Start > News zu Ludwig Spaenle

News zu Ludwig Spaenle

Ludwig Spaenle ist ein deutscher Politiker der CSU. Er ist seit dem 10. Oktober 2013 Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Bereits seit dem 30. Oktober 2008 war er Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus. Im Jahr 2010 war er zudem Präsident der Kultusministerkonferenz.

Bayerns Kultusminister begrüßt Einigung bei Bildungspolitik

Bayern Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) sieht in der Einigung von Union und SPD in der Bildungspolitik keine Aufweichung des Kooperationsverbots und begrüßt den Kompromiss. „Die Gestaltungsfreiheit der Länder bleibt unangetastet“, sagte der CSU-Politiker der „Welt“. Das Kooperationsverbot verhindert, dass der Bund in die Kulturhoheit und Bildungspolitik der Länder eingreift. In …

Jetzt lesen »

Union und SPD uneins über Kooperationsverbot

Union und SPD bleiben in den Koalitionsverhandlungen unterschiedlicher Auffassung über die Abschaffung des Kooperationsverbots in der Bildung. „Ein klares Ergebnis der Sondierungsgespräche ist die Abschaffung des Kooperationsverbotes in der Bildung“, sagte SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil, Mitglied der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung, der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). Der Bund dürfe zukünftig wieder die …

Jetzt lesen »

Seehofer spricht sich für Rückkehr zu G 9 aus

Im Streit über die Reform des Gymnasiums hat sich Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) erstmals öffentlich für eine Rückkehr zum G 9 ausgesprochen. „Ich persönlich unterstütze Ludwig Spaenle bei seinem Vorhaben, für ein grundständiges G 9 zu planen“, sagte Seehofer der „Süddeutschen Zeitung“. Damit stärkt Seehofer seinen Kultusminister Spaenle und …

Jetzt lesen »

Kultusminister rechnen mit 300.000 schulpflichtigen Flüchtlingen

Die Kultusministerkonferenz (KMK) geht davon aus, dass allein in diesem Jahr rund 300.000 schulpflichtige Flüchtlinge nach Deutschland kommen. In einem Brief an den brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke (SPD), der der Ministerpräsidentenkonferenz vorsteht, schreibt die Präsidentin der KMK, Sachsens Ressortchefin Brunhild Kurth (CDU): „Bei den derzeit angenommenen 800.000 bis eine Million …

Jetzt lesen »

Bayern investiert in virtuelle Hochschule

„Die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) in Bamberg erhält rund 1,3 Millionen Euro Fördermittel für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen“, gab Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle in München bekannt. „Ich freue mich, dass das Projekt ‚Wissenstransfer Hochschule und Beruf‘ mit rund 856.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und rund 428.000 Euro aus Landesmitteln …

Jetzt lesen »

Höchstleistungsrechner "SuperMUC" wird energieeffizienter

„Mit dem SuperMUC untermauert das Leibniz-Rechenzentrum seine führende Stellung im wissenschaftlichen Höchstleistungsrechnen in Deutschland sowie im europäischen und im weltweiten Maßstab“, sagte Bayerns Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle bei der Inbetriebnahme des Höchstleistungsrechners „SuperMUC Phase 2“ des Leibniz-Rechenzentrums der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. „Besonders bemerkenswert ist neben der Rechenleistung die Energieeffizienz …

Jetzt lesen »

Bayerns Kultusminister: Bund soll sich nicht in schulische Belange einmischen

dts_image_1997_sdnkmrtbro_2171_445_3342

München – Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) ist strikt gegen eine Mitsprache des Bundes in Schulangelegenheiten. Die geplante Lockerung des Kooperationsverbots in der Bildungspolitik dürfe „keinerlei Kompetenzzuwächse des Bundes bei schulischen Belangen“ mit sich bringen, sagte Spaenle, der in der Kultusministerkonferenz die Unions-Länder koordiniert, dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Die Große Koalition …

Jetzt lesen »

Länder wollen sich Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium nicht verbieten lassen

Berlin – Die Warnung von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) vor einer überstürzten Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium ist in mehreren Bundesländern auf Kritik gestoßen. Die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) sagte der „Welt“, in ihrem Bundesland sei das Abitur nach zwölf Jahren seinerzeit von CDU und FDP „überhastet eingeführt“ worden. Es …

Jetzt lesen »

Bayern gegen Wankas Forderung nach striktem Festhalten am G-8-Abtur

Berlin – Der bayerische Bildungsminister Ludwig Spaenle (CSU) lehnt die Forderung von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) nach einem Festhalten am achtjährigen Abitur für alle Gymnasialschüler ab. „Ein G 9 für alle ist genauso verkehrt wie ein G 8 für alle“, sagte Spaenle der „Welt“ (Montagausgabe). Damit wandte er sich gegen …

Jetzt lesen »