Start > News zu Liberty Global

News zu Liberty Global

Liberty Global plc. mit Sitz in London ist ein internationaler Medienkonzern und einer der größten Breitbandanbieter außerhalb der Vereinigten Staaten.

Brüssel will Liberty-Übernahme durch Vodafone genauer prüfen

Die EU-Kommission will die geplanten Übernahme der Unternehmenstätigkeiten von Liberty Global in Tschechien, Deutschland, Ungarn und Rumänien durch Vodafone genauer prüfen lassen. Man habe ein eingehendes Prüfverfahren eingeleitet, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. Die Kommission hat demnach Bedenken, dass die Übernahme den Wettbewerb in Deutschland und Tschechien einschränken …

Jetzt lesen »

Bundeskartellamt will Unitymedia-Verkauf an Vodafone prüfen

Das Bundeskartellamt will den Verkauf von Unitymedia an Vodafone prüfen. Man habe im Einvernehmen mit dem Bundeswirtschaftsministerium die Verweisung des Fusionsfalles Vodafone/Liberty beantragt, soweit sich dieser Zusammenschluss auf Märkte in Deutschland auswirke, teilte die Behörde am Donnerstag mit. „Unserer Ansicht nach bietet sich der Fall für eine Teilverweisung an. Von …

Jetzt lesen »

Scheuer begrüßt starken Kabelnetzbetreiber auf deutschem Markt

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die wichtige Rolle der Kabelnetzbetreiber beim Ausbau des schnellen Internets hervorgehoben. „Drei Viertel der Haushalte können heute schon über das TV-Kabel schnell ins Internet, nach entsprechender Aufrüstung werden sie Gigabit-Bandbreiten haben“, sagte der zuständige Minister für die digitale Infrastruktur dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). „Insofern fällt auch …

Jetzt lesen »

Widerstand gegen TV-Kabel-Fusion wächst

Die geplante Fusion der Fernsehkabelnetze in Deutschland ruft immer größeren Widerstand hervor. Nun hat sich der Bundesverband Glasfaser (Buglas) in einem Brief an Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gegen das Vorhaben ausgesprochen. Das berichtet die „Welt am Sonntag“. Der Zusammenschluss von Vodafone und Unitymedia würde „die wettbewerbliche Dynamik“ zum Erliegen bringen. …

Jetzt lesen »

Kabelkonzern Liberty Global greift Deutsche Telekom und Sky an

Berlin – Europas größter Kabelkonzern, Liberty Global, startet voraussichtlich im September seine neue ambitionierte Multimedia-Plattform Horizon – eine Konkurrenz für die Deutsche Telekom mit ihrem Angebot „Entertain“ sowie für den Bezahlsender Sky. „Wir werden mit Horizon im Spätsommer in Deutschland starten und damit unseren Führungsanspruch gegenüber den Plattformen von Telekom …

Jetzt lesen »

US-Medienunternehmer Malone fordert Google-Regulierung

Washington – Der US-Medienunternehmer und Chairman von Liberty Global, John Malone, kritisiert die Marktmacht des Suchmaschinen-Giganten Google und fordert dessen Regulierung. „Google ist einfach extrem dominant. Deshalb würde ich es angemessen und an der Zeit finden, dass der Regulierer hier eingreift“, sagte Malone dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Er sei sicher, …

Jetzt lesen »

Medien-Tycoon Malone unterstützt Präsidentschaftskandidaten Romney

Washington – Der Medien-Unternehmer John Malone unterstützt im Kampf um das US-Präsidentenamt den republikanischen Herausforderer Mitt Romney. „Ich verstehe mich als Liberaler. Dennoch unterstütze ich den republikanischen Kandidaten Mitt Romney. Er ist ein guter Manager, um die großen Probleme anzupacken und zu lösen“, sagte der 71-Jährige dem „Handelsblatt“. Vom Amtsinhaber …

Jetzt lesen »

US-Medien-Tycoon fordert weitere Konsolidierung im deutschen Kabelmarkt

Berlin – Der Medien-Tycoon John Malone fordert von der deutschen Politik, eine weitere Konsolidierung im Kabelmarkt zuzulassen. „Im Vergleich zur Deutschen Telekom sind wir Winzlinge. Wir wollen weiter wachsen und bundesweit präsent sein. Nur so sind wir in der Lage, auch entsprechende Fernsehprogramme anzubieten“, sagte der Chairman des Kabelkonzerns Liberty …

Jetzt lesen »

Kabelkonzern Unitymedia verkauft Standort in Marburg

Köln/Marburg – Deutschlands zweitgrößter Kabelkonzern Unitymedia wird nach der Übernahme von Kabel BW 232 Arbeitsplätze abbauen. Das sind neun Prozent aller Beschäftigten. Neben den Standorten Heidelberg, Kerpen und Bochum ist insbesondere Marburg betroffen. Wie Unitymedia-Chef Lutz Schüler dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe) sagte, werde das Kundenzentrum in der nordhessischen Stadt verkauft. „Marburg …

Jetzt lesen »