgrundlagen in China und sehr weitreichende Verbindungen zwischen dem Unternehmen und der chinesischen Staatsregierung, genauso aber geplante Einsatzgebiete in den …

Jetzt lesen »

Familienunternehmer sehen in EZB Gefahr für Mittelstand

Deutschlands Familienunternehmer geraten durch die Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) nach Auffassung von Interessenvertretern zunehmend unter Druck. Das jüngst beschlossene Anleihenkauf-Programm der EZB sei eine "üble Wettbewerbsverzerrung zugunsten der Konzerne", sagte der Präsident des Verbandes "Die Familienunternehmer", Reinhold von Eben-Worlée, der "Welt" (Freitagsausgabe). Der weitere Ankauf der EZB von "Unternehmensanleihen …

Jetzt lesen »

DAX startet leicht im Minus – FMC und Fresenius legen stark zu

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst leichte Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.920 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Fresenius Medical Care und …

Jetzt lesen »

SPD-Generalsekretär fordert mehr Ambitionen in Digitalpolitik

Vor dem Digitalgipfel der Bundesregierung an diesem Dienstag in Dortmund hat SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil mehr Ambitionen in der deutschen Digitalpolitik gefordert. "Wir müssen aufhören uns auf Gipfel-Veranstaltungen gegenseitig zu beklatschen und stattdessen dafür sorgen, dass die Digitalisierung endlich Fahrt aufnimmt", sagte Klingbeil dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagausgaben). "Deutschland hinkt hinterher und …

Jetzt lesen »

GAIA-X: Karliczek lobt Engagement der deutschen Wirtschaft

Kurz vor dem Digitalgipfel der Bundesregierung hat Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) das Engagement der deutschen Wirtschaft beim Aufbau des europäischen Cloud-Netzwerks GAIA-X begrüßt. "Ich bin froh, dass sich auf dem Digitalgipfel nun viele Unternehmen zum Aufbau von GAIA-X bekennen werden. Das ist ein Zeichen des Selbstbewusstseins und der Hinwendung zur …

Jetzt lesen »

GroKo streitet über Offenlegung von Steuerdaten großer Konzerne

SPD und Union streiten weiter über die von vielen EU-Staaten geforderte Veröffentlichung der Berichte über die Steuerzahlungen von großen, multinationalen Konzernen in den einzelnen EU-Ländern. Das berichtet die "Rheinische Post" (Freitagsausgabe). Während Finanzminister Olaf Scholz und Justizministerin Christine Lambrecht (beide SPD) die Veröffentlichung der sensiblen Konzernsteuerdaten befürworten, sind Wirtschaftsminister Peter …

Jetzt lesen »

Plastik – von der Produktion bis zur Entsorgung ein Problem?

Der Kunststoffbranche bläst angesichts der bekannten Bilder von schwimmenden Teppichen aus Kunststoffresten in den Weltmeeren oder der gigantischen Plastikmüllberge ein scharfer Wind ins Gesicht. Nicht zuletzt ist die Schelte der Gesellschaft und Medien zu einer laut gewordenen Umweltbewegung geworden und die Debatten über Sinn und Schaden von Kunststoffen zwingen die …

Jetzt lesen »

DIW-Ökonom attestiert Thüringer AfD wirtschaftsfeindliche Politik

Der Ökonom Alexander Kritikos hält das Wahlprogramm der AfD in Thüringen in weiten Teilen für wirtschaftsfeindlich. Was die Partei in ihrem Programm anstrebe sei "ein unseriöses Einerlei aus Staatsausgabenerhöhungen und Steuersenkungen in Kombination mit fremdenfeindlichen Äußerungen und damit negativen Effekten auf die thüringische Wirtschaft, das spätestens an der Schuldenbremse zerschellen …

Jetzt lesen »