Start > News zu Krankenversicherung

News zu Krankenversicherung

In Deutschland besteht eine gesetzliche Krankenversicherungspflicht. Bei den meisten Erwerbstätigen zieht der Arbeitgeber die Krankenversicherungsbeiträge vom Gehalt ab und überweist sie direkt der Versicherung. Arbeitnehmer und Arbeitgeber tragen die Kosten der Krankenversicherung je zur Hälfte. Die Höhe der Beiträge wird in der gesetzlichen Krankenkasse durch das Einkommen bestimmt.

Allianz macht mehr Gewinn – Operativ kein Wachstum 2019 erwartet

Der Allianz-Konzern hat seinen Jahresüberschuss 2018 um 9,7 Prozent auf 7,5 Milliarden Euro gesteigert. Das teilte das Unternehmen am Freitagmorgen mit. Die Dividende solle um 12,5 Prozent auf 9 Euro pro Aktie erhöht werden. Operativ verzeichnete der Versicherungskonzern 2018 ein Ergebnis von 11,5 Milliarden Euro, der höchste Wert in der …

Jetzt lesen »

Union und SPD wollen weiter Betriebsrentner entlasten

Ungeachtet der kritischen Haltung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu Entlastungen für Betriebsrentner suchen Politiker von Union und SPD weiter nach einem Kompromiss. „Wir sind nach wie vor im Gespräch und werden nicht aufgeben, eine Lösung zu erreichen“, sagte der stellvertretende SPD-Fraktionschef Karl Lauterbach den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Donnerstagsausgaben). …

Jetzt lesen »

Arbeitgeber werfen Spahn „Verteuerungspolitik“ vor

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hat Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu Ausgabendisziplin ermahnt. Spahns Gesetz für eine schnellere Terminvergabe an Kassenpatienten sei „ein weiterer Schritt der Verteuerungspolitik aus dem Gesundheitsressort“, sagte BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter dem „Handelsblatt“. Mit dem Gesetz werde das Geld der Beitragszahler „weiter großzügig verteilt“. Die geplanten …

Jetzt lesen »

Immer mehr deutsche Patienten bekommen Cannabis auf Rezept

Immer mehr schwerkranke Menschen in Deutschland bekommen Cannabis auf Rezept. Laut einer Umfrage des „Handelsblatts“ (Donnerstagausgabe) unter den drei großen Krankenkassen AOK, Techniker Krankenkasse (TK) und Barmer wurden im vergangenen Jahr mehr als 18.400 Anträge auf Kostenerstattung gestellt. Rund zwei Drittel dieser Anträge, also knapp 12.500, wurden bewilligt. 2017 waren …

Jetzt lesen »

Heil will milliardenschwere Grundrente einführen

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will mit einem milliardenschweren Reformprogramm die Rente von drei bis vier Millionen Geringverdienern um bis zu 447 Euro pro Monat erhöhen. „Es gibt bei der Rente eine große Ungerechtigkeit: Sehr viele Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet haben, landen wegen ihrer niedrigen Löhne als Rentner in …

Jetzt lesen »

Streit um Mehrkosten für Organspenden

Die Grünen üben scharfe Kritik an den Plänen von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), die Mehrkosten für die bessere Organisation und Bezahlung von Organtransplantationen allein auf die gesetzlich Krankenversicherten abzuwälzen. Die Privatversicherten seien ausgenommen, obwohl auch sie von der geplanten Reform profitierten, sagte Grünen-Gesundheitsexpertin Kirsten Kappert-Gonther dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgaben). Das …

Jetzt lesen »

Unionsfraktion stoppt Spahns PID-Vorstoß

Die Unionsfraktion hat einen Vorstoß des eigenen Gesundheitsministers Jens Spahn (CDU) gestoppt, die umstrittene Präimplantationsdiagnostik (PID) von der gesetzlichen Krankenversicherung bezahlen zu lassen. Laut eines Berichts der „Welt“ (Mittwochsausgabe) hat sich die Arbeitsgruppe Gesundheit der CDU/CSU-Fraktion am Dienstagmorgen einstimmig dagegen ausgesprochen, die PID jetzt zur Kassenleistung zu machen. Da die …

Jetzt lesen »

Spahn will Betriebsrentner bei Krankenkassenbeiträgen entlasten

In den Streit um die sogenannte Doppelverbeitragung von Betriebsrenten kommt Bewegung. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wolle die Krankenkassenbeiträge auf Bezüge aus der betrieblichen Altersvorsorge halbieren, berichtet das „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Koalitionskreise. Einen entsprechenden Reformvorschlag habe Spahn zur Abstimmung an das Kanzleramt und die betroffenen Ressorts verschickt. Die entstehenden …

Jetzt lesen »

Große Koalition streitet über Entlastung von Betriebsrentnern

In der Großen Koalition ist ein Streit über die Entlastung von Millionen Betriebsrentnern bei den Krankenkassenbeiträgen entbrannt. Unionsfraktionsvize Georg Nüßlein (CSU) forderte Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) im „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe) auf, endlich einen Finanzierungsvorschlag für das Ende der Doppelverbeitragung vorzulegen. Seit 2004 müssen Ruheständler auf betriebliche Zusatzrenten neben dem Arbeitnehmeranteil auch …

Jetzt lesen »