Start > News zu Kritik

News zu Kritik

In policy debate and becoming increasingly common in Lincoln–Douglas debates, generally speaking, a kritik usually challenges a certain mindset, assumption, or discursive element that exists within the advocacy of the opposing team, often from the perspective of critical theory.

The kritik is derived from the German word Kritik, meaning critique and traditionally pronounced as „critique“, and often abbreviated as K. It is often spelled in normal English as critique or is sometimes called a criticism, and takes the adjective form kritikal. A kritik usually incorporates evidence derived from all relevant branches of philosophical literature in which each piece or card of evidence is usually substantiated in analysis.

Evonik wirbt für Nord Stream 2

Unmittelbar vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin an diesem Samstag in Meseberg wirbt der Chef des Chemie-Konzerns Evonik für das politisch hoch umstrittene Projekt Nord Stream. „Ich bin ein großer Befürworter der neuen Pipeline Nord Stream 2 aus Russland“, sagte Christian Kullmann der …

Jetzt lesen »

Türkei-Exporte im ersten Halbjahr mit 832 Millionen Euro abgesichert

Trotz wirtschaftlicher Unsicherheiten und anhaltender Bürgerrechtsverletzungen in der Türkei hat die Bundesregierung Geschäfte deutscher Unternehmen im ersten Halbjahr mit Hermes-Bürgschaften in Höhe von rund 832 Millionen Euro abgesichert. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf die Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linkspartei. „In den …

Jetzt lesen »

Politik und Wirtschaft weisen Kritik an Exportüberschuss zurück

Vertreter von Politik und Wirtschaft haben die jüngste Kritik am hohen Exportüberschuss Deutschlands zurückgewiesen. „Die deutsche Leistungsbilanz ist keine politische Zielvariable, sondern vor allem das Ergebnis von marktbasierten Angebots- und Nachfrageentscheidungen von Unternehmen und privaten Verbrauchern auf den Weltmärkten“, sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums der „Welt“. Zuvor hatte der Internationale …

Jetzt lesen »

Unionsfraktionschef sagt Hilfen für Bau von Batteriezellfabriken zu

Angesichts der Pläne von Continental, eine eigene Fabrik zur Produktion von Batteriezellen in Deutschland aufzubauen, deutet sich breite politische Unterstützung an. „Es ist zu begrüßen, dass der Autozulieferer Continental ernsthaft erwägt, in die Produktion von Batteriezellen einzusteigen“, sagte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Es könne nicht sein, „dass …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft klagt über Visa-Chaos in Indien

Für viele indische Fachkräfte ist es derzeit unmöglich, ein Visum für ihren Einsatz in Deutschland zu beantragen. Grund sind nach Informationen des „Handelsblatts“ Kapazitätsengpässe in den deutschen Auslandsvertretungen in Indien. Im deutschen Konsulat in der IT-Metropole Bangalore, aus der ein Großteil der gefragten Informatik-Spezialisten stammt, gibt es derzeit bis inklusive …

Jetzt lesen »

Rekordhoch bei Abfragen von Bankkunden-Daten

Steuerbehörden, Sozialämter und Gerichtsvollzieher haben in diesem Jahr bislang so häufig Daten von Bankkunden abgefragt wie nie zuvor. Im ersten Halbjahr 2018 gingen 391.442 Kontenabrufe beim zuständigen Bundeszentralamt für Steuern ein, berichtet das „Handelsblatt“ (Montagausgabe) unter Berufung auf das Bundesfinanzministerium. Damit gab es in den ersten sechs Monaten 38 Prozent …

Jetzt lesen »

Ist der Handelsstreit vom Tisch?

Noch Anfang Juli ließ US-Präsident Donald Trump auf seine Drohungen gegenüber den deutschen Autobauern Taten folgen. Es ließ die Strafzölle in Höhe von 25 % prüfen, wenn es zum Import von Autos kommt. Doch nun kommt es zu einer Atempause, denn es hat den Anschein, dass der US-Präsident und der …

Jetzt lesen »

Emissionstests: EU-Kommissarin kritisiert Autoindustrie

Die EU-Kommission übt angesichts möglicher Tricksereien von Autoherstellern an Emissionstests harte Kritik. „Es scheint, dass einige in der Industrie keine Lehren aus dem Dieselskandal gezogen haben“, sagte Industriekommissarin Elzbieta Bienkowska dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Statt nach Schlupflöchern bei den neuen CO2-Tests zu suchen, sollten die Unternehmen lieber emissionsfreie Autos entwickeln, um …

Jetzt lesen »

Niedersachsens Ministerpräsident gegen strengere CO2-Auflagen

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat scharfe Kritik an Plänen von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) geübt, die CO2-Vorgaben für die Autoindustrie zu verschärfen. „Man darf den Bogen nicht überspannen“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagausgabe). Die Politik müsse ein Gefühl dafür haben, dass das, was sie vorgibt, auch …

Jetzt lesen »