Start > News zu Krankenkassen

News zu Krankenkassen

CSU gegen längere Mindestsprechzeiten beim Arzt

In der Debatte um kürzere Wartezeiten auf Arzttermine hat der Vizechef der Unions-Bundestagsfraktion, Georg Nüßlein (CSU), vor einer Pflicht zur Ausweitung von Sprechzeiten gewarnt. „Wir müssen die Ärzte motivieren und nicht mit zusätzlichen Vorschriften bestrafen“, sagte Nüßlein den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). Gefragt sei eine intelligentere Steuerung der ärztlichen Vergütung. …

Jetzt lesen »

Betriebsrentner-Entschädigung könnte 40 Milliarden Euro kosten

Die Große Koalition sucht nach Möglichkeiten, Betriebsrentner künftig von hohen Beiträgen zur Krankenversicherung zu entlasten. In einem Schreiben an das Bundesarbeitsministerium sichert ein Staatssekretär des Bundesgesundheitsministerium zu, das Thema „lösungsorientiert zu prüfen“, wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hatte das Gesundheitsministerium zuvor gebeten, eine …

Jetzt lesen »

Union will Organspende-Ausweis ersetzen

Die Union möchte den Organspendeausweis aus Papier durch ein kleines Herz auf der Krankenkassenkarte ersetzen. „Die Krankenkassen sollen die persönlichen Wünsche ihrer Versicherten abfragen, bevor sie neue Karten verschicken“, sagt der CSU-Abgeordnete Stephan Pilsinger. In einem Eckpunktepapier, über das die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, schlagen die Unionsabgeordneten außerdem ein „zentrales Register“ …

Jetzt lesen »

Zahl der Behandlungsfehler leicht gesunken

In Deutschlands Krankenhäusern und Arztpraxen sind im Jahr 2017 etwas weniger ärztliche Fehler als im Vorjahr festgestellt worden, bei denen Patienten zu Schaden gekommen sind. Bei 13.519 Sachverständigengutachten zu vermuteten Behandlungsfehlern bestätigten die Medizinischen Dienste der Krankenkassen (MDK) jeden vierten Verdacht, wie aus der MDK-Begutachtungsstatistik hervorgeht, die am Dienstag in …

Jetzt lesen »

Überschüsse der Krankenkassen gehen merklich zurück

Das zuletzt starke Wachstum der Überschüsse in der gesetzlichen Krankenversicherung hat sich im ersten Quartal deutlich abgeschwächt. Nach ersten Zahlen haben die 110 Kassen ihre Gewinne zu Jahresbeginn zwar weiter ausgeweitet, allerdings nicht mehr so stark wie noch im Vorjahr. Da stand am Quartalsende ein Plus von 612 Millionen Euro. …

Jetzt lesen »

Spahn schwächt Gesetzentwurf ab – Abbau-Verpflichtung erst ab 2020

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die gesetzlichen Krankenkassen doch erst ab 2020 zum Abbau hoher Reserven verpflichten. Zuvor soll der Risikostrukturausgleich zwischen den Kassen, der sogenannte „Morbi-RSA“, reformiert werden. Das geht aus einer Kabinettsvorlage Spahns für ein „Versichertenentlastungsgesetz“ hervor, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagausgaben) berichten. Ursprünglich sollte …

Jetzt lesen »

Arbeitgeber gegen steigende Pflegebeiträge

Die Arbeitgeber lehnen die von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ins Spiel gebrachte Beitragserhöhung in der Pflegeversicherung ab und üben scharfe Kritik an der großen Koalition. „Die Beitragssätze können nicht immer weiter steigen“, sagte der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Steffen Kampeter, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). „Statt jetzt …

Jetzt lesen »

Pflegebeauftragter will mit Geldprämie Fachkräfte gewinnen

Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, will mit Geldprämien den Personalnotstand in der Pflege beenden. Das berichtet die „Rheinische Post“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf ein Positionspapier des Pflegebeauftragten. Pflegefachkräfte in Heimen und Kliniken, die in den Beruf zurückkehren oder ihre Arbeitszeit spürbar aufstocken, sollen demnach eine Prämie von 5.000 Euro …

Jetzt lesen »

Spahn will Gesundheitskarte behalten

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat klargestellt, dass er an der elektronischen Gesundheitskarte(eGK) festhält. „Die Milliarde ist nicht umsonst investiert“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“. Sein Abteilungsleiter für „Digitalisierung und Innovation“, Gottfried Ludewig, schrieb am Montag einen eiligen Brief an die Spitzenverbände der Krankenkassen und Ärzte, um zu erklären, dass man …

Jetzt lesen »