Stichwort zu Kritik

Russland: Soldatenmütter wollen Antworten von Putin

Sie machen sich Sorgen um ihre in der Ukraine kämpfenden Männer und verlangen Antworten von Kreml-Chef Wladimir Putin: In Russland schließen Mütter und Ehefrauen russischer Soldaten die Reihen, um Aufklärung über die Umstände der Mobilisierung ihrer Söhne und Ehemänner zu erhalten. Mittlerweile ist der „Rat der Mütter und Ehefrauen“ eine landesweite Bewegung, die ungewöhnlich scharfe Kritik an der Regierung übt.

Jetzt lesen »

Klimabeauftragte verteidigt Format der Weltklimakonferenz

Trotz der Kritik an der gerade beendeten Weltklimakonferenz im ägyptischen Scharm el-Scheich hat die Sonderbeauftragte der Bundesregierung für internationale Klimapolitik, Jennifer Morgan, das Format der großen Klimakonferenzen verteidigt. „Es gibt kein anderes Forum, in denen ein kleiner Inselstaat direkt an einem Tisch mit den großen Industriestaaten verhandelt. Das ist enorm wichtig“, sagte Morgan den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). „Für diese …

Jetzt lesen »

Union attackiert Faesers Reformpläne zum Einbürgerungsrecht

Führende Politiker von CDU und CSU üben massive Kritik an den Reformplänen im Einbürgerungsrecht von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD). „Die deutsche Staatsbürgerschaft zu verramschen fördert nicht die Integration, sondern bezweckt geradezu das Gegenteil und wird zusätzliche Pulleffekte bei der illegalen Migration auslösen“, sagte der Landesgruppenvorsitzende der CSU im Bundestag, Alexander Dobrindt der „Bild“ (Samstagausgabe). Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Innenexperte Stefan Heck …

Jetzt lesen »

FDP kritisiert BER-Störaktion der „Letzen Generation“

Aus der FDP kommt scharfe Kritik an der Störaktion der „Letzten Generation“ am Flughafen Berlin-Brandenburg. „Protestaktionen dieser Art sind vollkommen illegitim und können nicht länger einfach so hingenommen werden“, sagte FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai dem Nachrichtenportal T-Online. „Hier muss die volle Härte des Rechtstaates greifen. Im Übrigen scheint es den Aktivisten völlig egal zu sein, dass sie mit derartigen Aktionen dem …

Jetzt lesen »

Faesers „One Love“-Binde soll Haus der Geschichte überlassen werden

Die „One Love“-Armbinde, die Innenministerin Nancy Faeser beim WM-Spiel gegen Japan auf der Tribüne im „Khalifa International Stadium“ trug, soll die Weltmeisterschaft in Katar überdauern. Die SPD-Politikerin wird die Binde der Stiftung „Haus der Geschichte“ überlassen, berichtet der „Spiegel“. Darum habe die Stiftung laut Innenministerium gebeten. Die Stiftung bemühe sich um Objekte, die „die vielfältigen Diskussionen um die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 …

Jetzt lesen »

"Letzte Generation" stoppt Flugbetrieb am BER

Klimaaktivisten der Gruppierung „Letzte Generation“ haben den Flugbetrieb am Berliner Hauptstadtflughafen BER lahmgelegt. „Wegen des unbefugten Zutritts mehrerer Personen sind aktuell beide Start- und Landebahnen am BER gesperrt“, teilte der Flughafen am Nachmittag mit. Die Gruppierung „Letzte Generation“ verbreitete ein Video, auf dem zu sehen ist, wie Aktivisten einen Zaun aufschneiden, durchklettern und dann auf dem Flugfeld herumlaufen. Zu sehen …

Jetzt lesen »

Neue internationale Kritik an Atompolitik im Iran

Frankreich, Deutschland und Großbritannien haben erneut scharfe Kritik am Umgang des Irans mit Kernenergie geübt. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung der Länder hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Man verurteile die von der IAEO bestätigten jüngsten Schritte des Irans, sein Nuklearprogramm weiter auszubauen, heißt es darin. Durch die Erhöhung seiner Produktionskapazitäten in Fordow und Natanz, die weit über die …

Jetzt lesen »

Neuendorf und Faeser: Scharfe Kritik an Katar und FIFA

Bundesinnenministerin Nancy Faeser und DFB-Präsident Bernd Neuendorf haben den Umgang der katarischen Behörden mit Regenbogen-Symbolen bei der WM in Katar scharf kritisiert. Dabei bezogen sie sich unter anderem auf Aussagen eines deutschen Fans, dem beim Besuch des Spiels zwischen den Niederlanden und dem Senegal am Montag auf der Tribüne von katarischen Sicherheitskräften eine Regenbogenbinde abgenommen worden sein soll.

Jetzt lesen »

Schlagabtausch zum Wehr-Etat im Bundestag

Bundesregierung und Opposition haben sich im Bundestag einen Schlagabtausch über die Verteidigungspolitik geliefert. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wies die Kritik von CDU-Chef Friedrich Merz zurück, Deutschland verfehle seine Zusage, zwei Prozent der Wirtschaftsleistung für Verteidigung auszugeben. Merz warf Scholz einen „groben Wortbruch gegenüber dem Parlament“ vor.

Jetzt lesen »