Start > News zu lesbisch

News zu lesbisch

Cara Delevingne: Sie sollte verheimlichen, lesbisch zu sein!

Cara Delevingne hat in einem neuen Interview ein weiteres Mal über Harvey Weinstein gesprochen. Der Produzent wird sich in wenigen Monaten vor Gericht verantworten müssen und die Schauspielerin verriet zuletzt, dass er ihr voraussagte, keine Karriere zu machen, wenn sie offen zugibt, lesbisch zu sein. Weitere Details gibt es hier!

Jetzt lesen »

Homophober Kommentar: Cara Delevingne & Ashley Benson wehren sich

Homophober Kommentar Cara Delevingne Ashley Benson wehren sich 1556676912 310x205 - Homophober Kommentar: Cara Delevingne & Ashley Benson wehren sich

Cara Delevingne und Ashley Benson sollen schon seit etwa einem Jahr ein Paar sein. Nachdem ein Instagram-Nutzer nun Cara beschuldigte, die „Pretty Little Liars“-Darstellerin zu schlagen und ein weiterer User einen homophoben Kommentar dazu abgab, meldeten sich das Model und die Schauspielerin selbst zu Wort und wehrten sich. Alle Details …

Jetzt lesen »

„Let’s Dance“-Kerstin Ott: Sie war früher spielsüchtig

Let’s Dance Kerstin Ott Sie war früher spielsüchtig 1554257696 310x205 - "Let’s Dance"-Kerstin Ott: Sie war früher spielsüchtig

Bei "Let’s Dance" schwebt die lesbische Schlagersängerin Kerstin Ott mit einer Tanzpartnerin über das Tanzparkett. Eine Premiere in der beliebten Tanzshow. Jetzt sprach die "Die immer lacht"-Interpretin offen darüber, dass sie früher spielsüchtig war. Alle Details gibt es hier. --- Alle Infos zu "Let´s Dance" im Special bei RTL.de: https://www.rtl.de/cms/sendungen/lets-dance.html

Jetzt lesen »

Zypries: „Als Ministerin kann man nicht einfach parshippen“

zypries als ministerin kann man nicht einfach parshippen 310x205 - Zypries: "Als Ministerin kann man nicht einfach parshippen"

Die scheidende Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat erstmals offen über die Probleme gesprochen, in der Politik eine dauerhafte Beziehung mit einem Partner aufzubauen. "Als Ministerin kann man ja nicht einfach parshippen. Männer tun sich oft schwer mit starken Frauen", sagte Zypries den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Dienstagsausgaben). Bei einem öffentlichen …

Jetzt lesen »

Studie: Homosexuelle haben deutlich andere Lebenssituation als Heterosexuelle

studie homosexuelle haben deutlich andere lebenssituation als heterosexuelle 310x205 - Studie: Homosexuelle haben deutlich andere Lebenssituation als Heterosexuelle

Die Lebenssituation von Schwulen, Lesben und Bisexuellen in Deutschland unterscheidet sich zum Teil deutlich von der Lebenslage heterosexueller Bundesbürger. Das geht aus einer neuen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstag) berichten. Eine Auswertung von Daten des Sozioökonomischen Panels ergab, dass Menschen, …

Jetzt lesen »

Özdemir bekräftigt rote Linien für Regierungsbeteiligung

oezdemir bekraeftigt rote linien fuer regierungsbeteiligung 310x205 - Özdemir bekräftigt rote Linien für Regierungsbeteiligung

Nach dem dreitätigen Parteitag der Grünen in Berlin bekräftigt der Spitzenkandidat der Partei, Cem Özdemir, dass es bei Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl rote Linien für seine Partei gebe. Die "Ehe für alle" sei eine solche Bedingung, an der auch ein möglicher Koalitionsvertrag scheitern könnte, sagte Özdemir in der ARD-Sendung "Bericht …

Jetzt lesen »

Psychologin: Familienstruktur unerheblich für Wohlbefinden von Kindern

psychologin familienstruktur unerheblich fuer wohlbefinden von kindern 310x205 - Psychologin: Familienstruktur unerheblich für Wohlbefinden von Kindern

Die Familienstruktur ist laut der britischen Forscherin und Psychologin Tabitha Freeman unerheblich für das Wohlbefinden von Kindern. Das Wohlbefinden eines Kindes hänge nicht von der Struktur einer Familie ab, sondern von der "Qualität der Beziehung zwischen Kindern und Eltern", sagte Freeman der Wochenzeitung "Die Zeit". Kinder, die in sogenannten neuen …

Jetzt lesen »

Homo-Ehe in England und Wales legalisiert

London - In England und Wales ist die Ehe unter gleichgeschlechtlichen Partnern ab 2014 erlaubt. Am Montag hatte das britische Oberhaus den entsprechenden Gesetzesentwurf verabschiedet, am Dienstag folgte das Unterhaus, am Mittwoch unterzeichnete schließlich die Queen die neue Regelung. Sogar von der Bundesregierung kamen Glückwünsche. "Ich hoffe, dass eine ähnliche …

Jetzt lesen »