Start > News zu Kosten

News zu Kosten

Kosten sind die negativen Konsequenzen einer erfolgswirksamen Nutzung von Produktionsfaktoren. Die genauen Definitionen unterscheiden sich je nach Fachgebiet. Im betriebswirtschaftlichen Sinn der Kostenrechnung wird darunter meist der in Geldeinheiten bewerteten Verbrauch an Produktionsfaktoren verstanden. Die Bewertung erfolgt auf Basis von Zahlungsvorgängen, also beispielsweise den Anschaffungskosten. Der mengenmäßige Verbrauch wird dagegen in der Produktions- und Kostentheorie als Einsatzmenge oder Input bezeichnet. Daneben gibt es noch die Opportunitätskosten, die entgangene Gewinne bezeichnen. Zu ihnen zählen auch die so genannten pagatorischen Kosten.

Kitakosten steigen um jährlich zwei Milliarden Euro

Aufgrund massiv steigender Kosten für Kindergärten und Kitas befürchten die Bundesländer in den nächsten Jahren eine milliardenschwere Finanzierungslücke. Das meldet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf eine Umfrage unter den Familien- und Kultusministerien der Länder. Grund sei, dass der Anteil des Bundes an den Gesamtausgaben sinken werde und ab 2022 …

Jetzt lesen »

Ex-Umweltminister Töpfer wirft Greta Panikmache vor

Der ehemalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer (CDU) ärgert sich über die Umweltpolitik seiner Partei. Es gebe für ihn immer wieder Gründe, "mit der aktuellen Politik dieser Partei unzufrieden zu sein und sich darüber zu ärgern", sagte Töpfer der "Welt". Dennoch habe er seine Mitgliedschaft in der CDU nie bereut. Töpfer hofft, …

Jetzt lesen »

Gutachterkosten für Pkw-Maut: Scheuer mauert

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) verweigert derzeit dem Parlament wichtige Unterlagen zur gescheiterten Pkw-Maut. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Sein Ministerium stelle den Abgeordneten keine aktuelle Korrespondenz der Behörde mit dem Maut-Betreiberkonsortium zur Verfügung, aus dem sich Rückschlüsse ziehen lassen könnten, wie die gekündigten Verträge abgewickelt werden sollen. …

Jetzt lesen »

Deutsche Bahn plant keine Wiedereinführung von Schlafwagen-Zügen

Die Deutsche Bahn plant keine Wiedereinführung von Schlafwagen-Zügen. Das geht aus der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Freitagausgaben berichten. Demnach werde die Bahn an ihrer bisherigen Strategie festhalten. Sie betreibe ein Netz an Intercity- und ICE-Zügen, die …

Jetzt lesen »

Studie: 10,4 Millionen Deutsche verschulden sich zu Weihnachten

Weihnachten wird für viele Deutsche zur Kostenfalle. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Kreditportals Smava, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben) berichten, werden hochgerechnet 10,4 Millionen Deutsche ihre Weihnachtsausgaben teilweise oder vollständig mit einem Dispokredit decken. Laut der Untersuchung geben 39 Prozent der Deutschen zwischen 300 …

Jetzt lesen »

„7Meter – Folge 8“: Instacheck mit Sebastian Damm +++ „Dingsbumms“: Kinder erklären die Handballwelt

Hier ist sie - die neue Folge und alle Einzelclips von "7Meter", dem offiziellen Videomagazin der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. Wie immer versorgen wir euch im Zwei-Wochen-Takt mit Hintergrundberichten, Spielerporträts und allem Wichtigen aus der stärksten Liga der Welt – und das kosten- und rechtefrei für eure Berichterstattung. Und das sind …

Jetzt lesen »

Berliner Verwaltung verpasst Umstellung auf neues Betriebssystem

Das Land Berlin schafft es nicht, seine IT wie geplant zu modernisieren. Um Anforderungen an die Sicherheit zu erfüllen, sollten alle PCs der Berliner Verwaltung und Justiz in den vergangenen Monaten vom Betriebssystem Windows 7 auf das neuere Windows 10 umgestellt werden. Seit Ende November ist es eigentlich sogar verboten, …

Jetzt lesen »

Telekommunikationsverband erwartet Verspätung beim Breitbandausbau

Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) erwartet, dass die Ziele der Bundesregierung beim Breitbandausbau erst mit fünf Jahren Verspätung erreicht werden. "Wir haben schon immer gesagt, dass es zehn Jahre braucht für dieses Mammut-Unterfangen. Da wir jetzt erst wirklich anfangen mit dem Ausbau, wird dieses Ziel unseres …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident warnt Union vor Zugeständnissen an SPD

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat die Union davor gewarnt, sich von der SPD nach der Entscheidung für Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken als neue Parteivorsitzende inhaltlich erpressen zu lassen. "Ein angedrohter Koalitionsbruch darf kein Grund sein, Erpressungen nachzugeben", sagte Kramer der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). "Die Union muss jetzt einen möglichen Konflikt …

Jetzt lesen »

BER-Kosten steigen um 300 Millionen

Das Flughafen-Projekt BER droht für den Steuerzahler noch teurer zu werden. Das berichtet die "Bild am Sonntag". Wie aus einem Bericht an die Gesellschafter Berlin, Brandenburg und den Bund von Mitte November hervorgeht, benötigt die Flughafengesellschaft für den Finanzierungsplan 2021 bis 2024 fast 300 Millionen Euro mehr als bislang geplant …

Jetzt lesen »

Sixt: Carsharing kein Ersatz für klassische Autovermietung

Das Geschäft mit dem Carsharing ist schwieriger, als es sich viele Anbieter vorgestellt haben. Mit einem Carsharing-Angebot allein lasse sich kein Geld verdienen, sagte Alexander Sixt, Strategievorstand der gleichnamigen Autovermietung, der "Welt am Sonntag". Nur als Ergänzung zum langfristigen Vermietungsgeschäft ergebe ein solcher Dienst Sinn. "Das Carsharing ist ein extrem …

Jetzt lesen »