Start > News zu Kritik (Seite 20)

News zu Kritik

In policy debate and becoming increasingly common in Lincoln–Douglas debates, generally speaking, a kritik usually challenges a certain mindset, assumption, or discursive element that exists within the advocacy of the opposing team, often from the perspective of critical theory.

The kritik is derived from the German word Kritik, meaning critique and traditionally pronounced as „critique“, and often abbreviated as K. It is often spelled in normal English as critique or is sometimes called a criticism, and takes the adjective form kritikal. A kritik usually incorporates evidence derived from all relevant branches of philosophical literature in which each piece or card of evidence is usually substantiated in analysis.

Streit über Musterfeststellungsklage geht weiter

Mit scharfer Kritik hat der Hamburger Justizsenator Till Steffen (Grüne) darauf reagiert, dass die neue Musterfeststellungsklage für Fälle mit vielen betroffenen Verbrauchern wie beim Diesel-Skandal auf Druck der Union so ausgestaltet werden soll, dass die Deutsche Umwelthilfe (DUH) aus dem Kreis der klageberechtigten Institutionen wohl herausfallen würde. „Diese Auseinandersetzung in …

Jetzt lesen »

CSU-Vize Bär weist Kirchen-Kritik an Kreuz-Vorstoß zurück

Die Vize-Vorsitzende der CSU, Dorothee Bär, hat mit Unverständnis auf die Kritik aus der Katholischen Kirche reagiert, Kreuze in den bayerischen Behörden aufzuhängen. „Die Aussagen von Kardinal Marx verwundern sehr. Vor drei Jahren plädierte er noch öffentlich für den Verbleib der Kreuze in Schulen und Gerichtssälen“, sagte die Staatsministerin für …

Jetzt lesen »

Neue Kritik an Spahns Plänen zur Beitragssenkung

Mit seinem Plan zur Senkung der Zusatzbeiträge reicher Krankenkassen stößt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nicht nur in der Koalition auf Kritik. Führende deutsche Gesundheitsökonomen warnen vor möglichen schwerwiegenden Folgewirkungen auf andere Kassen, bis hin zur Insolvenz. Erzwungene Senkungen des Zusatzbeitrages könnten die Mitgliederwanderung beschleunigen, sagte der Regierungsberater und Duisburger Gesundheitsökonom …

Jetzt lesen »

Volkswagen reagiert auf Kritik des US-Monitors

Der VW-Konzern muss nach Ansicht des US-Justizministeriums seinen angekündigten Kulturwandel beschleunigen und global umsetzen. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, fordert dies Larry Thompson, der von dem Ministerium als sogenannter „Monitor“ eingesetzt wurde, in seinem Prüfbericht. In Befragungen von VW-Mitarbeitern aller Abteilungen war ihm aufgefallen, dass sich die …

Jetzt lesen »

BAMF soll Ausmaß der Korruptionsvorwürfe verschwiegen haben

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat das Ausmaß der aktuellen Korruptionsvorwürfe gegenüber dem übergeordneten Bundesinnenministerium lange Zeit offenbar verschwiegen. Eine Sprecherin des Ministeriums sagte der „Welt“: „Die Hausleitung des Bundesinnenministeriums hat … erst am 19. April 2018 Kenntnis erlangt.“ Das BAMF ließ eine Anfrage der „Welt“ dazu unbeantwortet. …

Jetzt lesen »

Staatsminister Roth verteidigt Maas‘ Russlandpolitik

Nachdem führende SPD-Politiker einen stärkeren Dialog Deutschlands mit Russland und einen Abbau der Sanktionen gefordert haben hat Maas` Staatsminister Michael Roth den Außenminister gegen die Kritik in Schutz genommen. Roth sagte der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (F.A.Z./Samstagsausgabe), er könne die Aufregung in der SPD bisweilen nicht verstehen. „Wir brauchen in der …

Jetzt lesen »

Neuköllns Bürgermeister sieht Antisemitismus in ganz Berlin

Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) sieht nicht nur in Neukölln ein Antisemitismus-Problem, sondern in ganz Berlin. Antisemitismus zeige sich auch in rechten Parolen, in Kapitalismuskritik und in Israel-Kritik, sagte Hikel dem Tagesspiegel. In Neukölln gebe es eine große muslimische Gemeinde, was allerdings nicht bedeute, dass es in der ganzen Gemeinde …

Jetzt lesen »

CSU-Generalsekretär wehrt sich gegen Kruzifix-Kritiker

CSU-Generalsekretär Markus Blume hat die Kritiker des bayerischen Kruzifix-Vorstoßes scharf attackiert. „Wer ein Kreuz aufhängt, legt damit ein Bekenntnis ab und muss sich nicht rechtfertigen“, sagte Blume dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagsausgaben). „Ich höre gerade von muslimischen Zuwanderern Verwunderung darüber, wie selbstvergessen wir als Christen mit unserem Glauben umgehen. Bei den …

Jetzt lesen »

Israelischer Oppositionspolitiker kritisiert Zentralratspräsident

Der israelische Oppositionspolitiker Yair Lapid hat scharfe Kritik am Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, geübt. „Wir Juden dürfen nicht kapitulieren“, sagte Lapid der „Welt“ (Donnerstagsausgabe) mit Blick auf Schusters Warnung, Juden sollte öffentlich in Deutschland keine Kippa tragen. „Ein solcher Aufruf ist eine bedauernswerte Fehlentscheidung, und …

Jetzt lesen »