Start > News zu La Hague

News zu La Hague

La Hague ist ein Gebiet im Nordwesten der Normandie bzw. der Landschaft Cotentin im französischen Département Manche. Das Kap von La Hague liegt in Auderville. La Hague bildet eine Halbinsel innerhalb der Halbinsel Cotentin.

Atommüll-Entsorger sieht weiter großen Bedarf für Castor-Behälter

Atommüll Entsorger sieht weiter großen Bedarf für Castor Behälter 310x205 - Atommüll-Entsorger sieht weiter großen Bedarf für Castor-Behälter

Angesichts des Atomausstiegs plant der Essener Atommüll-Entsorger GNS noch zehn Jahre lang mit einer Produktion von Castor-Behältern für die heimischen Kernkraftwerke. "Für Deutschland werden wir noch rund zehn Jahre Castor-Behälter herstellen. Das lässt sich gut absehen, da wir wissen, wie viele gebrauchte Brennelemente in den Kernkraftwerken noch anfallen", sagte GNS-Chef …

Jetzt lesen »

Kraftwerksbetreiber einigen sich mit Hendricks über Castor-Lagerung

dts_image_2101_bknaqeksnt_2171_445_3341

Die deutschen Kernkraftwerksbetreiber haben offenbar mit Bundesumweltministern Barbara Hendricks (SPD) eine "Übereinkunft" über die Zwischenlagerung der 26 Castor-Behälter mit deutschem Atommüll geschlossen, die derzeit noch in Großbritannien und Frankreich stehen. In der Übereinkunft hätten die Kernkraftwerksbetreiber der Ministerin zugesagt, vier Standorte in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Hessen und Bayern zu …

Jetzt lesen »

Baden-Württemberg macht Weg für neuen Castor-Rücktransport frei

Stuttgart - Baden-Württemberg macht den Weg frei für den ersten neuen Castor-Rücktransport von Atommüll, der 2015 aus der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague erfolgen soll. Die grün-rote Landesregierung in Stuttgart ist nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" (Samstagausgabe) bereit, das Okay für die Einlagerung von fünf Atombehältern in ein Zwischenlager an einem …

Jetzt lesen »

Hendricks: Schwarz-grünes Hessen soll Castorbehälter mit Atommüll annehmen

Berlin - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat die künftige schwarz-grüne Regierung in Hessen aufgefordert, Castorbehälter mit Atommüll anzunehmen. Die bisherige schwarz-gelbe Landesregierung habe sich einer Zwischenlagerung bislang verweigert. Sie glaube nicht, dass Hessen diese Position durchhalten könne, so die SPD-Politikerin"Ich habe die Hoffnung, dass sich das jetzt ändert", sagte Hendricks …

Jetzt lesen »

SPD und Grüne: Atommüll auch nach Bayern oder Hessen

Berlin - SPD und Grüne fordern von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU), die schwarz-gelben Landesregierungen von Bayern und Hessen zur Aufnahme von Atommüll-Castoren zu drängen. "Altmaier hat die Aufgabe, seine schwarz-gelben Länder zur Verantwortungsübernahme und Solidarität zu verpflichten", sagte Sylvia Kotting-Uhl, atompolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion der Grünen, im Gespräch mit "Handelsblatt-Online". …

Jetzt lesen »

Endlagersuche: Grüne warnen Altmaier vor Deals mit Energiebossen

Berlin - Vor dem Spitzentreffen von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) mit den Vorstandsvorsitzenden der vier großen Kernkraftwerks-Betreiber am Mittwoch warnen die Grünen vor zu viel Rücksicht. "Die vier Stromkonzerne haben sich in den letzten Jahren schon genug Vorteile verschafft und auf Kosten der Stromkunden milliardenschwere Gewinne eingefahren", sagte Sylvia Kotting-Uhl, …

Jetzt lesen »

Deutschland muss noch mehr Atommüll zurücknehmen

Berlin - Die Bundesrepublik muss einem Zeitungsbericht zufolge weitere 150 Behälter mit radioaktiv verstrahltem Atommüll aus der französischen Wiederaufbereitungsanlage La Hague zurücknehmen. Das bestätigte die für die Entsorgung des radioaktiven Materials zuständige "Gesellschaft für Nuklear-Service" (GNS), Betreiber des Zwischenlagers Gorleben, der "Welt". Dabei handelt es sich vor allem um mittelstark …

Jetzt lesen »

Habeck zu Castor-Debatte: „Schleswig-Holstein wird die Last nicht allein tragen“

Kiel - Schleswig-Holstein wird nach Angaben seines Umweltministers Robert Habeck (Grüne) keinesfalls alle 21 Castor-Behälter mit hochradioaktivem Atommüll bei sich lagern, die in den kommenden drei Jahren aus der englischen Wiederaufbereitungsanlage Sellafield zurück nach Deutschland kommen. "Nationaler Konsens heißt nicht, dass Schleswig-Holstein die Last allein trägt und hier alle Sellafield-Castoren …

Jetzt lesen »

Fünf mögliche Standorte für Atommüll-Endlager

Berlin - Bei der Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Müll aus deutschen Atomkraftwerken sollen fünf Standorte näher geprüft werden. Das geht laut dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" aus dem Entwurf des Endlagersuchgesetzes hervor, das Umweltminister Peter Altmaier (CDU) am Dienstag mit den Ministerpräsidenten beschließen will. Für die Prüfung werden je …

Jetzt lesen »