Tag Archives: Landebahn

Flugzeug-Inferno in Toko: Ohne Erlaubnis auf Landebahn

Nach dem gestrigen Zusammenstoß von zwei Flugzeugen auf der Landebahn in Tokio steht ein möglicher Grund für das Unglück fest. Laut einer japanischen Nachrichtenagentur hat das Flugzeug der Küstenwache keine Erlaubnis gehabt, auf die Landebahn zu fahren. Der Pilot der Küstenwache bestreitet das. Er überlebt den Brand schwer verletzt. Die anderen fünf Passagiere sterben. Aus dem zweiten Flugzeug können alle …

Jetzt lesen »

Mob umzingelt Flugzeug aus Israel nach Landung in Dagestan

In der russischen Teilrepublik Dagestan im Nordkaukasus hat am Sonntag eine Gruppe von Menschen einen Flughafen gestürmt und anschließend ein aus Israel gelandetes Flugzeug umzingelt. Der Vorfall ereignete sich in der Hauptstadt Machatschkala, wo fast die gesamte Bevölkerung Muslime sind. Laut Medienberichten war im Messenger-Dienst Telegram dazu aufgerufen worden, die Landung des Fluges aus Tel Aviv zu stören. In sozialen …

Jetzt lesen »

Erster Rettungsflieger bringt Deutsche aus dem Sudan

Ein erster Rettungsflieger hat am Sonntagabend rund 100 Deutsche aus dem Sudan gebracht. Die Maschine sei gegen 20 Uhr gestartet und auf dem Weg in Richtung Jordanien, berichtete die „Bild“ online unter Berufung auf eigene Informationen. Zwei weitere Flieger stünden noch für weitere Deutsche bereit, die evakuiert werden sollen. Zuvor hatte das Verteidigungsministerium mitgeteilt, dass man so viele deutsche Staatsangehörige …

Jetzt lesen »

Boeing 737 kurz nach Start in Jakarta vom Radar verschwunden

Eine Boeing 737-524 ist am Samstag kurz nach Start in Jakarta vom Radar verschwunden. Die Maschine habe nach den letzten Daten innerhalb einer Minute über 10.000 Fuß an Höhe verloren, berichten verschiedene Flugradar-Dienste. Es handelt sich bei der verschwundenen Maschine um Sriwijaya-Air-Flug SJ182, der gegen 14:40 Uhr Ortszeit (8:40 Uhr deutscher Zeit) zu einem Inlandsflug nach Pontianak auf der indonesischen …

Jetzt lesen »

Ex-Airbus-Chef Enders rechnet mit Erfolg des Lilium-Flugtaxis

Ex-Airbus-Chef Tom Enders glaubt an das Gelingen des deutschen Flugtaxi-Projekts Lilium. „Mit frischen Ideen und mutigen jungen Unternehmern“ könne sich die Luftfahrt weiterentwickeln, sagte Enders der „Welt am Sonntag“. Er widerspricht Kritikern, die an den Aussagen des von vier Ex-Studenten der Technischen Universität München gegründeten Unternehmens zweifeln, wonach 2025 der Senkrechtstart-Elektroflugdienst in Modellen für vier Passagiere kommerziell startet. Die jungen …

Jetzt lesen »

24 Islamisten und Gefährder trotz Corona-Beschränkungen abgeschoben

Trotz Coronakrise schieben deutsche Sicherheitsbehörden weiter Islamisten und Gefährder ab. Nach Angaben aus dem Bundesinnenministerium wurden in diesem Jahr bisher 24 Islamisten außer Landes gebracht, schreibt die „Bild“. Darunter 12 Personen, die als „Gefährder“ eingestuft sind. Im Vergleichszeitraum von Januar bis Juli 2019 waren es mit 30 Abgeschobenen nur geringfügig mehr. Unter denen, die Deutschland verlassen mussten, war der sogenannte …

Jetzt lesen »

Luftfahrtexperte: Flugzeug-Abschuss im Iran unwahrscheinlich

Der Luftfahrtexperte Elmar Giemulla hat die Spekulationen um einen möglichen Abschuss der ukrainischen Passagiermaschine nahe Teheran durch eine Rakete als unwahrscheinlich bezeichnet. „Wenn ich aber nur mal den Ablauf des Absturzes sehe, dann kommt das für meine Begriffe überhaupt nicht in Frage“, sagte Giemulla am Freitag dem Deutschlandfunk. Ein Flugzeug explodiere beim Aufprall einer Rakete. Ebenso bei der Explosion einer …

Jetzt lesen »

Flugzeugabsturz im Iran: Experte bezweifelt offizielle Darstellung

Der Hamburger Luftfahrtexperte Cord Schellenberg bezweifelt die offizielle Darstellung Teherans, wonach der Absturz der ukrainischen Passagierflugzeuges im Iran am Mittwoch auf einen technischen Defekt zurückzuführen ist. „Die Erfahrung lehrt, dass vorschnelle Einschätzungen oft daneben liegen. Wir sollten die ersten offiziellen Untersuchungsergebnisse abwarten, die laut internationalen Vereinbarungen in 30 Tagen vorliegen müssen“, sagte Schellenberg dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagsausgaben). Laut Schellenberg fehlen …

Jetzt lesen »

Weniger Drohnenvorfälle an deutschen Flughäfen

An deutschen Flughäfen hat es im Jahr 2019 weniger Vorfälle mit Drohnen gegeben. Das geht aus einer vorläufigen Auswertung der Deutschen Flugsicherung (DFS) hervor, über die das Nachrichtenmagazin Focus berichtet. Demnach meldeten Piloten und Fluglotsen bis Ende November 2019 insgesamt 120 Behinderungen durch unbemannte Flugobjekte. 2018 seien es 158 gewesen. Am häufigsten betroffen sei der größte deutsche Flughafen in Frankfurt …

Jetzt lesen »