Start > News zu Libanon

News zu Libanon

Rekorde, Siege und beeindruckende Leistungen: Rhiannan Iffalnd (AUS) und Gary Hunt (GBR) gewinnen den fünften Stopp im Libanon – Iris Schmidbauer (GER) sichert sich den vierten Platz!

Rekorde Siege und beeindruckende Leistungen Rhiannan Iffalnd AUS und Gary Hunt GBR gewinnen den fünften Stopp im Libanon – Iris Schmidbauer GER sichert sich den vierten Platz 1563336099 310x205 - Rekorde, Siege und beeindruckende Leistungen: Rhiannan Iffalnd (AUS) und Gary Hunt (GBR) gewinnen den fünften Stopp im Libanon – Iris Schmidbauer (GER) sichert sich den vierten Platz!

Neue Location, gleiche Sieger! Vor Beirut’s Küste von den sogenannten Pigeon Rocks zeigten die besten Klippenspringer ihre Athletik und am Ende standen die beiden Ausnahmesportler Rhiannan Iffland (AUS) und der Gary Hunt (GBR) ganz oben auf dem Treppchen. Der Brite stellte außerdem noch einen Rekord auf: Von allen Judges gab …

Jetzt lesen »

Neue Location, neue Herausforderung: Klippenspringen vor der Küste von Beirut (LBN) – Gary Hunt (GBR) und Rhiannan Iffland greifen nach nächstem Sieg!

Neue Location neue Herausforderung Klippenspringen vor der Küste von Beirut LBN Gary Hunt GBR und Rhiannan Iffland greifen nach nächstem Sieg 1563336107 310x205 - Neue Location, neue Herausforderung: Klippenspringen vor der Küste von Beirut (LBN) - Gary Hunt (GBR) und Rhiannan Iffland greifen nach nächstem Sieg!

Klippenspringen im Libanon! Für den fünften Stopp der Red Bull Cliff World Series 2019 reisen die Athleten zu einer neuen Location: Vor der Küste von Beiruts Stadtteil Raouché heißt es für die Gary Hunt (GBR) und Rhiannan Iffland (AUS) einmal mehr die Konzentration zu wahren und den Spitzenplatz im Gesamtranking …

Jetzt lesen »

Nouripour äußert sich besorgt über USA-Iran-Spannungen

Nouripour aeussert sich besorgt ueber USA Iran Spannungen 310x205 - Nouripour äußert sich besorgt über USA-Iran-Spannungen

Der Grünen-Außenpolitiker Omid Nouripour zeigt sich äußerst besorgt wegen der Spannungen zwischen Iran und den USA bei gleichzeitiger Sprachlosigkeit zwischen den Regimen. "Die Eskalationsgefahr steigt täglich, es gibt viele Gründe zur Sorge", sagte Nouripour der "Welt". "Die Streitkräfte der Iraner und der Amerikaner stehen physisch sehr, sehr nah beieinander. Im …

Jetzt lesen »

Clan-Kritiker Ghadban hat bisher 80 Hass-Botschaften erhalten

BDK fordert deutlich haertere Bekaempfung der Clankriminalitaet 310x205 - Clan-Kritiker Ghadban hat bisher 80 Hass-Botschaften erhalten

Der Berliner Politikwissenschaftler und Autor Ralph Ghadban hat bisher rund 80 Hassbotschaften erhalten. Das Landeskriminalamt (LKA) habe sie jetzt ausgewertet, berichtet die "Welt am Sonntag". Dabei sei die Polizei auch auf mehr oder minder unverhüllte Morddrohungen gestoßen. Darunter war etwa die Aufforderung: "Überall, wo ihr ihn findet, seid mit ihm …

Jetzt lesen »

Bundesregierung: Hisbollah keine Terrororganisation

Bundesregierung Hisbollah keine Terrororganisation 310x205 - Bundesregierung: Hisbollah keine Terrororganisation

Die Bundesregierung will nicht dem Beispiel der britischen Regierung folgen und die von Iran unterstützte libanesische Hisbollah als Ganzes zur Terrororganisation erklären. "Die britische Entscheidung ist zunächst eine nationale Maßnahme, ohne unmittelbare Auswirkung auf die Position der Bundesregierung oder die der EU", sagte Niels Annen (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt, …

Jetzt lesen »

NRW-Innenminister fürchtet neue kriminelle Clans

NRW Innenminister fuerchtet neue kriminelle Clans 310x205 - NRW-Innenminister fürchtet neue kriminelle Clans

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) hat vor einer Bildung neuer krimineller Clans gewarnt. "So wie sich das bei Libanesen entwickelt hat, kann sich das auch bei anderen Nationalitäten wiederholen. Bei uns gibt es erste Hinweise, dass der eine oder andere Flüchtling sich als Komplize betätigt", sagte Reul der "Welt". Es …

Jetzt lesen »

UNO-Flüchtlingshilfe: „Willkommenskultur“ nicht am Ende

UNO Fluechtlingshilfe Willkommenskultur nicht am Ende 310x205 - UNO-Flüchtlingshilfe: "Willkommenskultur" nicht am Ende

Der Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe, Peter Ruhenstroth-Bauer, hat als Reaktion auf den neuen Migrationsbericht der Bundesregierung betont, dass die wesentliche Belastung durch den Zuzug von Flüchtlingen nicht auf Deutschland liege. "Die Zahlen zeigen mir vor allem, dass die Auswirkungen der Flüchtlingsbewegungen ihren Schwerpunkt nicht in Deutschland haben, sondern in Bangladesch, Uganda, …

Jetzt lesen »

„Werk ohne Autor“ für Auslands-Oscar nominiert

quotWerk ohne Autorquot für Auslands Oscar nominiert 310x205 - "Werk ohne Autor" für Auslands-Oscar nominiert

Der deutsche Film "Werk ohne Autor" von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck ist für den Oscar in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" nominiert worden. Das teilte die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) am Dienstag mit. Der Film des Regisseurs, der im Jahr 2007 für "Das Leben der …

Jetzt lesen »

77 Immobilien von Araber-Clan in Berlin beschlagnahmt

77 Immobilien von Araber Clan in Berlin beschlagnahmt 310x205 - 77 Immobilien von Araber-Clan in Berlin beschlagnahmt

Im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren wegen des Vorwurfes der Geldwäsche sind in Berlin 77 Immobilien beschlagnahmt worden. "Die Staatsanwaltschaft führt seit 2016 (...) ein Ermittlungsverfahren wegen des Vorwurfes der Geldwäsche", hieß es. "Derzeit richtet sich das Verfahren gegen 16 Beschuldigte." Bei den Verdächtigen soll es sich um eine aus dem …

Jetzt lesen »

Georgien will keine Flüchtlingszentren für die EU

Georgien will keine Flüchtlingszentren für die EU 310x205 - Georgien will keine Flüchtlingszentren für die EU

Der georgische Außenminister David Zalkaliani hat Überlegungen zurückgewiesen, nach denen in seinem Land Zentren für Asylbewerber entstehen könnten. "Das wurde mit uns Georgiern nicht besprochen. Wir als georgische Regierung haben keine offiziellen Informationen über solche Pläne", sagte Zalkaliani "Zeit-Online". Man habe in Georgien bereits eigene Zentren für Inlandsflüchtlinge, so Zalkaliani …

Jetzt lesen »

Ministerium erwartet Flüchtlinge aus Jemen und Bangladesch

Ministerium erwartet Flüchtlinge aus Jemen und Bangladesch 310x205 - Ministerium erwartet Flüchtlinge aus Jemen und Bangladesch

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) rechnet damit, dass Flüchtlinge künftig auch aus größerer Entfernung nach Europa kommen könnten. "Über zehn Millionen Kriegsflüchtlinge kämpfen in diesen Tagen im Jemen ums nackte Überleben", sagte Müller der "Welt". 800.000 Rohingya seien in Bangladesch dem heftigen Monsunregen ungeschützt ausgesetzt und versuchten, irgendwie durchzukommen. "Das sind …

Jetzt lesen »