Start > News zu Die Linke

News zu Die Linke

Die Linke ist eine politische Partei in Deutschland, die am 16. Juni 2007 durch Verschmelzung von WASG und Linkspartei.PDS entstand. Sie leitet ihren Namen aus dem Anspruch einer linken politischen Orientierung her und zielt auf die Überwindung des Kapitalismus hin zu einem „demokratischen Sozialismus“.
In den neuen Bundesländern hat die Partei je nach Region den Charakter einer Volkspartei und ist dort in allen Landesparlamenten vertreten. In Brandenburg ist sie seit 2009 Juniorpartner einer Rot-roten Koalition und in Thüringen stellt sie seit 2014 mit Bodo Ramelow, in einer Rot-rot-grünen Koalition erstmals den Ministerpräsidenten in einem deutschen Bundesland. In den Parlamenten der alten Bundesländer ist sie in Hamburg, Bremen, Hessen sowie im Saarland vertreten.
Im Deutschen Bundestag stellt sie die größere der beiden Oppositionsfraktionen. Sie ist Mitglied der Europäischen Linken und wirkt im Forum der Neuen Europäischen Linken mit.

Linke spricht von “geschäftsführender Kriegsführung”

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat vor der Bundestagsabstimmung über eine Verlängerung von sieben Bundeswehreinsätzen von einer “geschäftsführenden Kriegsführung” gesprochen. “Das Land hat keine gewählte Regierung, aber der Bundestag soll zur Überbrückung sieben Auslandseinsätze der Bundeswehr durchwinken”, sagte Riexinger am Dienstag. Die Linke sei entschieden gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr. …

Jetzt lesen »

Linke: “Kinderrechte gehören ins Grundgesetz”

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat anlässlich des Internationalen Tages der Kinderrechte am 20. November 2017 die Festschreibung von Kinderrechten im Grundgesetz gefordert. “Die Mehrheit zur Änderung des Grundgesetzes wäre rein rechnerisch im Bundestag sicher”, so Kipping am Sonntag. “Wir fordern die SPD, Bündnis 90/Die Grünen und CDU/CSU auf, …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mehrheit bei Scheitern von “Jamaika” für Neuwahlen

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen ist laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für Neuwahlen, falls die Verhandlungen zur Bildung einer Jamaika-Koalition scheitern sollten. Im sogenannten ZDF-“Politbarometer” sprachen sich 68 Prozent – darunter Mehrheiten in allen Parteianhängerlagern – für Neuwahlen aus, 29 Prozent sind dagegen. Die langwierigen Sondierungen haben die vormals …

Jetzt lesen »

Lafontaine fordert Begrenzung der Zuwanderung

Der Fraktionschef der Linken im saarländischen Landtag, Oskar Lafontaine, fordert eine Begrenzung der Zuwanderung. “Da eine Gesellschaft ebenso wie jeder einzelne Mensch nur in begrenztem Umfang helfen kann, kommt auch die Linke an einer Begrenzung und Steuerung der Zuwanderung nicht vorbei”, sagte Lafontaine dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Samstagsausgaben). “Die Aufnahme von …

Jetzt lesen »

Berliner Linke gegen Einführung von solidarischem Grundeinkommen

Die Berliner Linkspartei lehnt die Einführung eines solidarischen Grundeinkommens ab, wie sie als Idee vor kurzem von Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) in einem Zeitungsbeitrag formuliert worden war. “Die Einführung von Workfare-Konzepten im Bereich der sozialen Sicherung, die die Gewährung von Sozialleistungen an die Pflicht zur Arbeitsaufnahme binden, wird …

Jetzt lesen »

Infratest-Umfrage: Union lässt nach – Grüne und FDP legen zu

Die Union lässt laut einer Umfrage von Infratest dimap in der Wählergunst nach, Grüne und FDP legen hingegen leicht zu. Im “Deutschlandtrend” für die ARD-“Tagesthemen” verlieren CDU/CSU zwei Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat und kommen nun auf 30 Prozent. FDP (zwölf Prozent) und Grüne (elf Prozent) gewinnen jeweils einen Punkt …

Jetzt lesen »

Wagenknecht gegen Neuwahlen

Angesichts der stockenden Jamaika-Sondierungen in Berlin hat Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht vor Neuwahlen und einer Wiederauflage der Koalition von Union und SPD gewarnt. Es dränge sich der Verdacht auf, “dass Neuwahlen nur ein Alibi für die SPD bringen sollen, danach doch wieder in eine Große Koalition zu gehen”, sagte Wagenknecht der …

Jetzt lesen »

Forsa-Umfrage: SPD büßt Niedersachsen-Bonus wieder ein

Die SPD hat ihren bundesweiten Bonus nach dem Wahlsieg in Niedersachsen laut einer Forsa-Umfrage wieder eingebüßt. Im Wahltrend, den das Institut für das Magazin “Stern” und den Fernsehsender RTL erstellt, lässt sie im Vergleich zur Vorwoche um zwei Prozentpunkte nach und kommt nun auf 20 Prozent. Die Union aus CDU …

Jetzt lesen »

Forsa-Umfrage: SPD nach Niedersachsen-Wahlsieg im Aufwind

Die SPD kann laut einer Forsa-Umfrage auch bundesweit von ihrem Wahlsieg in Niedersachsen profitieren. Im Wahltrend, den das Institut für das Magazin “Stern” und den Fernsehsender RTL erstellt, legt sie im Vergleich zur Vorwoche um zwei Prozentpunkte zu und kommt nun auf 22 Prozent. Die Union aus CDU und CSU …

Jetzt lesen »