Kurt Lauck

Der Ministerrat der DDR war seit November 1950 die Regierung der DDR. Er war laut Verfassung das höchste exekutive Organ des Staates und wurde ausschließlich von der SED und den mit ihr im „Demokratischen Block“ vereinten Parteien gebildet. 1950 bestand er aus 18 Mitgliedern, 1989 gehörten ihm 39 Mitglieder an.

Deutschland

Unions-Politiker warnt SPD vor „Weimarer Verhältnissen“

Berlin – Sachsens CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer, der auch stellvertretender Unions-Fraktionschef im Bundestag ist, hat die SPD davor gewarnt, „Weimarer Verhältnisse…

Weiterlesen »
Deutschland

Tillich ruft zu überparteilichem Rentenkonsens auf

Berlin – Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat alle Parteien zu einem überparteilichen Rentenkonsens aufgerufen, „der sich insbesondere auch der…

Weiterlesen »
Back to top button
Close