Start > News zu Krankenwagen

News zu Krankenwagen

Keine Rettungsgasse: DRK-Präsidentin begrüßt höhere Bußgelder

Keine Rettungsgasse DRK Praesidentin begruesst hoehere Bussgelder 310x205 - Keine Rettungsgasse: DRK-Präsidentin begrüßt höhere Bußgelder

Die CSU-Politikerin und Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, sieht die von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vorgeschlagenen höheren Bußgelder für das Nichtbilden von Rettungsgassen als ersten Schritt. "Mit Strafen allein werden wir dieses Problem nicht lösen können", sagte Hasselfeldt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Es sei grundsätzlich mehr …

Jetzt lesen »

SPD unterstützt Pläne zur Reform der Notfallversorgung

SPD unterstuetzt Plaene zur Reform der Notfallversorgung 310x205 - SPD unterstützt Pläne zur Reform der Notfallversorgung

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach unterstützt die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zur Reform der Notfallversorgung. "Die Notfallversorgung in Deutschland muss besser organisiert werden", sagte Lauterbach der "Rheinischen Post" (Online-Ausgabe). Patienten mit leichten Erkrankungen blockierten zu oft die Notaufnahmen, selbst während der Öffnungszeiten von Haus- und Fachärzten. "Außerdem sterben in …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalt: Wartezeiten auf Krankenwagen oft zu lang

Sachsen Anhalt Wartezeiten auf Krankenwagen oft zu lang 310x205 - Sachsen-Anhalt: Wartezeiten auf Krankenwagen oft zu lang

Patienten in Sachsen-Anhalt müssen bei Notfällen immer öfter lange auf einen Krankenwagen warten. Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" unter Berufung auf die Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage. Die Rettungskräfte waren demnach auch 2018 häufig nicht in der vorgeschriebenen Frist von zwölf Minuten am Einsatzort. Diese Frist wurde bei …

Jetzt lesen »

Berliner Bezirksstadtrat will Autofahren „unbequem“ machen

Berliner Bezirksstadtrat will Autofahren unbequem machen 310x205 - Berliner Bezirksstadtrat will Autofahren "unbequem" machen

Grünen-Politiker Florian Schmidt, Bezirksstadtrat im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, will den Individualverkehr per Auto drastisch einschränken, "auch wenn es ein kleines bisschen weniger bequem" werden sollte. "Viele Städte haben Mautsysteme. Da wird man sich überlegen: Mein Auto kostet 25.000 Euro in der Anschaffung und für die Zeit der Nutzung nochmals 25.000 …

Jetzt lesen »