Start > News zu Kristalina Georgieva

News zu Kristalina Georgieva

Kristalina Iwanowa Georgiewa ist eine bulgarische Politikerin und Ökonomin. Sie ist EU-Kommissarin für humanitäre Hilfe und Krisenschutz in der Kommission Barroso II.
Nach dem Studium der politischen Ökonomie und der Soziologie und einer Promotion in Wirtschaftswissenschaften unterrichtete Georgiewa an der Universität für National- und Weltwirtschaft Sofia und übernahm Lehraufträge an der Yale University, der Harvard University sowie der London School of Economics. Ihr wissenschaftlicher Schwerpunkt lag dabei auf der Umweltwirtschaft. 1993 wechselte sie zur Weltbank, wo sie ebenfalls für umweltökonomische Themen zuständig war. Von 2008 bis 2010 war sie deren Vizepräsidentin. Im Sommer 2009 trat sie im bulgarischen Parlamentswahlkampf für die konservative Partei GERB auf und galt als mögliche Kandidatin für das Amt des Ministerpräsidenten, das aber stattdessen an Bojko Borissow ging.
Am 19. Januar 2010 wurde sie für das Amt des Kommissars für humanitäre Hilfe in der Europäischen Kommission unter José Manuel Durão Barroso vorgeschlagen. Zuvor hatte die ursprüngliche bulgarische Kandidatin, Rumjana Schelewa, ihren Amtsverzicht angekündigt, nachdem bei ihrer Anhörung im Europäischen Parlament heftige Kritik wegen angeblich falscher Angaben über ihre Nebeneinkünfte geäußert worden war.

„Welt am Sonntag“: Manfred Weber wird nicht EU-Kommissionspräsident

Welt am Sonntag Manfred Weber wird nicht EU Kommissionspraesident 310x205 - "Welt am Sonntag": Manfred Weber wird nicht EU-Kommissionspräsident

Die beim G20-Gipfel im japanischen Osaka anwesenden EU-Regierungschefs haben sich laut eines Berichts der "Welt am Sonntag" am Freitagnachmittag darauf geeinigt, dass der EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber nicht neuer Präsident der Europäischen Kommission wird. Die Entscheidung sei unter Leitung von EU-Ratspräsident Donald Tusk und nach Rücksprache mit den jeweiligen Führern der …

Jetzt lesen »

Oettinger erwartet Anstieg des deutschen Beitrags zum EU-Haushalt

oettinger erwartet anstieg des deutschen beitrags zum eu haushalt 310x205 - Oettinger erwartet Anstieg des deutschen Beitrags zum EU-Haushalt

Der neue EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger erwartet, dass der deutsche Beitrag zum EU-Haushalt steigen wird. Nach dem Austritt Großbritanniens müssten "die anderen Nettozahler etwas mehr" in den EU-Haushalt einzahlen, sagte Oettinger dem "Handelsblatt". Der fehlende britische Nettobeitrag von rund neun Milliarden Euro jährlich lasse sich nicht vollständig durch Einsparungen erwirtschaften. Für …

Jetzt lesen »

Nachfolge für Ban Ki-moon: EU-Komissionsvize will eine Frau

Nachfolge für Ban Ki moon EU Komissionsvize will eine Frau 310x205 - Nachfolge für Ban Ki-moon: EU-Komissionsvize will eine Frau

Die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Kristalina Georgieva, ruft dazu auf, eine Frau auf den Posten des Generalsekretärs der Vereinten Nationen zu wählen. "Wir brauchen endlich eine Frau an der Spitze der Vereinten Nationen", sagte sie im Gespräch mit der "Welt am Sonntag". "Das ist überfällig." Frauen würden besonders zur Verständigung …

Jetzt lesen »

Zwei Drittel der Bediensteten der EU-Kommission unzufrieden

dts_image_8593_enrihqhche_2171_445_334

Unter den Bediensteten der EU-Kommission herrscht miese Stimmung. Wie "Bild" (Montag) berichtet, beschwerten sich zwei Drittel der 33.197 Beschäftigten über mangelnde Anerkennung. "Bild" beruft sich auf eine interne Umfrage unter den EU-Bediensteten, über die Verwaltungskommissarin Kristalina Georgieva ihre Kollegen in der EU-Kommissionssitzung am 15. Juli informierte. 65 Prozent der Eurokraten …

Jetzt lesen »

EU-Kommission: Timmermans neuer starker Mann neben Juncker

dts image 3636 btiqhprqeq 2171 445 3341 310x205 - EU-Kommission: Timmermans neuer starker Mann neben Juncker

Brüssel - Der niederländische Sozialdemokrat Frans Timmermans soll neben dem designierten EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker neuer starker Mann in der Europäischen Kommission in Brüssel werden. Timmermans werde künftig den Rang eines "Ersten Vizepräsidenten" der EU-Kommission erhalten und für die Bereiche Bürokratieabbau ("bessere Regulierung"), Grundrechte und Rechtsstaatlichkeit verantwortlich sein, berichtet die Tageszeitung …

Jetzt lesen »

EU-Kommissarin will besseren Zugang für Flüchtlinge

Brüssel - Angesichts der Flüchtlingskatastrophe von Lampedusa hat die EU-Kommissarin für humanitäre Hilfe, Kristalina Georgieva, bessere Zugangsmöglichkeiten für Flüchtlinge in die Europäische Union gefordert. Georgieva sagte der "Welt": "Wir Europäer müssen nicht nur die Herzen und die Geldbeutel offenhalten, sondern auch unsere Grenzen. Die EU basiert auf Solidarität. Das bedeutet, …

Jetzt lesen »