Stichwort zu Luise Amtsberg

Luise Amtsberg ist eine deutsche Politikerin von Bündnis 90/Die Grünen und seit der Bundestagswahl 2013 Abgeordnete des Deutschen Bundestages.

Menschenrechtsbeauftragte erwartet steigende Flüchtlingszahlen

Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Luise Amtsberg (Grüne), geht davon aus, dass wegen der Angriffe Russlands auf die ukrainische Infrastruktur im Winter wieder mehr Menschen aus nach Deutschland und Europa flüchten werden. „Man muss mit diesem Szenario rechnen“, sagte Amtsberg den Sendern RTL und ntv. Deutschland müsse dazu bereit sein, mehr Geflüchtete aufzunehmen. „Die Alternative ist, dass die Menschen aufgrund von …

Jetzt lesen »

Menschenrechtsbeauftragte beklagt „Flächenbrand des Hungers“

Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Luise Amtsberg (Grüne), beklagt eine immer schlechter werdende Ernährungslage in der Welt. „Wir müssen es klar benennen: Wir haben es mit einem globalen Flächenbrand des Hungers zu tun“, sagte sie am Sonntag. „Die Zahlen sind unvorstellbar und grausam: Bis zu 828 Millionen Menschen waren im Jahr 2021 unterernährt.“ Das seien etwa zehnmal so viele Menschen, wie …

Jetzt lesen »

Bundestagsabgeordnete fordern Boykott der Fußball-WM in Katar

Zweieinhalb Monate vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar werden Boykott-Aufrufe für das Turnier laut. „Der Mannschaft wünsche ich natürlich allen Erfolg, aber die Politik sollte diese WM boykottieren“, sagte Michael Brand (CDU), menschenrechtspolitischer Sprecher der Unionsfraktion, der „Welt am Sonntag“. Der DFB solle an der Entschädigung von Arbeitern mitwirken, die auf den WM-Baustellen zu Schaden gekommen seien, so Brand weiter. …

Jetzt lesen »

Menschenrechtsbeauftragte sieht Fußball-WM in Katar als Chance

Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Luise Amtsberg (Grüne), sieht die Fußballweltmeisterschaft in Katar als Chance. „Der Blick der Weltöffentlichkeit liegt auf solchen Veranstaltungen“, sagte sie den Sendern RTL und ntv. „Die Aufmerksamkeit auf die massiven Menschenrechtsverletzungen ist wichtig und hat bereits zu Verbesserungen auf gesetzlicher Ebene in Katar geführt.“ Die Grünen-Politikerin wies aber auch darauf hin, dass die gesetzlichen Verbesserungen in …

Jetzt lesen »

Griechische Polizei spannt Flüchtlinge für Pushbacks ein

An der EU-Außengrenze benutzen griechische Polizeibeamte Flüchtlinge offenbar als Handlanger für illegale Pushbacks. Das ergaben gemeinsame Recherchen des „Spiegel“ mit Lighthouse Reports, dem ARD-Politikmagazin „Report München“, „Le Monde“ und dem „Guardian“. Dem Team aus Reportern gelang es demnach nach monatelangen Recherchen, mit sechs dieser Männer zu sprechen. Sie gaben unabhängig voneinander an, zu gewaltsamen Zurückweisungen in die Türkei gedrängt worden …

Jetzt lesen »

Menschenrechtsbeauftragte: Dürfen Afghanistan nicht vergessen

Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Luise Amtsberg (Grüne), hat dazu aufgefordert, die Menschenrechtsverletzungen in Afghanistan „bei allen aktuellen Krisen“ nicht aus dem Blick zu verlieren. „Wir tragen auch über den Abzug hinaus eine Verantwortung für die Menschen vor Ort“, sagte sie der „Welt am Sonntag“ dazu. „Daher kann es uns auch nicht kaltlassen, wenn Menschenrechte vom Taliban-Regime mit Füßen getreten werden.“ …

Jetzt lesen »

Menschenrechtsbeauftragte kritisiert China-Politik unter Merkel

Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung Luise Amtsberg (Grüne) fordert ein „kritisches Hinterfragen“ der deutschen Abhängigkeit von China. „Wir müssen immer wieder klarmachen, dass Menschenrechte in unseren bilateralen Beziehungen einen hohen Stellenwert haben“, sagte Amtsberg dem „Spiegel“. „Fehlgeleitet“ und „einseitig“ sei die Chinapolitik der alten Bundesregierung gewesen, so die Grünen-Politikerin. Zur Frage nach einer Reaktion auf die in den Xinjiang Police Files …

Jetzt lesen »

Menschenrechtsbeauftragte kritisiert Verschleppungen nach Russland

Die Menschenrechtsbeauftragte Luise Amtsberg (Grüne) hat Verschleppungen von Ukrainern nach Russland kritisiert. „Verschleppungen von Ukrainern, darunter wohl 200.000 Kinder, durch russische Truppen reihen sich ein in eine lange, grausame Liste an mutmaßlichen Kriegsverbrechen Russlands“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). Sie müssten unbedingt Teil kommender unabhängiger Untersuchungen sein. „Denn die zwangsweise Umsiedlung von Zivilisten aus besetzten Gebieten verstößt gegen das …

Jetzt lesen »

Russische Oppositionelle fliehen nach Deutschland

Mehrere russische Oppositionelle und Intellektuelle sind seit Beginn des Krieges gegen die Ukraine nach Deutschland geflohen oder auf dem Weg dorthin. Dass Russland die Ukraine angegriffen hat, sei „absolut unerträglich“, sagte die Germanistin und Mitgründerin der Menschenrechtsorganisation „Memorial“, Irina Scherbakowa, der „Welt am Sonntag“. Sie könne auch nicht mitansehen, wie in Russland „die letzten Freiheiten mit Füßen getreten werden“. Statt …

Jetzt lesen »

Menschensrechtsbeauftragte will diplomatischen Olympia-Boykott

Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Luise Amtsberg (Grüne), kritisiert die zögerliche Regierungshaltung mit Blick auf einen diplomatischen Boykott der Olympischen Spiele in China und fordert Sponsoren und das Internationale Olympische Komitee (IOC) zu einer Positionierung auf. Das sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagausgaben). „Ich hätte es begrüßt, wenn die Bundesregierung als Ganzes frühzeitig mit Blick auf die Menschenrechtslage vor Ort klargestellt …

Jetzt lesen »