Start > News zu Kritik

News zu Kritik

Neue SPD-Chefs knüpfen GroKo-Fortbestand an Zugeständnisse der Union

Die neuen SPD-Vorsitzenden, Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans, knüpfen den Fortbestand der Großen Koalition an inhaltliche Zugeständnisse der Union. "Wir sind für die Gespräche mit der Union klar aufgestellt, jetzt müssen CDU und CSU ihren Teil liefern. Wenn das gut funktioniert und wir in den Inhalten vorankommen, dann bleiben wir …

Jetzt lesen »

Nord Stream 2: Union lehnt Forderungen nach Sanktionen gegen USA ab

Im Streit über die Gaspipeline Nord Stream 2 hat die Union Forderungen aus der deutschen Wirtschaft nach Sanktionen gegen die USA widersprochen. "Ich bin dagegen, die jetzt geplanten Sanktionen mit Gegensanktionen zu beantworten. Ein sich ausweitender transatlantischer Handelskrieg würde Putin noch viel mehr gefallen, als Gasverkäufe an die EU", sagte …

Jetzt lesen »

DIW sieht Energieversorgung bei möglichem Nord-Stream-2-Aus ungefährdet

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) sieht die Energieversorgung in Deutschland durch ein mögliches Aus der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 nicht gefährdet. "Wir haben ausreichend fossiles Erdgas auf den internationalen Märkten zur Verfügung", sagte DIW-Energieexpertin Claudia Kemfert den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Zudem sei "es eher unwahrscheinlich, dass das Projekt …

Jetzt lesen »

Grüne legen „Rettungsprogramm“ für Windkraft vor

Die Grünen fordern verstärkte Anstrengungen für den Windkraft-Ausbau in Deutschland. Das geht aus einem vierseitigen "Rettungsprogramm" hervor, welches unter anderem von der Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und Fraktionschef Anton Hofreiter erarbeitet wurde und über welches das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben) berichtet. Weitere Autoren des Papiers sind die Bundestagsabgeordneten Julia Verlinden, Oliver Krischer …

Jetzt lesen »

Walter-Borjans verteidigt Kassengesetz und Bonpflicht

Der neue SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans hat das sogenannte Kassengesetz und die damit einhergehenden Bonpflicht gegen die massive Kritik von Einzelhändlern und Gastronomen verteidigt. "Das Problem ist, dass bei Bargeschäften zu oft geschummelt wird, um die Steuern zu umgehen. In der Summe geht es um viele Milliarden, die auf Kosten der …

Jetzt lesen »

Altmaier lobt EU-Klimaschutzprogramm als „große Chance“

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat das Klimaschutzprogramm der neuen EU-Kommission gegen Kritik aus der Industrie verteidigt. "Ich verstehe den `Green Deal` als Wachstumsstrategie für unsere Wirtschaft und große Chance, um mit Innovationen und neuen sauberen Technologien Wachstumsmärkte zu erschließen und Arbeitsplätze zu sichern", sagte Altmaier den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). …

Jetzt lesen »

FDP verlangt Nachbesserungen bei Schengen-Visa

Nach der Kritik des Bundesrechnungshofs an der zum Teil leichtfertigen Ausstellung von Visa für den Schengenraum fordert die FDP Konsequenzen. "Die unterschiedliche Handhabung bei der Vergabe von Schengen-Visa stellt eine ernst zu nehmende Bedrohung für die Sicherheit in unserem Land dar", sagte Fraktionsvize Stephan Thomae der "Welt" (Donnerstagsausgabe). Kriminelle und …

Jetzt lesen »

Rechnungshof rügt Jobcenter bei Hilfe für Arbeitslose

Die Jobcenter in Deutschland kümmern sich offenbar oft nicht ausreichend um Arbeitslose. Das geht aus einem aktuellen Papier des Bundesrechnungshofes hervor, über welches die "Bild" (Donnerstagsausgabe) berichtet. Jeder vierte Leistungsbezieher (25,4 Prozent) wird demnach zur Rückkehr in den Arbeitsmarkt schlecht beraten (fehlende Eingliederungsverträge). Insgesamt seien mindestens 757.500 Verträge zu wenig …

Jetzt lesen »

Schwangere Angelina Heger wird wegen Workout kritisiert

Sport während der Schwangerschaft? Für Angelina Heger (27) keinesfalls ein No-Go! Nachdem die Influencerin im Netz ihre Workouts im Gym zeigte, gab es von einigen ihrer Follower Kritik. Den Vorwurf, sie bringe ihr Baby damit in Gefahr, weist die Freundin von Sebastian Pannek (33) aber ganz klar von sich: "Ich …

Jetzt lesen »

VZBV will Erhöhung der Haftungsgrenzen für Reisekonzerne

Angesichts der Finanzhilfe der Bundesregierung für geschädigte Kunden des insolventen Reiseunternehmens Thomas Cook fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) eine Erhöhung der Haftungsgrenzen für Reiseunternehmen. "Die Haftungshöhe sollte sich künftig am Gesamtumsatz des größten Reiseveranstalters Tui orientieren", sagte der Reiserechtsexperte beim VZBV, Felix Methmann, dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Im Jahr 2017/2018 habe …

Jetzt lesen »