Start > News zu LATUDA

News zu LATUDA

Lurasidon ist ein Arzneistoff, der als atypisches Neuroleptikum zur Behandlung der Schizophrenie sowie depressiver Phasen im Rahmen bipolarer Störungen durch die japanische Firma Dainippon Sumitomo Pharma entwickelt wurde. Seit 2010 ist es in den USA zugelassen. Nach einem positiven Votum im Januar 2014 durch den Ausschuss für Humanarzneimittel hat die Europäische Arzneimittel-Agentur im März 2014 eine Zulassung für die EU ausgesprochen.
Die antipsychotische Wirkung von Lurasidon soll auf einer Blockade von D₂- und 5-HT2A-Rezeptoren beruhen. Im Tierexperiment konnte Lurasidon die negativen Auswirkungen des NMDA-Hemmstoffs MK-801 auf Gedächtnis und Lernfähigkeit von Ratten rückgängig machen. Der Branchendienst Datamonitor sieht Lurasidon als eine weitere Variante atypischer Neuroleptika mit begrenztem therapeutischen Zusatznutzen.
Mitte 2005 lizenzierte Dainippon Sumitomo Lurasidon an die US-amerikanische MSD Sharp & Dohme aus. Merck zog sich jedoch schon 2006 wieder aus der Zusammenarbeit zurück. Danach führte Dainippon Sumitomo die Entwicklung wieder selbst durch.

Dainippon Sumitomo Pharma: Latuda® erfolgreich in Phase-III-Studien

OSAKA, Japan, Business Wire – Dainippon Sumitomo Pharma Co., Ltd. (DSP) legte heute Ergebnisse aus zwei klinischen Phase-3-Studien vor, mit denen die Wirksamkeit und Sicherheit von LATUDA als adjunktive Therapie bzw. Monotherapie in Patienten mit Bipolar-I-Depression (PREVAIL 1 und PREVAIL 2; PRogram to EValuate the Antidepressant Impact of Lurasidone) geprüft …

Jetzt lesen »