Start > News zu Krupp

News zu Krupp

Krupp ist der Name einer deutschen Familiendynastie von Industriellen des 19. und 20. Jahrhunderts, die mit der in Essen ansässigen Friedrich Krupp AG das zeitweise größte Unternehmen Europas aufbauten. Seit der Fusion 1999 mit der Thyssen AG trägt der Konzern den Namen ThyssenKrupp.

IG Metall will Ende der Machtkämpfe bei Thyssenkrupp

Die Gewerkschaft IG Metall hat alle Verantwortlichen und Beteiligten beim Essener Industriekonzern Thyssenkrupp zur Vernunft aufgerufen. Anlässlich der Aufspaltungs-Forderungen des Großaktionärs Cevian und des Konflikts um die Abspaltung der Stahlsparte sagte Markus Grolms, der für die IG Metall stellvertretender Chefaufseher des Konzerns ist, der “Westdeutschen Allgemeinen Zeitung” (Donnerstagsausgabe): “Die Machtkämpfe …

Jetzt lesen »

Thyssenkrupp-Aufsichtsratschef gegen Zerschlagung des Konzerns

Der Aufsichtsratschef von Thyssenkrupp, Ulrich Lehner, hat sich gegen eine Aufspaltung des Industriekonzerns ausgesprochen. “Eine Zerschlagung des Konzerns ist überhaupt kein Thema”, sagte Lehner dem “Handelsblatt” (Dienstagsausgabe). Der Gründer des Finanzinvestors Cevian, Lars Förberg, hatte sich zuvor dafür ausgesprochen. Aus Sicht des nach der Krupp-Stiftung zweitgrößten Aktionärs sind die Einzelteile …

Jetzt lesen »

Cevian-Gründer attackiert Thyssenkrupp-Chef Hiesinger

Der Mitgründer des streitbaren Investors Cevian greift Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger frontal an. “Die Strategie hat bisher nicht das geliefert, was man versprochen hat”, sagte Förberg dem “Handelsblatt” (Freitagsausgabe). “Die Ergebnisse sind besorgniserregend.” Förberg wirft dem Vorstand des Industriekonzerns vor, sich vor vier Jahren operative Margenziele von sechs bis sieben Prozent …

Jetzt lesen »

Gabriel: Thyssenkrupp darf Arbeitnehmer bei Fusion nicht übergehen

Der frühere Bundeswirtschafts- und heutige Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Konzernführung von Thyssenkrupp ermahnt, bei der geplanten Stahl-Fusion mit dem indischen Tata-Konzern die Arbeitnehmerseite nicht zu überstimmen. “Gegen die Arbeitnehmer ist keine Lösung denkbar”, sagte Gabriel der “Westdeutschen Allgemeinen Zeitung” (Dienstagsausgabe). Es dürfe “keine Versuche geben, die Montan-Mitbestimmung auszuhebeln”. …

Jetzt lesen »

Streit um Stahlfusion geht weiter

Der Vize-Chef der Unions-Bundestagsfraktion, Michael Fuchs (CDU), hat den Vorschlag von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) für eine nationale Lösung in der Stahlbranche kritisiert: “Die SPD macht den Arbeitnehmern etwas vor, wenn sie eine nationale Lösung ins Spiel bringt”, sagte Fuchs dem “Handelsblatt” (Montagausgabe). Eine nationale Lösung werde es mit Sicherheit …

Jetzt lesen »

Innogy-Chef Terium warnt vor einem Auseinanderfallen Europas

Innogy-Vorstandschef Peter Terium hat sich in die Debatte um die Zukunft Europas eingeschaltet: “Alle, die gegen Europa arbeiten, gefährden bewusst oder unbewusst unseren Wohlstand, unsere Freiheit, unsere offenen Gesellschaften”, sagte Terium dem “Handelsblatt” (Mittwochsausgabe). Es sei deshalb nun “Zeit für einen Weckruf”. Terium sieht den Fortbestand der EU nach dem …

Jetzt lesen »

Thyssen-Krupp drängt bei Stahlfusion auf Entscheidung

Der Industriekonzern Thyssen-Krupp will womöglich noch in diesem Sommer die Trennung von seiner Stahlsparte besiegeln. Noch im Juli wolle Vorstandschef Heinrich Hiesinger zusammen mit Tata-Chef Natarajan Chandrasekaran ausloten, ob ein Zusammenschluss mit Tata Steel Europe machbar sei, schreibt das “Handelsblatt” in seiner Montagausgabe unter Berufung auf Konzernkreise. Noch in dem …

Jetzt lesen »

Wackliger Riese, Kommentar zu Thyssenkrupp von Christoph Ruhkamp

Für Heinrich Hiesinger wird es langsam eng. Der Vorstandschef von Thyssenkrupp muss immer mehr Einfallsreichtum zeigen, um den eigenkapitalschwachen Konzern einigermaßen in der Balance zu halten und den Umbau schnell genug vorantreiben, damit die bilanzielle Schwäche nicht offenbar wird. Deshalb jagt ein Kostensenkungsprogramm das nächste. Nach der Stahlsparte, die ihre …

Jetzt lesen »

Thyssenkrupp-Betriebsrat setzt im Kampf gegen Stahlfusion auf Laschet

Der Thyssenkrupp-Betriebsrat hofft im Kampf gegen eine mögliche Fusion der Stahlsparte mit dem indischen Konzern Tata auf Rückendeckung durch den künftigen NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU). “Wir hoffen, dass die neue NRW-Landesregierung klar Position bezieht und eine Stahlfusion von Thyssenkrupp und Tata aufgrund der hohen Risiken für die deutschen Standorte und …

Jetzt lesen »