Start > News zu Kritik (Seite 2)

News zu Kritik

In policy debate and becoming increasingly common in Lincoln–Douglas debates, generally speaking, a kritik usually challenges a certain mindset, assumption, or discursive element that exists within the advocacy of the opposing team, often from the perspective of critical theory.

The kritik is derived from the German word Kritik, meaning critique and traditionally pronounced as „critique“, and often abbreviated as K. It is often spelled in normal English as critique or is sometimes called a criticism, and takes the adjective form kritikal. A kritik usually incorporates evidence derived from all relevant branches of philosophical literature in which each piece or card of evidence is usually substantiated in analysis.

Amazon-Deutschland-Chef wehrt sich gegen Kritik

Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber wehrt sich gegen Kritik, wonach das Unternehmen eine Monopolstellung im elektronischen Handel innehabe. „Die Sichtweise hält den Fakten nicht stand“, sagte Kleber der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). „Wir stehen in einem gesunden und engen Wettbewerb mit vielen Unternehmen, und die Kunden haben heute eine große Auswahl an …

Jetzt lesen »

Noch mehr Kommunen wollen Diesel-Intensivstädte werden

Nach dem Dieselkompromiss der Bundesregierung wollen mehr Städte als ursprünglich geplant zur Kategorie der Intensivstädte gezählt werden. In diesen 14 Kommunen mit einer gesundheitsschädlichen Stickoxid-Belastung von mehr als 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft im Jahresmittel soll es spezielle Programme zur Luftreinhaltung geben. Gefördert werden soll die Nachrüstung von kommunalen Fahrzeugen …

Jetzt lesen »

Bundesrechnungshof rügt mangelnde Aufsicht über die Bahn

Bundesrechnungshof-Präsident Kay Scheller wirft der Bundesregierung vor, ihre Aufsichtspflicht über die Bahn zu vernachlässigen. „Der Staat muss seiner Aufgabe als Eigentümer und Aufseher über die Geschäfte der Bahn besser gerecht werden. Da ist zuletzt zu wenig passiert“, sagte Scheller den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). „Bei der Bahn läuft offensichtlich einiges …

Jetzt lesen »

Persilschein für die EZB, Kommentar zum Europäischen Gerichtshof

Die Unabhängigkeit der Europäischen Zentralbank (EZB) ist ein hohes Gut – so „hoch“, dass diese Institution in europäischen Kreisen offenbar über alle Kritik erhaben scheint. Eine Kontrolle ihrer Handlungen gibt es faktisch nicht. Denn der Europäische Gerichtshof (EuGH), der hierzu rechtlich in der Pflicht wäre, stellt den Notenbankern regelmäßig einen …

Jetzt lesen »

Indonesien: Zahl der Toten nach Tsunami steigt auf über 1.200

Nach zwei Erdbeben und einem nachfolgenden Tsunami am Wochenende ist die Zahl der Toten auf der indonesischen Insel Sulawesi auf mindestens 1.234 gestiegen. Das teilten die Behörden am Dienstag mit. Die Flutwelle am vergangenen Freitag war von einem schweren Erdbeben der Stärke 7,5 ausgelöst worden. Zuvor hatte es bereits ein …

Jetzt lesen »

GFZ weist Kritik an Tsunami-Frühwarnsystem zurück

Das Geoforschungszentrum Potsdam (GFZ) hat Kritik zurückgewiesen, wonach das Tsunami-Frühwarnsystem in Indonesien bei der jüngsten Naturkatastrophe nicht richtig funktioniert hat. „Nach unseren Informationen hat die Software einwandfrei funktioniert“, sagte der Sprecher des GFZ, Josef Zens, dem „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe). Eine Warnung für das Gebiet sei bereits fünf Minuten nach dem Beben …

Jetzt lesen »

Leiter der Essener Tafel zieht sich aus NRW-Landesverband zurück

Der Leiter der Essener Tafel, Jörg Sartor, hat sich aus dem von ihm mitbegründeten Landesverband der Tafeln in Nordrhein-Westfalen zurückgezogen. „Im Juli habe ich das Amt niedergelegt“, sagte Sartor der „Welt am Sonntag“. Ihm seien da zu viele in den Rücken gefallen, so Sartor, der dreieinhalb Jahre lang Vizeverbandschef war. …

Jetzt lesen »

EU-Kommission will Abkommen mit Russland zu Nord Stream 2

Die EU-Kommission hat ihre Kritik an dem umstrittenen deutsch-russischen Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2 erneuert und drängt auf eigene Verhandlungen mit Russland über ein Abkommen. Nord Stream 2 trage nicht zu den energiepolitischen Zielen der EU im Bereich der Energiesicherheit oder der Versorgungsvielfalt bei, heißt es in einem Schreiben von EU-Energiekommissar …

Jetzt lesen »

RWE-Chef kritisiert Waldbesetzer im Hambacher Forst

RWE-Chef Rolf Martin Schmitz hat die Waldbesetzer im Hambacher Forst scharf kritisiert. „Wer illegal den Wald besetzt und unsere Mitarbeiter mit Fäkalien bewirft, ist für mich kein Aktivist. Das ist ein Straftäter“, sagte Schmitz dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Er kritisierte dabei auch die Umweltverbände: „Leider konnte ich die Verbände nicht einmal …

Jetzt lesen »